Zitate & Sprüche Freundschaft

Schöne Zitate, Sprüche und Weisheiten über Freundschaft und Freunde

Nachfolgend eine Übersicht über die schönsten und emotionalsten Zitate, Sprüche und Weisheiten über die Freundschaft.

Zitate über Freundschaft
Sprüche, Zitate und Weisheiten über Freundschaft

Stöbern Sie in unserer Übersicht schöner Sprüche über Freundschaft und Freunde sein von Autoren aus unterschiedlichen Epochen.

  • Ältere Bekanntschaften und Freundschaften haben vor neuen hauptsächlich das voraus, dass man sich einander schon viel verziehen hat. Johann Wolfgang von Goethe
  • Anteilnehmende Freundschaft macht das Glück strahlender und erleichtert das Unglück. Marcus Tullius Cicero
  • Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen. François de La Rochefoucauld
  • Auf Freunde im Unglück rechne nie! Euripides
  • Blumen können nicht blühen ohne die Wärme der Sonne. Menschen können nicht Mensch werden ohne die Wärme der Freundschaft. Phil Bosman
  • Dankbare Menschen sind wie fruchtbare Felder. Sie geben das Empfangene zehnfach zurück. August von Kotzebue
  • Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück. Indisches Sprichwort
  • Das Schwierigste am Leben ist es, Herz und Kopf dazu zu bringen, zusammenzuarbeiten. In meinem Fall verkehren sie noch nicht mal auf freundschaftlicher Basis. Woody Allen
  • Das Vertrauen gibt dem Gespräch mehr Stoff als der Geist. François de La Rochefoucauld
  • Dasselbe zu wollen und dasselbe nicht zu wollen, gerade darin liegt beständige Freundschaft. Sallust
  • Dauernde Freundschaft kann nur zwischen Menschen von gleichem Wert bestehen. Marie von Ebner-Eschenbach
  • Dem Vogel ein Nest, der Spinne ein Netz, dem Menschen – Freundschaft. William Blake
  • Der Besitz verschafft Freunde. Das gebe ich zu. Aber falsche Und er verschafft sie nicht dir, sondern sich. Erasmus von Rotterdam

Der beste Weg, einen Freund zu haben, ist der, selbst einer zu sein. Ralph Waldo Emerson

  • Der Feind meines Feindes ist mein Freund. Napoleon
  • Der Freund ist einer, der alles von dir weiß, und der dich trotzdem liebt. Elbert Hubbard
  • Der Gütige lässt die Art, wie er einen geliebten Menschen behandelt, auch den Ungeliebten zuteil werden.Mengzi
  • Der Mensch ist gut, nur die Leut‘ sind schlecht. Johann Nestroy
  • Die Bibel lehrt, unsere Feinde zu lieben wie unsere Freunde vermutlich weil es dieselben sind. Vittorio De Sica
  • Die breite Menge misst Freundschaften an ihrem Nutzen. Ovid
  • Die Ehe ist eine polizeilich anerkannte Freundschaft. Robert Louis Stevenson
  • Die Freunde nennen sich aufrichtig, die Feinde sind es. Arthur Schopenhauer
  • Die Freunde, die man um vier Uhr morgens anrufen kann, die zählen. Marlene Dietrich
  • Die Freundschaft ist eine Kunst der Distanz, so wie die Liebe eine Kunst der Nähe ist. Max Planck
  • Die größte Ehre, die man einem Menschen antun kann, ist die, dass man zu ihm Vertrauen hat. Matthias Claudius
  • Du und ich wir sind eins. Ich kann dir nicht wehtun, ohne mich zu verletzen. Mahatma Gandhi
  • Echte Freunde zeigen sich, wenn du in einen Skandal verwickelt bist. Elizabeth Taylor
  • Ein bisschen Freundschaft ist mir mehr wert als die Bewunderung der ganzen Welt. Otto von Bismarck
  • Ein Freund ist ein Mensch, der dir völlig selbstlos schadet. Wieslaw Brudzinski
  • Ein freundliches Wort ist mehr Wert als es kostet. Ernst Ferstl

Ein freundliches Wort kostet nichts, und dennoch ist es das Schönste aller Geschenke. Daphne du Maurier

  • Ein Schmeichler ist ein Freund, der dir unterlegen ist oder vorgibt, es zu sein. Aristoteles
  • Ein wahrer Freund ist jemand, der dir Geld leiht und dann das Zeitliche segnet. Steve Martin
  • Ein wahrer Freund trägt mehr zu unserem Glück bei, als tausend Feinde zu unserem Unglück. Marie vonEbner-Eschenbach
  • Eine Freundschaft, die der Wein macht, wirkt wie der Wein nur eine Nacht. Friedrich von Logau
  • Einem Kameraden hilft man. Einem Kollegen misstraut man. Mit einem Freunde ist man albern. Peter Bamm
  • Einen sicheren Freund erkennt man in unsicherer Sache. Marcus Tullius Cicero
  • Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber nur wenige erwählen wir zu unseren Freunden. Ludwig Feuerbach
  • Es gibt drei treue Freunde – eine alte Ehefrau, ein alter Hund und flüssiges Geld. Benjamin Franklin
  • Es gibt einige Freundschaften, die im Himmel beschlossen sind und auf Erden vollzogen werden. Matthias Claudius
  • Es gibt kein schöneres Geräusch als das Zähneknirschen eines Kumpels. Groucho Marx
  • Es gibt Menschen, deren einmalige Berührung mit uns für immer den Stachel in uns zurücklässt, ihrer Achtung und Freundschaft wert zu bleiben. Christian Morgenstern
  • Es ist besser, sich mit zuverlässigen Feinden zu umgeben, als mit unzuverlässigen Freunden. JohnSteinbeck
  • Es ist schlimm, erst dann zu merken, dass man keine Freunde hat, wenn man Freunde nötig hat. Plutarch
  • Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll. Johann Wolfgang von Goethe
  • Es sind die Freunde, die man um 4 Uhr morgens anrufen kann, welche von Bedeutung sind. Marlene Dietrich
  • Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte. George Bernard Shaw
  • Freundlichkeit ist eine Sprache, die Taube hören und Blinde lesen können. Mark Twain
  • Freundschaft erlaubt einem nicht automatisch, dem anderen unangenehme Dinge zu sagen. Je näher man einem Menschen ist, desto wichtiger werden Taktgefühl und Höflichkeit. Oliver Wendell Holmes
  • Freundschaft fließt aus vielen Quellen, am reinsten aber aus Respekt. Daniel Defoe
  • Freundschaft ist die Blüte des Augenblicks und die Frucht der Zeit. August von Kotzebue
  • Freundschaft ist ein Zustand, der besteht, wenn jeder Freund glaubt, dem anderen gegenüber eine leichte Überlegenheit zu haben. Honore de Balzac
  • Freundschaft ist eine Tür zwischen zwei Menschen. Sie kann manchmal knarren, sie kann klemmen, aber sie ist nie verschlossen. Balthasar Gracián y Morales
  • Freundschaft ist nicht nur ein köstliches Geschenk, sondern auch eine dauernde Aufgabe. Ernst Zacharias
  • Freundschaft ist wie Geld, leichter gewonnen als erhalten. Samuel Butler
  • Freundschaft ist, wenn dich einer für gutes Schwimmen lobt, nachdem du beim Segeln gekentert bist. Werner Schneyder
  • Freundschaft und Liebe werden an den Enttäuschungen gemessen, die sie zu ertragen vermögen. Charles Tschopp
  • Freundschaft zweier Frauen: meistens nur die Verschwörung gegen eine dritte! Unbekannter Autor
  • Freundschaft zwischen Frauen ist nicht viel mehr als ein Nichtangriffspakt. Henry de Montherlant
  • Freundschaft, das ist eine Seele in zwei Körpern. Aristoteles
  • Freundschaft: die stillschweigende Übereinkunft zweier Feinde, die für gemeinsame Beute arbeiten wollen. Elbert Hubbard
  • Freundschaft: ein Schiff, groß genug um bei gutem Wetter zwei zu tragen, aber nur einen bei schlechtem Wetter. Ambrose Bierce
  • Freundschaft: so etwas wie Liebe mit Verstand. Sabine Sauer
  • Freundschaften sind wie alte Dächer, man muss sie ständig reparieren, damit sie halten. Samuel Johnson
  • Für die Freundschaft von zweien ist die Geduld von einem nötig. Indisches Sprichwort

Für die Welt bist du irgendjemand, aber für irgendjemand bist du die Welt. Erich Fried

  • Gastfreundschaft ist die Kunst, Besuchern das Gefühl zu vermitteln, sie seien zu Hause, während man wünscht, sie wären es. Gerald Drews
  • Gegner bedürfen einander oft mehr als Freunde, denn ohne Wind gehen keine Mühlen. Hermann Hesse
  • Gute Freunde sind Menschen, die sehr weit weg wohnen. Alfred Hitchcock
  • Ich fand heraus, dass einem in tiefen Kummer von der stillen, hingebungsvollen Kameradschaft eines Hundes Kräfte zufließen, die einem keine andere Quelle spendet. Doris Day
  • Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben. Wilhelm von Humboldt
  • In der Freundschaft vertraut man seine Geheimnisse an, in der Liebe entschlüpfen sie einem. Jean de La Bruyère
  • Kein besseres Heilmittel gibt es im Leid als eines edlen Freundes Zuspruch. Euripides
  • Kein Weg ist lang, mit einem Freund an der Seite. Japanische Weisheit
  • Lasse nie zu, dass du jemandem begegnest, der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher ist. Mutter Teresa
  • Laute Freunde sind oft leise Feinde. Konfuzius
  • Man kommt in der Freundschaft nicht weit, wenn man nicht bereit ist, kleine Fehler zu verzeihen. Jean de La Bruyère
  • Man mag drei- oder viertausend Menschen gekannt haben, man spricht aber immer nur von sechs oder sieben. Elias Canetti
  • Man mag Menschen, die der Seele Nahrung zukommen lassen. Elfriede Hablé
  • Man wird in der Regel keinen Freund dadurch verlieren, dass man ihm ein Darlehen abschlägt, aber sehr leicht dadurch, dass man es ihm gibt. Arthur Schopenhauer
  • Mancher glaubt beliebt zu sein, aber man hat sich nur an seine Art gewöhnt. Upton Sinclair
  • Mein Freund, ich brauche dich wie eine Höhe in der man anders atmet. Antoine de Saint-Exupéry
  • Meine Pünktlichkeit drückt aus, dass mir deine Zeit so wertvoll ist wie meine eigene. Helga Schäferling
  • Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das schönste Glück auf Erden. Carl Spitteler
  • Mit Geld kann man sich viele Freunde kaufen, aber selten ist einer seinen Preis wert.  Josephine Baker
  • Mit Kummer kann man allein fertig werden, aber um sich aus vollem Herzen freuen zu können, muss man die Freude teilen. Mark Twain
  • Natürlich ist mir meine Frau wichtig Aber Freunde sind wichtiger. Eher würde ich auf meine Frau verzichten als auf meine Freunde. Kevin Costner
  • Oft verliert man das Gute, wenn man das Bessere sucht. Pietro Metastasio
  • Platonische Liebe kommt mir so vor wie ein ewiges Zielen und niemals losdrücken. Wilhelm Busch
  • Reich sind nur die, die wahre Freunde haben. Thomas Fuller
  • Schenken heißt, einem anderen etwas geben, was man am liebsten selbst behalten möchte. Selma Lagerlöf
  • Sei höflich zu allen, aber freundschaftlich mit wenigen; und diese wenigen sollen sich bewähren, ehe du ihnen Vertrauen schenkst. George Washington
  • Tiere sind die besten Freunde. Sie stellen keine Fragen und kritisieren nicht. Mark Twain
  • Tiere sind meine Freunde und ich esse meine Freunde nicht. George Bernard Shaw
  • Uneigennützige Freundschaft gibt es nur unter Leuten gleicher Einkommensklasse. Jean Paul Getty
  • Unsere äußeren Schicksale interessieren die Menschen, die inneren nur den Freund. Heinrich von Kleist
  • Vertrauen wird dadurch erschöpft, dass es in Anspruch genommen wird. Bertolt Brecht
  • Vielleicht muss man die Liebe gefühlt haben, um die Freundschaft richtig zu erkennen. Nicolas Chamfort
  • Von allen Geschenken, die uns das Schicksal gewährt, gibt es kein größeres Gut als die Freundschaft – keinen größeren Reichtum, keine größere Freude. Epikur
  • Wahre Freundschaft: eine sehr langsam wachsende Pflanze. George Washington
  • Was für den Vogel die Kraft der Schwingen, das ist für den Menschen die Freundschaft; sie erhebt ihn über den Staub der Erde. Zenta Maurina
  • Was ist ein Freund? Eine einzige Seele, die in zwei Körpern wohnt. Aristoteles
  • Wenn du den Wert des Geldes kennenlernen willst, versuche, dir welches zu leihen. Benjamin Franklin
  • Wenn Liebe in Freundschaft übergeht, kann sie nicht sehr groß gewesen sein. Katharine Hepburn
  • Wenn man erfolgreich ist, dann überschlagen sich die Freunde, aber erst wenn man einen Misserfolg hat, dann freuen sie sich wirklich. Harry S. Truman
  • Wenn man jemandem alles verziehen hat, ist man mit ihm fertig. Sigmund Freud
  • Wer den Feind umarmt, macht ihn bewegungsunfähig. Nepalesisches Sprichwort
  • Wer einen guten Freund heiratet, verliert ihn, um dafür einen schlechten Ehemann einzutauschen.Françoise Sagan
  • Wer mit den Menschen auskommen will, darf nicht zu genau hinsehen. Otto Flake
  • Wie viel Unrecht kann die Umarmung eines Freundes wieder gutmachen. Jean-Jacques Rousseau
  • Wir geben uns zu wenig Rechenschaft darüber, wieviel Enttäuschung wir anderen bereiten. Heinrich Böll
  • Wir standen uns so nah, dass es zwischen uns keinen Platz mehr gab für Gefühle. Stanislaw Jerzy Lec
  • Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen, und trotzdem zu uns halten. Marie von Ebner-Eschenbach
  • Worte verbinden nur, wo unsere Wellenlängen längst übereinstimmen. Max Frisch

Gerne nehmen wir weitere – von Ihnen gefundene –  Zitate, Sprüche und Weisheiten über Freundschaft und Freunde sein mit in diese Übersicht auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.