Romantischer Abend

Wenn nach erfolgreicher Partnersuche und der anschließenden Phase der ersten Verliebtheit allmählich der Alltag die Oberhand gewinnt, sind regelmäßige romantische Momente besonders wichtig. Der ein oder andere romantische Abend kann dafür sorgen, dass die Liebe nicht einschläft. Dafür sind einige wenige Vorbereitungen schon völlig ausreichend – Stress sollte dadurch nicht aufkommen.

So gelingt ein romantischer Abend – Zweisamkeit schaffen

Sind Kinder im Haus, ist ein romantischer Abend trotzdem möglich. Hat man die Möglichkeit, die Kinder über Nacht zu einem guten Babysitter zu geben oder größere Kinder bei Freunden übernachten zu lassen, lässt sich der Abend besonders entspannt genießen.

Verliebtes Paar
Romantische Momente

Bei kleinen Kindern ist das Fehlen eines Babysitters für einen romantischen Abend aber normal kein Hindernis. Schließlich gehen diese noch recht früh zu Bett, so dass die Romantik dann anschließend einkehren kann. Damit dann nicht zu viel Zeit auf der Strecke bleibt, sollte man die Vorbereitungen schon vorher treffen.

Zutaten für einen romantischen Abend

Nicht jeder hat die gleiche Vorstellung von Romantik. Entsprechende Musik und dezentes Licht sind aber unerlässlich. Bei Kerzen ist darauf zu achten, dass keine Brandgefahr entstehen kann. Eine Alternative bieten Lichterketten. Die neuen LED-Kerzen bieten ebenfalls eine sanfte Beleuchtung, sind aber nicht jedermanns Geschmack.

Gestaltungsmöglichkeiten

Eine immer gute Idee für einen romantischen Abend ist ein leckeres Abendessen zu zweit. Mit Kerzenlicht und einem guten Glas Wein kommt schnell eine schöne Atmosphäre auf. Durch einen besonders schön gedeckten Tisch schafft man schnell ein ganz anderes Ambiente als im Alltag.

Wer nicht extra kochen möchte, liegt aber auch mit einem Kuschelabend auf dem Sofa richtig. Mit dezenter Hintergrundbeleuchtung, etwas schöner Dekoration, einem passenden Getränk und ein wenig zum Knabbern ist für einen guten Start in den romantischen Abend gesorgt. Ob man dabei kuschelt, sich unterhält, Musik hört oder eine DVD anschaut, ist dabei Sache der persönlichen Vorlieben.

Unbedingt vermeiden

Damit die romantische Stimmung nicht kippt, sollte man einige Punkte vermeiden. Über Probleme und Sorgen sollte man sich auf keinen Fall unterhalten. Aufgeschoben heißt ja nicht aufgehoben – dafür gibt es dann an einem anderen Tag Zeit.

Romantik zu Hause
Paar bei einem romantischen Abend

Damit Küsse auch auf Gegenliebe stoßen, ist Mundgeruch zu vermeiden. Ein Essen mit Knoblauch oder Zwiebeln sollte deshalb besser nicht auf der Speisekarte stehen. Bei schlechter Laune wird es mit dem romantischen Abend ebenfalls wenig werden. Lässt sich diese nicht zeitnah ablegen, sollte man diesen besser verschieben.

Ganz wichtig ist Pünktlichkeit, damit der Abend auch wirklich romantisch und ohne Stress beginnen kann. Überstunden macht man also besser an einem anderen Tag.

Und wenn mal wirklich etwas dazwischen kommt oder die Stimmung umschlägt, sollte man sich davon nicht gleich die Laune verderben lassen. Eine neue Gelegenheit für einen romantischen Abend kommt bestimmt bald wieder.

Und Ihr so?

Schmusedecke und Kuscheltier

Schmusedecke und Kuscheltier fungieren laut Donald W. Winnicott zunächst als Objekte. Winnicott entwickelt die Objektbeziehungstheorie, die ursprünglich auf der psychoanalytischen Theorie fußt, weiter, indem er sagt, dass Säuglinge Schmusedecke oder Kuscheltier brauchen, um sich aus der engen, symbiotischen Beziehung zur Mutter zu lösen.

Schmusedecke und Kuscheltier in der Objektbeziehunsgtheorie

Kuscheldecken für Kinder
Schmusedecke und Kuscheltier

Schmusedecke oder Kuscheltier würden in diesem Fall als Übergangsobjekt dienen und seien wichtig für die seelische Entwicklung des Kindes.

Zum Glück brauchen Eltern sich dieses komplizierte Wissen nicht anzulesen, denn die Wahl des Kuscheltiers oder der Schmusedecke erfolgt meist ohne Zutun.

Das Kind entwickelt automatisch zu einem bestimmten Gegenstand einen innigen Bezug und das heiß geliebte Tierchen oder die Decke wird überall mit hingeschleppt!

Schmusedecke und Kuscheltier – was tun bei Verlust?

Für die Kinder eines der größten Dramen! Das geliebte Kuscheltier oder die Schmusedecke ist am Autorastplatz, im Urlaub, im Bus oder Restaurant liegen geblieben.

Was jetzt? Oft sind die Kuscheltiere oder Schmusedecken so nicht mehr im Handel zu bekommen.

Daher eine dringende Empfehlung an alle Eltern: Sollte ihr Kind sich einen Gegenstand zum „Lieblingskuscheln“ ausgesucht haben, besorgen Sie wenn möglich diesen Gegenstand in zweifacher Ausführung.

Zum einen haben Sie Ersatz bei Verlust, zum anderen kann die Schmusedecke oder das Kuscheltier auch problemlos mal gewaschen werde, ohne das es auffällt.