Hochzeit – Musterrede Brautvater

Es gehört zur Tradition, dass auf der Hochzeit der Vater der Braut eine Rede hält. Inhalt und Ablauf wollen abgestimmt werden. Unsere Musterrede hilft bei der Ausarbeitung.

Musterrede für den Brautvater auf der Hochzeit

Des Brautvaters Musterrede
Musterrede für die Hochzeit

Wie bei fast jeder Rede, weiß man oft nicht, wie man anfangen soll. So viele Dinge sind zu sagen. Unsere nachfolgende Muster-Rede für den Brautvater gibt natürlich nur einen Rahmen vor und kann nur zur Orientierung dienen.

Aber vielleicht hilft Ihnen die nachfolgende Struktur, die vielen Dinge die gesagt werden wollen, in eine strukturierte Reihenfolge zu bringen:

Musterrede Brautvater


Liebe Familie,
liebe Freunde,
liebes Brautpaar!

Tja, so schnell kann`s gehen!

Gestern war ich noch ein einfacher Vater und heute trage ich den großartigen Titel „Brautvater“ –

– ein mächtig stolzer Brautvater, um genau zu sein.

Es ist vollbracht!

Meine Tochter ist nun unter der Haube und ich um einen Schwiegersohn reicher. Sie haben sich heute im beiderseitigen Einvernehmen das Jawort gegeben und wir alle waren Zeugen dieses wunderschönen Ereignisses.

Und ich freue mich sehr, dass wir uns heute alle hier eingefunden haben, um diesen großen Tag gemeinsam mit ihnen zu feiern.

Ja, es ist schon faszinierend, welch seltsame Wege das Schicksal geht, um zwei Menschen zusammenzuführen, die einfach zusammengehören. Und ich frage mich immer wieder, ob da vielleicht sogar ein mystisches System hinter steckt, dass es das Schicksal geschafft hat, solch eine perfekte Bindungen hervor zu bringen.

Ihr seid einfach wie füreinander geschaffen!

Aber wie es das Schicksal auch letztendlich gemacht hat, ihr habt euch gefunden und nur das ist wichtig, denn jetzt seit ihr gemeinsam hier und nun glücklich verheiratet!


Werbung

Liebe [Name der Braut]!

Seit [Alter der Braut] bist du Teil meines Lebens. Du hast mir in dieser Zeit viel Glück und Freude und vielleicht auch die ein oder andere Sorge beschert!

– Ja, Väter sind halt immer besorgt!

Und ich gebe zu, ich war sogar ein Vater von der Sorte, der insgeheim die imaginäre Flinte auf alles Männliche richtete, was sich dir genähert hat.

Ja, auch bei dir habe ich anfangs die Flinte gezückt, [Name des Bräutigams]

– ich hoffe du verzeihst mir das?!

Aber irgendwann habe ich dann doch einsehen müssen, dass du meinen Schutz und meinen väterlichen Auswahlrat gar nicht brauchst und ehrlich gesagt auch nie gebraucht hast, denn du weißt selbst, was du willst und was gut für dich ist.

Ich bin sehr stolz auf dich, meine [Kosename]!

Lieber [Name des Bräutigams]!

Du hast mir heute meine Tochter genommen!

Ein Tag, den normalerweise jeder Vater fürchtet, denn es fällt immer schwer etwas herzugeben, was einem ganz besonders am Herzen liegt.

Aber dich an [Name der Braut] Seite zu wissen, hat mir die Furcht genommen.

Du hast mir in den letzten Jahren eures Zusammenlebens immer wieder bewiesen, dass du genau der Richtige für sie bist.

Wenn ich jetzt in die Augen meiner Tochter schaue, dann sehe ich Glück und ich sehe Liebe. Und was gibt es für einen Vater Schöneres, als genau dies am Tage der Hochzeit seiner Tochter sehen zu dürfen?

Dafür danke ich dir!

Ich gebe [Name der Braut] nun frei. Liebe und ehre sie und sei immer für sie da, in guten, sowie auch in schlechten Tagen –

– sonst komm ich doch noch mit der Flinte!

Ihr Lieben, ich wünsche euch beiden alles Glück dieser Erde!

Ach ja! (Finger heben)

Das hätte ich fast noch vergessen: Vielleicht schafft ihr es demnächst ja auch noch, aus dem stolzen Brautvater einen stolzen Opa zu machen?

In diesem Sinne:

(Glas heben)

Lasst uns auf das Brautpaar anstoßen. Auf dass sie glücklich bis ans Ende ihrer Tage werden.

Zum Wohle!

(dem Brautpaar zuprosten)


Viel Erfolg bei Ihrer Hochzeitsrede!