Raketen und Böller zu Silvester – worauf Sie beim Kauf jetzt achten müssen!

Wir hören jedes Jahr aufs Neue von zahlreichen Unfällen in der Silvesternacht und immer wieder sind gekaufte Raketen oder Böller für mehr oder weniger schlimme Verletzungen verantwortlich.

Und dabei möchte man doch nur das neue Jahr so gebührend wie möglich willkommen heißen und den Kindern ein spektakuläres Feuerwerk bieten. Und wer die richtigen Sicherheitsvorkehrungen beachtet und sich ein paar wichtige Tipps in Sachen Raketenkauf zu Herzen nimmt, der wird auch ganz bestimmt gesund ins neue Jahr rutschen – ohne Verbrennungen, fehlenden Gliedmaßen oder schweren Schnittverletzungen!

Feuerwerkszubehör richtig kaufen

Feuerwerk mit sicheren Feuerwerkskörpern
Silvesternacht mit Feuerwerkskörpern

Wie üblich werden Raketen und sonstige Feuerwerksprodukte drei Tage vor Silvester verkauft. Sie brauchen dafür keinen Waffenschein, keinen Grundkurs in Sachen Umgang mit explosivem Material und auch keine Bestätigung vom Amt, dass Sie die Raketen und Böller vorschriftsgemäß verwenden.

Besonders häufig passieren Unfälle jedoch mit illegal erworbenen Produkten aus dem Ausland, weswegen in erster Linie ausschließlich in Deutschland zugelassenes Feuerwerk gekauft werden sollte. Die Bundesanstalt hat hierfür eine klare Kennzeichnung vergeben und gilt mit der Nummer 0589 europaweit.

Auch eine Registriernummer und das CE-Zeichen für EU-Richtlinien sind aufgedruckt. Pflicht ist ebenso eine deutsche Gebrauchsanweisung.

Wirklich gewarnt wird nebenbei ausdrücklich vor illegalem Feuerwerk aus dem Ausland stammend. Es ist bei solchen Produkten nie wirklich klar, welche Mischungen oder welche explosionsgefährlichen Substanzen in den Feuerwerken verwendet wurden.

Man kann also nie wirklich wissen, wie ein Böller oder eine Rakete auf Feuer reagiert. Leider besorgen sich immer noch jährlich zahlreiche Jugendliche solche Knaller und bringen damit nicht nur sich selbst, sondern leider auch noch andere Unbeteiligte in Gefahr.

Geprüfte und zugelassene Feuerwerke beim Kauf erkennen!

  • Registriernummer, die Nummer der BAM und andere: Beispiel: 0589-F2-0001
  • BAM Identifikationsnummer: Beispiel: BAM-F2-0001
  • CE-Kennzeichen mit vierstelliger Nummer
  • Name, Adresse und Telefonnummer des Herstellers oder Importeurs (eine deutsche Anschrift ist Pflicht)

Kaufen Sie bestenfalls wirkliche Qualitätsprodukte vom Fachmann. Dort können Sie sich auch über die Anwendung und mögliche Gefahren beraten lassen.

Gefahrenfrei ins neue Jahr 2017

Zünden Sie Raketen ausschließlich mit ausgestrecktem Arm an. Ein gewisser Sicherheitsabstand zum eigenen Gesicht und vor allem den Haaren sollte gewährleistet sein. Beachten Sie bitte, dass so manche Kleidung sehr schnell entflammen kann.

Die Feuerwerkskörper selbst sollten immer senkrecht abgefeuert werden, niemals liegend auf einem flachen Boden. Starten Sie außerdem die Raketen niemals aus der Hand, sondern verwenden Sie leere Flaschen.

Für einen sichereren Stand empfiehlt es sich, die Flaschen unten ein wenig mit Sand oder Wasser aufzufüllen. So kann die Flasche nicht im letzten Moment noch umfallen und die Rakete umstehende Passanten treffen. Auch bei Feuerwerksbatterien sollten Sie für einen sicheren Stand sorgen, damit diese stabil stehen.

Grundsätzlich sollten Sie sich darüber Gedanken machen, wo Sie mit Ihrem Feuerwerk stehen möchten. Auf einem Balkon oder direkt vor Hauseingängen ist es ohnehin verboten. Suchen Sie sich für das Feuerwerk eine möglichst große und freie Fläche, wo bestenfalls wenig oder gar keine Autos stehen und Sie auch keine fremden Gärten beschießen könnten.

Die noch nicht entzündeten Böller sollten niemals direkt am Körper aufbewahrt werden, sondern bestenfalls separat in einer Tasche. Sammeln Sie auch keine herumliegenden Böller auf, denn unter diesen könnten sich diverse Blindgänger verstecken und in Ihrer Hand doch noch hoch gehen.

Außerdem: So spaßig es auch für Kinder sein mag, diese haben mit entzündlichem und explodierendem Material grundsätzlich nicht zu spielen. Lassen Sie Ihre Kinder daher keine Raketen oder Böller entzünden.

Und zu guter Letzt: Kommen Sie gut ins neue Jahr 2017 und bleiben Sie unverletzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.