Zitate & Sprüche Nacktheit

Zitate, Sprüche und Weisheiten rund um die Nacktheit

Neben der objektiven, körperlichen Nacktheit, also der Kleiderlosigkeit bei  Menschen, spricht man noch von subjektiver Nacktheit, wenn sich Menschen ohne bestimmt Dinge, z.B. Schmuck, subjektiv unwohl fühlen und dies als Nacktheit oder Blöße empfinden.

Nacktheit - Zitate und Sprüche
Zitate über Nacktheit und nackt sein

Selbst innerhalb eines einzigen Kulturkreises existieren sehr unterschiedliche Auffassungen über das Zeigen von Nacktheit und nackten Körpern.

In den verschiedenen Kulturen wird Nacktheit stark unterschiedlich bewertet. Zumindest die stellenweise Bedeckung des Körpers gehört in den meisten Kulturkreisen zur Norm, da Menschen beim Anblick von Nacktheit unterschiedliche Gefühle wie Verlegenheit und Scham, aber auch gegebenenfalls unpassende sexuelle Erregung empfinden.

Stöbern Sie in unserer Sammlung der schönsten Zitate, Sprüche und Weisheiten rund Nacktheit und um das nackt sein:

  • Am schönsten sind die Frauen so, wie Gott sie erschaffen hat – die Schneider können sie nur verderben. Paul Gauguin
  • Arm und kleiderlos war, als ich sie geworben, das Mädchen; Damals gefiel sie mir nackt, wie sie mir jetzt noch gefällt. Johann Wolfgang von Goethe
  • Auch der Idealist malt die Venus nackt, aber der Naturalist entkleidet sie selbst ihrer Schönheit. Emanuel Wertheimer
  • Den Nackten kann man nicht ausziehen. Sprichwort
  • Die Kunst, sich gut zu kleiden, ist schwer. Die Kunst, nackt zu sein, schwerer. Carl Hagemann
  • Die nackte Frau ist ein göttliches Werk. William Blake
  • Die Nacktheit hat es nicht nötig, auch noch zu betrügen, sie begnügt sich mit dem Verwirren der Sinne. © Martin Gerhard Reisenberg
  • Ich habe Pornographien Toulouse-Lautrecs gesehen – sie waren langweilig. Daneben aber hing der Halbakt einer Frau, vor einer Waschschüssel, und ein Meer von Frau lag darin, Fleisch, Duft, Härchen, Körper und das ganze Mysterium der Liebe. Kurt Tucholsky
  • Ich war nicht wirklich nackt. Ich hatte nur keine Kleider an. Josephine Baker
  • Ich ziehe mich so gerne aus, weil ich mich nackt viel schlanker fühle. Pamela Anderson
  • Marmorbilder sind nackt und Nacktheit ist keusch. Jules Barbey d’Aureville
  • Nacktheit ist ebenso unziemlich für den Geist wie für den Leib, und es erhöht das Ansehen von Benehmen und Handeln eines Menschen nicht wenig, wenn er sich nicht allzu offenherzig zeigt. Sir Francis Bacon
  • Sie waren beide nackend, der Mensch und sein Weib, und schämten sich nicht. Bibel
  • Überaus entzückend ist in der antiken Skulptur die Stellung der drei nackten Grazien. Ich werde Ihnen das mal vormachen. Johann Georg August Galletti
  • Wenn wir es recht überdenken, so stecken wir doch alle nackt in unseren Kleidern. Heinrich Heine
  • Wer auf seine Nacktheit stolz ist, der ist frech, wenn er Kleidung trägt. Sprichwort
  • Wer sich seiner Nacktheit schämt, bekam nur noch nicht mit, wie blamabel er angezogen aussieht. © Martin Gerhard Reisenberg
  • Willst du dich öffentlich entkleiden, wie Phrynes Beispiel weist, so prüfe vorher dich bescheiden, wie schön du seist. Franz Grillparzer
  • Zum Nudismus braucht man keine besondere Anleitung. Als Nudist wird man geboren. Paul Lafargue
  • Zur Zeit des Paradieses brachte Satan das Weib dazu, sich zu bedecken, heute bringt er sie dahin, sich zu entblößen. Wehe! Auch der Teufel verdarb seitdem sittlich. Polybios Dimitrakopoulos

Gerne fügen wir weitere schöne Zitate, Sprüche und Weisheiten rund Nacktheit und nackt sein hinzu, bitte sprechen Sie uns an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.