Kaffee Gedicht – Ode an den Milchkaffee

Kaffee macht fit und wach. Sein würziger Duft sorgt für gute Laune und angeregte Kommunikationsbereitschaft. Und sogar ein träger Stoffwechsel kommt wieder auf die Füße, sobald ein frisch aufgebrühter Kaffee sein Koffein in die Körpersäfte entlässt.

Kaffee Gedicht
Gedicht über den Milchkaffee

Wenn gar nichts mehr zu gehen scheint, geht nach einer kontemplativen Kaffeepause später wieder vieles fast von alleine. Und auch dann, wenn was geht, geht es mit Kaffee noch viel besser.

Warum also nicht mal dem Kaffee im halbwegs geordneten Versmaß huldigen? Natürlich dem Kaffee in seiner allerschönsten Variante: mit seeeeehr viiiiieeeeel Milch!

Milchkaffee ist ein Gedicht!

Werd‘ des Morgens ich schlecht wach,
denk ich: Wat’n blöder Tach!
Doch bevor ich resigniere,
rasch zur Küche ich marschiere. „Kaffee Gedicht – Ode an den Milchkaffee“ weiterlesen

Das Feuer der Verzückung

Begegnung

Eine Geste, eine Berührung, ein Lächeln, ein Blick.
Das Feuer der Verzückung ist entfacht.

Die Seele applaudiert, der Sinn des Lebens ist geboren.
Der Sand rinnt durch die Finger.
Augenblicke ziehen wie Wolken dahin.

So verweile doch du Schöne, du schöner Moment.
Ein weiterer Tropfen im endlosen Strom der Zeit.

Mein Atem steht still, die Erde dreht sich weiter.
Ein Griff ins Leere, es war nur ein Bild.

Sie zupft ein Stück meines Herzens und nimmt es mit sich.

Liebe & Geborgenheit