Ordnung im Kleiderschrank der Kinder

Ordnung im Kleiderschrank der Kinder zu halten, ist eine Herausforderung. Die Kleidung ist zwar klein, aber es gibt sehr viel davon. Denn Kinder wachsen schnell und brauchen dann neue Sachen. Zudem müssen Kinder erst noch lernen, warum regelmäßiges Aufräumen wichtig und sinnvoll ist. Mit der richtigen Herangehensweise und der Hilfe der Kleinen können Sie es aber schaffen, den Schrank ordentlich zu halten.

Ausmisten im Kleiderschrank

Bevor Sie mit dem Schaffen von Ordnung beginnen können, sollten Sie den Schrank erst einmal richtig ausmisten.

Den Kleiderschrank im Kinderzimmer aufräumen
Den Kleiderschrank im Kinderzimmer aufräumen

Alles, was nicht mehr benötigt wird oder nicht mehr gefällt, wird entsorgt. Es gibt verschiedene Vorgehensweisen, wie der Schrank effektiv ausgemistet und aufgeräumt werden kann. Bei der 3-Kisten-Methode zum Beispiel sortieren Sie alle Kleidungsstücke in Behälter mit der Beschriftung „Behalten“, „Brauchbar“ und „Wegwerfen“. Sie können dann entscheiden, ob Sie die aussortierten Kleidungsstücke verkaufen, verschenken, wegwerfen oder in die Altkleidersammlung geben wollen.

Dieser Vorgang schafft im ersten Moment zwar mehr Unordnung, ermöglicht es aber, den Inhalt des Kleiderschranks völlig neu zu organisieren. Zudem können Sie den Zeitpunkt nutzen, um den leeren Schrank auszuwischen.

Tipps für einen geordneten Kleiderschrank

Eine wirkungsvolle Strategie, Chaos zu vermeiden, ist, es gar nicht erst entstehen zu lassen. Das ist mit Kindern natürlich schwierig. Deshalb sollte der Schrankinhalt kindgerecht und praktisch gestaltet werden, sodass alles seinen Stammplatz hat:

  • Sortieren Sie die Kleidung nach Sorten und lagern Sie zum Beispiel Hosen in einem Fach, T-Shirts in einem anderen.
  • Verwenden Sie zur Aufbewahrung von Schuhen, Schlafanzügen, Schals oder Badesachen zum Beispiel unterschiedliche Kisten. Um es sich und den Kindern leichter zu machen, können Sie diese beschriften.
  • Wintersachen, die im Sommer nicht gebraucht werden, und umgekehrt, können in geschlossenen Boxen auf oder im Schrank gelagert werden. So sind sie zudem vor Mottenbefall geschützt.
  • Für Kleidung, die schon getragen wurde, aber noch nicht gewaschen werden muss, können Sie einen separaten Platz schaffen. Zum Beispiel in Form eines Sessels, einer Kleiderstange oder mehrerer Haken an Schrankseite oder Wand. Die Kleidungsstücke können dann am nächsten Tag noch einmal getragen oder wieder in den Schrank geräumt werden.
  • Empfehlenswert ist außerdem ein Wäschekorb im Kinderzimmer. Schmutzige Teile liegen dann nicht unordentlich herum.

Die Kinder einbeziehen

Besonders kleine Kinder müssen erst lernen, wie Ordnung halten funktioniert. Dabei können Sie als Eltern ihren Nachwuchs unterstützen. Eltern sind immer ein Vorbild, auch beim Aufräumen. Den Kindern eine gewisse Grundordentlichkeit vorzuleben, ist daher wichtig. Konsequenz und klare Ansagen sind selbst im Schulkindalter noch sehr wichtig, damit die Kinder genau wissen, was zu erledigen ist.


Werbung

Damit die Sprösslinge mit der Zeit selbst Ordnung in ihrem Schrank halten können, müssen sie den Inhalt erreichen können. Klamotten, die jeden Tag gebraucht werden, sollten demnach nicht im obersten Fach liegen. Mit Kleiderbügeln in kindgerechter Größe können die Kleinen besser umgehen. Es fällt ihnen dann leichter, Kleider und Jacken selbst aufzuhängen. Es gibt alternativ auch Schranksysteme, die speziell auf Kinder und ihre Größe ausgerichtet sind.

Die Ordnung beibehalten

Ist erst einmal eine gewisse Grundordnung vorhanden, fällt es den Kindern leichter, diese beizubehalten. Denn sie können sich am etablierten System im Schrank orientieren. Ordnung zu halten ist aber ein fortlaufender Prozess. Kinder wachsen und entwickeln sich schnell, sodass in kurzen Abständen neue Kleidungsstücke benötigt werden.

Deshalb ist es empfehlenswert, Regeln für das Aufräumen zu etablieren, zum Beispiel durch einen festgelegten Tag, an dem der Schrank gesäubert wird. Außerdem können, wie die 5-S-Methode vorschlägt, nach dem Ausmisten, Sortieren und Säubern des Schranks Fotos des Idealzustands aufgehängt werden. Daran können sich die Kinder orientieren, wenn sie sich selbst ans Aufräumen machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.