Hochzeit – Hochzeitsvorbereitungen im Überblick

Eine genaue und sorgfältige Planung ist wichtig, damit die Hochzeit ohne große Pannen verläuft. Im Idealfall fangen Sie bereits ein halbes Jahr vorher mit den Hochzeitsvorbereitungen an.

Hochzeitvorbereitungen  im groben Zeitrahmen

Hochzeitsvorbereitungen
Hochzeitsvorbereitungen früh beginnen

12 bis 6 Monate vor der Hochzeit

12 bis 6 Monate vorher müssen Sie alle wichtigen Rahmenbedingungen klären. Dazu gehört auch, welche Art von Hochzeit es sein soll, wie viele Gäste ungefähr kommen und wo Sie heiraten wollen. Sie müssen festlegen ob es eine kirchliche, standesamtliche oder freie Trauung sein soll.

Das Hochzeitsdatum, den Termin mit Pfarramt oder Standesamt abklären und die Trauzeugen auswählen. Auch eine vorläufige Gästeliste ist wichtig, die Unterlagen für die Trauung, wie Taufschein und vielleicht ein Hochzeitsmotto festlegen.

Die Ausgaben einkalkulieren und sich nach einem Lokal für die Feier umsehen. Um einen Überblick zu haben, legen Sie sich am besten einen Hochzeitsordner mit allen Informationen an.

6 bis 5 Monate vor der Hochzeit

In dieser Zeit sollten Sie sich ein Brautkleid als wesentliches Element der Hochzeitsvorbereitungen aussuchen. Nun sollten Sie sich und Ihren zukünftigen Mann für eine kirchliche Trauung im Pfarramt anmelden. Auch sollten beide zum Standesamt gehen und die Eheschließung anmelden, Catering, Fotograf und Musik für das Fest nicht vergessen.

Einen Kostenplan anpassen und einen Geschenketisch aussuchen. Vielleicht auch einen Urlaub beim Arbeitgeber beantragen, Flitterwochen planen und buchen.

4 bis 3 Monate vor der Hochzeit

Der Tag rückt immer näher, die wesentlichen Dinge sind geklärt und jetzt geht es nur noch um die Feinheiten. Der Bräutigam muss eingekleidet werden und das Brautkleid sollte perfekt sitzen. Traugespräche mit dem Pfarrer vereinbaren und Trauringe bestellen und gravieren lassen.

Floristen aussuchen und die Blumendekoration und den Brautstrauß aussuchen. Eine endgültige Abstimmung der Gästeliste vornehmen und die Hochzeitseinladungen verschicken und den Menüplan für die Feier besprechen. Auch sollten Sie an Gäste denken, die ein Hotelzimmer benötigen und dieses früh genug reservieren.

2 bis 1 Monat vor der Hochzeit

Es wird im Rahmen der Hochzeitsvorbereitungen allerhöchste Zeit einen Frisör und Kosmetiker zu finden, lassen Sie sich probeweise schminken und die Brautfrisur stecken.

Die Hochzeitstorte sollte auch langsam bestellt werden. Die Tischdekoration aussuchen und eine Sitzordnung für die Feier planen. Haben Sie schon einen Überblick über Zusagen und Absagen?

Das Outfit für den Bräutigam und das Hochzeitskleid sollten noch einmal angezogen werden, denn noch kann es geändert werden. Vergessen Sie bei all den Vorbereitungen die Trauringe nicht.

2 Wochen vor der Hochzeit

Bis zur Hochzeit sind es nur noch zwei Wochen. Sie sollten noch einmal Rücksprache mit jedem halten. Konditor, Fotograf, Floristen, Frisör oder Musiker, für den Bräutigam Frisörtermin vereinbaren, damit auch er toll aussieht.

1 Woche vor der Hochzeit

1 Woche vor der Hochzeit müssen noch 1000 Kleinigkeiten erledigt werden. Dazu gehört ein Gästebuch aussuchen und einen Termin zur Maniküre wahrnehmen.

1 Tag vor der Hochzeit

Einen Tag vor der Hochzeit sollten Sie schon einmal Ihre Kleidung zurechtlegen, den Tagesablauf noch mal gemeinsam besprechen, ein Täschchen mit Taschentücher, Ersatzstrumpfhose und Kleingeld vorbereiten, Papiere und Ringe bereit legen und früh ins Bett gehen.

Hochzeitstag

Endlich ist es soweit. Die letzten Aufgaben sind es, die Blumen abholen zu lassen und an die Ringe zu denken.

Vielen Dank für Ihren Kommentar!