Ostern feiern – Tipps fürs Osterfrühstück

Ostern steht vor der Tür und normalerweise schenkt man sich zur Osterzeit außer einer Menge Süßkram und Schokolade nicht wirklich viel. Auch die Kinder legen mehr Wert darauf bunte Eier zu bemalen oder zu suchen, anstatt irgendwelche großen Geschenke auszupacken. Und so geht es von Karfreitag bis Ostermontag eher darum, Zeit mit der Familie zu verbringen und ein gemeinsames Osterfrühstück zu genießen. Doch worauf kommt es bei einem gelungenen Osterfrühstück an?

Die Bedeutung der Eier an Ostern

Osterfrühstück für die Familie
Ostern feiern – Tipps fürs Osterfrühstück

Selbstverständlich steht an Ostern nur eines wirklich im Mittelpunkt. Die Eier.

Egal ob bunte und lustig bemalte Eier, hartgekochte einfarbige Eier aus der Schale oder Eier aus Plastik an den Bäumen. Die Eier dürfen auf keinen Fall zu Ostern fehlen – ohne Eier kein Ostern. Doch warum ist das eigentlich so?

Die Eiertradition geht tief in die Vergangenheit zurück, sogar ganze 60 000 Jahre, als man dekorierte Straußeneier in Afrika versteckte. Im Christentum färbte man die Eier rot, um an das Blut von Jesus zu erinnern. Das Ei war das Symbol der Auferstehung, auf diversen Bildern von Maria kommt es sogar als Motiv für die jungfräuliche Geburt zum Ausdruck.

Im 12 Jahrhundert segnete man die Eier sogar, im 17 Jahrhundert betete man für diese. Nun, aus den roten Eiern wurden schließlich bunte Eier, da man die Kinder damit beglücken wollte. Und es geht noch weiter. Die Farben haben sogar eine Bedeutung.

Glänzen Sie am Osterfrühstückstisch mit farbenfrohem Wissen:

  • Rot bedeutet der Tod Jesu Christi (Blut)
  • Weiß bedeutet Reinheit
  • Grün steht für Unschuld und Jugendlichkeit
  • Orange bedeutet Ehrgeiz, Ausdauer und auch Kraft
  • Gelb steht für Weisheit und Erleuchtung

Kresse Eier für das Osterfest


Werbung

Buntes Osterfrühstück gestalten

Für das Osterfrühstück gilt vor allem eines: Bunt muss es sein, farbenfroh und lustig. Dekorieren Sie den Frühstückstisch mit grünen Servietten, orangen Tischdecken mit Punkten und Hellblauen Tassen. Auch gibt es ziemlich viel buntes Geschirr an Ostern zu kaufen. Lassen Sie sich inspirieren. Selbstverständlich dürfen auch Blumen nicht fehlen und wer möchte, der besorgt sich ein paar hölzerne Osterhasen oder porzellanförmige Hennen, um die Dekoration perfekt zu machen.

Und was isst man zum Osterfrühstück?

Neben Kaffee und Tee darf man zum Osterfrühstück natürlich kräftig reinhauen. Frische Obstsalate schmecken fast allen Familienmitgliedern. Wer es etwas ausgefallener und überraschender mag, der lässt sich von folgendem inspirieren:

Spiegelei-Muffins mit Toast und Speck

Ziemlich einfach und unkompliziert, dafür aber wirklich ansehnlich. Besorgen Sie sich bunte Muffinbehälter und stellen Sie diese in eine Muffinbackform. Nehmen Sie entsprechend viele Toastscheiben aus der Verpackung und entfernen Sie den Rand. Nun rollen Sie mit Hilfe eines Teigrollers die Toastscheiben platt und drücken diese im Anschluss in die Muffinförmchen. Kleine Speckstreifen kurz anbraten und in die Toastform geben. Mit einem rohen Ei jeweils auffüllen und im Ofen hart backen.

Wir wünschen frohe Ostern und ein leckeres Osterfrühstück mit der ganzen Familie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.