So nervt der Sommer – Das Schönheitsideal der Frau

Geschätzte Lesedauer 3 Minuten

Es ist draußen noch nicht mal so richtig warm geworden, und schon bekommt man an jeder Ecke von Werbeplakaten und Reklametafeln vor Augen geführt, wie sommersonnentauglich man als attraktiver und begehrenswerter Mensch tunlichst auftreten sollte.

So nervt der Sommer

Bikinischönheit
Schönheit liegt im Auge des Betrachters

Wehe, die Winterkobolde hätten wieder mal die eingemotteten Sommerklamotten vom letzten Jahr enger genäht!

Und wehe, an den bloßen Füßen zeigte sich der allerkleinste Ansatz von Hornhaut oder an den Damenbeinen das kleinste Härchen, oder gar, mächtig großes Desaster, die allseits gefürchtete Dellenlandschaft bindegewebserschlaffter Orangenhaut am freizeitlich freigelegten Oberschenkel.

Straff und schlank und sportgestählt und jugendlich faltenfrei muss man sein, und frau erst recht, um den gestrengen optischen Sommer-TÜV zu bestehen.

Würden sich hier auch nur die geringsten gesellschaftlich geächteten Mängel feststellen lassen, so wäre dringendst nach Abhilfe zu suchen, koste es, was es wolle.

Soll ich Ihnen mal was verraten? Auf dieses sommerliche Schaulaufen der Eitelkeiten hab ich als erwachsener und selbstbewusster Mensch absolut keine Lust mehr. Und auch Sie sollten sich besser vom kosmetischen Konsumterror emanzipieren. „So nervt der Sommer – Das Schönheitsideal der Frau“ weiterlesen

Textilblindheit – Ich habe nichts zum Anziehen

Geschätzte Lesedauer 2 Minuten

„Ich habe schon wieder nichts zum Anziehen!“ Wer kennt diesen Satz nicht auch aus dem Mund einer Frau, die wie jeden Tag vor ihrem vollen Kleiderschrank steht und nicht weiß was sie anziehen soll?

Textilblindheit – Die Auswahl fällt schwer

Textilblindheit
Textilblindheit – Ich habe gar nichts zum anziehen!

„Guten Morgen!“ erklingt es aus dem Radio „Heute wird ein sonniger Tag. Die Vögel zwitschern. Es ist kurz vor 07.00 Uhr und einige Frühaufsteher eilen schon zur Arbeit.“

Noch total verschlafen steht SIE nun da, vor ihrem Kleiderschrank und weiß nicht was sie anziehen soll: eine von vielen Frauen auf dieser Welt, die einfach soviel zum Anziehen im Kleiderschrank hat, dass sie schon gar nicht mehr weiß, was sie denn nun anziehen soll.

Ausgerechnet heute an diesem wichtigen Tag, wo auch der Abteilungsleiter sie vor den versammelten Mitarbeitern um eine Rede  bitten wird, hat sie nicht das Passende gefunden. Sie überlegt sich verschiedenste Kombinationen. Es werden Blusen und Hosen vom Bügel gerissen und anprobiert.

Die Zeit läuft davon und sie hat immer noch nichts gefunden, das ihr für diesen wichtigen Tag gefallen würde. Schlussendlich wird es dann doch wieder der übliche grüne Pullover und der häufig getragene braune Rock. Wem kommt das nicht bekannt vor? „Textilblindheit – Ich habe nichts zum Anziehen“ weiterlesen

T-Shirt-Trends 2015

Geschätzte Lesedauer 1 Minute

TShirts
T-Shirt Mode 2015

Aus den Kleiderschränken sind in diesem Jahr einfarbige Kleidungsstücke nicht wegzudenken. Als Geheimtipp gilt die Farbe Weiß, die mit gleichfarbigen Hosen und Shorts oder Röcken kombiniert wird. Aber auch schwarze, pastellblaue oder hummerfarbene T-Shirts und Tops werden 2015 häufig zu sehen sein.

Zu den Must-Haves zählt Sonnengelb neben maritimen Ringel-Shirts in klassischem Blau-Weiß. Die Shirts sind in A-Linie geschnitten, aber häufig auch leicht figurbetont und teilweise bauchfrei.

Einfarbige T-Shirts lassen sich hervorragend mit Jeanshosen kombinieren.

Fransen sieht man in diesem Jahr häufig, und zwar nicht nur an T-Shirts, Röcken, Hosen und Kleidern, sondern auch an den Accessoires. Taschen in Wildleder mit Fransen, die an den Cowboy-Look erinnern, werden von den Damen gern ausgewählt.

Doch zurück zu den T-Shirt-Trends 2015. Neben den einfarbigen Shirts finden sich aber auch glamouröse Modelle mit Pailetten und besonders bei Markenkleidung wird das Logo auffällig und gern auch glänzend aufgedruckt.

Der blumige Trend 2015 macht sich auch bei den Shirts bemerkbar. Ob kleine, pastellfarbene Blümchen oder größere Motive, spielt dabei keine Rolle. Ebenfalls angesagt sind Schriftzüge, die in übergroßen Druckbuchstaben wie Patchwork auf den T-Shirts wirken.

Legen Sie sich doch gleich zwei unifarbene längere T-Shirts mit Spitzensaum in Schwarz und Weiß zu. Diese können Sie perfekt mit einer einfarbigen oder romantisch geblümten Bluse als Lagenlook kombinieren.

Auch unter dem Blazer machen T-Shirts mit Spitzensaum und Spitze am Ausschnitt immer eine gute Figur.