Stillen in der Öffentlichkeit gehört verboten!

Diskussionen zur Frage, ob Stillen in der Öffentlichkeit erlaubt ist oder ein Tabu darstellt, gab es auch hier in der Redaktion nachdem wir den folgenden Text von einer Leserin erhielten.

Stillen in der Öffentlichkeit

Stillen in der Öffentlichkeit - Mutter stillt ihr Baby in einem Park
Stillen gibt dem Baby Geborgenheit

Man sieht sie in Cafés oder an anderen öffentlichen Plätzen, Mütter die ihre kleinen Kinder stillen.

Nicht jeder befürwortet die nackte Brust. Manche Betreiber von öffentlichen Einrichtungen sprechen bereits ein Verbot in ihren Geschäften aus.

Ist es in Ordnung in der Öffentlichkeit zu stillen?

Es ist verständlich, dass nicht jeder das Stillen in der Öffentlichkeit wahrnehmen möchte. Deshalb können Mütter auch nicht unbegrenzt da stillen wo sie wollen. Es gibt genügend Rückzugsräume, in denen niemand gestört wird.

Bei aller (Mutter-)liebe – Frauen sollten sich das zu Herzen nehmen!

 

Die Mehrheit hier in der Redaktion befürwortet Stillen in der Öffentlichkeit, sofern „es“ nicht so bewusst zur Schau gestellt wird.

Stillen ist eine der natürlichsten Sachen der Welt

Und nur weil eine nackte, überwiegend bedeckte Brust zu sehen ist, fühlen sich so viele Leute gestört? Dafür ein grundsätzliches Verbot von Stillen in der Öffentlichkeit?

Warum eigentlich? Hilfe!

Ein Stammbuch für die Familie

Der Wunsch nach einer festen Partnerschaft und der Gründung einer eigenen Familie nimmt heutzutage wieder stetig zu. Denn allzu oft werden Trennungen laut oder Scheidungen ausgesprochen.

Die Ehe als offizielle Familiengründung

Stammbuch für die Hochzeit
Schönes Stammbuch für die Trauung

Umso glücklicher sind dann diejenigen, die ihren Traumpartner gefunden haben. Nach dem Kennenlernen und Zusammenziehen wird dann oftmals der Wunsch nach einer eigenen Familie laut, so dass sich viele Paare für den Schritt vor den Altar entscheiden.

Mit dem Ausspruch der Ehe wird die Familiengründung zwischen zwei Personen offiziell ausgesprochen. Von nun an wird dieser Zusammenhalt als Familie anerkannt und vor dem Gesetz auch so behandelt.

Nach dem Eheversprechen erhalten die Eheleute eine offizielle Heiratsurkunde, die diesen besonderen Verbund dokumentiert. Diese Urkunde kann im weiteren Leben durchaus bedeutsam werden – zum Beispiel in Verbindung mit Geburten der Kinder.

Das Stammbuch als individuelles Familiendokument

Die Heiratsurkunde ist in der Regel die erste Urkunde, die eine Familie als anerkannte Gemeinschaft erhält. Damit dieses besondere Dokument sicher und stets greifbar aufbewahrt werden kann gibt es die sogenannten „Stammbücher“. „Ein Stammbuch für die Familie“ weiterlesen