Zitate thematisch T-Z

Die schönsten biblischen Taufsprüche

Stöbern Sie in unserer Sammlung der schönsten Sprüche zur Taufe, biblisch und auch nicht-biblische Taufsprüche:

  • Alle eure Dinge lasset in Liebe geschehen. 1. Kor 16, 14
  • Behüte dein Herz mit allem Fleiß denn daraus quillt das Leben. Sprüche 4, 23
  • Behüte mich wie einen Augapfel im Auge, beschirme mich unter dem Schatten deiner Flügel. Psalm 17, 8
  • zitate-sprueche-taufeDa wir nun gerecht geworden sind durch den Glauben, haben wir Frieden mit Gott durch unseren Herrn Jesus Christus. Römer 5, 1
  • Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege. Psalm 119, 105
  • Denn der Herr hat seinen Engeln befohlen, das sie dich behüten auf allen deinen Wegen. Psalm 91, 11
  • Denn er hat seinen Engeln befohlen, daß sie dich behüten auf allen deinen Wegen, daß sie dich auf den Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest. Psalm 91, 11 + 12
  • Der Herr behüte dich vor allem Übel; er behüte deine Seele. Psalm 121, 7
  • Der Herr ist der Geist; wo aber der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit. 2 Korinther 5, 3
  • Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. Psalm 23, 1
  • Der Herr segne dich und behüte dich. Der Herr lasse sein Angesicht leuchten und sei dir gndig, Der Herr wende sein Angesicht dir zu und schenke dir Heil. Numeri 6, 24-26
  • Er wird dich mit seinen Fittichen decken, und Zuflucht wirst du haben unter seinen Flügeln. Seine Wahrheit ist Schirm und Schild. Psalm 91, 4
  • Es ist bei eurem Vater im Himmel nicht der Wille, dass eins von diesen Kleinen verloren werde. Matthäus 18, 14
  • Freut euch aber, daß eure Namen im Himmel geschrieben sind. Lukas 10, 20
  • Fürchte dich nicht, denn ich habe dich bei deinem Namen gerufen: Du bist mein. Jesaja 43, 1

Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm. 1 Johannes 4, 16

  • Gott ist Herr, ist Sonne und Schild. Psalm 84, 12
  • Gott spricht: Ich werde einen Engel schicken, der dir vorausgeht. Er soll dich auf deinem Weg beschützen und zu dem Ort bringen, den ich bestimmt habe. 2. Mose, 23, 20
  • Gott, ich hoffe auf dich und spreche: Du bist mein Gott. Meine Zeit steht in deinen Händen. Psalm 31, 15,16a
  • Ich bin der gute Hirte. Der gute Hirte läßt sein Leben für die Schafe. Johannes 10, 11
  • Ich bin der Herr, dein Gott, der deine rechte Hand stärkt und zu dir spricht: Fürchte dich nicht, ich helfe dir! Jesaja 41, 13
  • Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein 1. Moses 12, 2
  • Jesus Christus spricht: Lasst die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht; denn solchen gehört das Reich Gottes. Markus 10, 14
  • Lasset uns nicht lieben mit Worten, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit. 1. Joh 3, 18
  • Lehre mich tun nach deinem Wohlgefallen, denn du bist mein Gott; dein guter Geist führe mich auf ebner Bahn. Psalm 143, 10

Weiterführende Informationen rund um Taufe und Pateneltern


  • Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch dort deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten.  Psalm 139, 9 – 11
  • Seid fröhlich in Hoffnung, geduldig in Bedrängnis, beharrlich im Gebet. Römer 12, 12
  • Siehe ich bin mit dir und will dich behüten, wohin du auch ziehst. Moses 28, 15a
  • Und er nahm die Kinder in seine Arme; dann legte er ihnen die Hände auf und segnete sie. Markus 10, 16
  • Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir. Psalm 139, 5
  • Weil du so wert bist vor meinen Augen, wirst du auch herrlich sein, und ich habe dich lieb. Jesaja 43,4
  • Weise mir, Herr, deinen Weg, daß ich wandle in deiner Wahrheit; erhalte mein Herz bei dem einen, daß ich deinen Namen fürchte. Psalm 86, 11
  • Wenn ich weissagen könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnisse und hätte allen Glauben, so dass ich Berge versetzen könnte, und hätte die Liebe nicht, so wäre ich nicht. 1. Korinther 13, 2
  • Wenn ihr bleiben werdet an meinem Ort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen. Johannes 8, 31 -32
  • Wir danken dir, das du so wunderbar gemacht bist. Wunderbar sind deine Werke, das erkennt meine Seele. Psalm 139, 14

Bitte stöbern Sie auch in unserer umfangreichen Sammlung von Zitaten über Kinder. Viele der dort aufgeführten Zitate, eignen sich ganz hervorragend auch als Sprüche zur Taufe.


Die schönsten Sprüche zur Taufe

  • Als du geboren wurdest, war ein regnerischer Tag. Aber es war nicht wirklich Regen, sondern der Himmel weinte, weil er einen Stern verloren hatte. Antoine de Saint-Exupéry
  • Das erste Glück eines Kindes ist das Bewusstsein, geliebt zu werden. Johannes Bosco
  • Das Leben der Eltern ist das Buch, in dem die Kinder lesen. Aurelius Augustinus
    Dein Auge kann die Welt trüb oder hell dir machen. Wie du sie ansiehst, wird sie weinen oder lachen. Friedrich Rückert
  • Die Schutzengel unseres Lebens fliegen manchmal so hoch, dass wir sie nicht mehr sehen können, doch sie verlieren uns niemals aus den Augen. Jean Paul
  • Drei Dinge sind aus dem Paradies geblieben: die Sterne, die Blumen und die Augen der Kinder. Dante Alighieri
  • Es gibt nur eine ganz selbstlose, ganz reine, ganz göttliche Liebe. Und das ist de Liebe der Mutter für ihr Kind. Georg Moritz Ebers
  • In jedem Kind ist ein Lächeln Gottes und ein tiefer Sinn verborgen. Roland Leonhardt
  • Jedes Kind ist kostbar. Jedes ist ein Geschöpf Gottes. Mutter Teresa
  • Jedes neugeborene Kind bringt die Botschaft, dass Gott sein Vertrauen in die Menschheit noch nicht verloren hat. Rabindranath Tagore

Kinder bringen uns ein Stück Himmel auf die Erde. Roland Leonhardt

  • Mit jedem Menschen ist etwas Neues in die Welt gesetzt, was es noch nicht gegeben hat, etwas Erstes und Einziges. Martin Buber
  • Vielleicht ist der Sinn der Schöpfung das, was man so schwer verständlich als Liebe umschreibt: Das Schenken, das Verzeihen, die Güte, die Überraschung, die gute Botschaft. Friedrich Weinreb
  • Von deinen Kindern lernst du mehr, als sie von dir. Friedrich Rückert
  • Was eine Kinderseele aus jedem Blick verspricht! So reich ist doch an Hoffnung ein ganzer Frühling nicht. Heinrich Hoffmann von Fallersleben
  • Wenn du ein Kind siehst, hast du Gott auf frischer Tat ertappt. Martin Luther
  • Wer Vertrauen hat, erlebt jeden Tag Wunder. Peter Rosegger
  • Wir können Kinder nicht nach unserem Sinne formen; so wie Gott sie uns gab, so muss man sie haben und lieben. Johann Wolfgang von Goethe
  • Wo Kinder sind, da ist ein goldenes Zeitalter. Novalis
  • Erst wenn man eigene Kinder hat, weiß man, wie groß die Liebe der Eltern war. Japanische Weiheit

Kurze Gedichte zur Taufe

Wer sagt, es gibt sieben Wunder auf dieser Welt,
hat noch nie die Geburt eines Kindes erlebt.
Wer sagt, Reichtum ist alles, hat nie ein Kind
lächeln gesehen.
Wer sagt, diese Welt sei nicht mehr zu retten, hat
vergessen, dass Kinder Hoffnung bedeuten.
Danke, dass es dich gibt!
Honoré de Balzac

Zwei kleine Füße bewegen sich fort,
zwei kleine Ohren, die hören das Wort,
ein kleines Wesen mit Augen, die seh’n,
das ist die Schöpfung, sie lässt uns versteh’n.
Zwei kleine Arme, zwei Hände dran,
das ist ein Wunder, was man sehen kann.
Wir wissen nicht, was das Leben dir bringt,
wir werden helfen, das vieles gelingt.
Verfasser unbekannt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.