Kindliche Förderung – Wie viel Drill erträgt eine Kindheit?

Montags musikalische Früherziehung, dienstags Schwimmen, mittwochs English for Beginners, donnerstags Tanzen, freitags Töpfern, am Wochenende durchgeplante Besuche bei Freunden und Verwandten – manch ein kleiner Mensch hat durch kindliche Förderung einen Terminplan, der jedem Vorstandsvorsitzenden zur Ehre gereicht.

Kindliche Förderung oft der reine Ehrgeiz der Eltern

Kindliche Förderung vs Freizeit für das Kind
Wie viel kindliche Förderung ist vernünftig?

Brauchen Kinder soviel Input? Und wenn ja, wozu? Ist es schlimm, sich zu langweilen? Und was macht eine Kindheit eigentlich wirklich richtig toll?

Schon im Mutterleib werden die lieben Kleinen mit klassischer Musik beschallt, und die Pläne der werdenden Eltern sind erschreckend präzise. “Natürlich muss unser Kind ein Instrument erlernen, wegen der geistigen Entwicklung!

Selbstverständlich erziehen wir das Kind zweisprachig, wie soll es sonst später auf dem Arbeitsmarkt mithalten? Sport muss sein, das stachelt den Ehrgeiz an!“

Solche und tausend andere Argumente zeigen deutlich, dass viele Eltern angesichts der gesellschaftlichen Entwicklungen, im Schatten von Pisa und Bildungsreformen enorm verunsichert sind. „Kindliche Förderung – Wie viel Drill erträgt eine Kindheit?“ weiterlesen