Zitate & Sprüche Leidenschaft

Geschätzte Lesedauer 5 Minute(n)

Zitate, Sprüche und Weisheiten über die Leidenschaft

Leidenschaft bezeichnet heute eine starke, die Person betreffende ergreifende Emotion, die sich in Liebe und Hass ausrichten kann und beschreibt die intensive Verfolgung eine Zieles der leidenschaftlichen Person. Leidenschaft bezeichnet heute auch eine intensive Liebe.

Zitate Leidenschaft
Zitate und Sprüche über Leidenschaft

Stöbern Sie in unserer Sammlung an Zitaten, Sprüchen und Weisheiten über die Leidenschaft:

  • Alle Leidenschaften sind nur verschiedene Grade der Wärme und der Kälte des Blutes. François VI. Herzog von La Rochefoucauld, Prince de Marcillac
  • Das Äußerste liegt der Leidenschaft zu allernächst. Johann Wolfgang von Goethe
  • Das Gewissen ist die Stimme der Seele. Die Leidenschaften sind die Stimme des Körpers. Jean-Jacques Rousseau
  • Deine Begierden und dein Geschmack sind jetzt deine Tyrannen. Laß es gut sein; man muß sie austoben lassen. Sich ihnen widersetzen, ist Torheit. Sie werden am sichersten eingeschläfert und endlich gar überwunden, wenn man ihnen freies Feld läßt. Gotthold Ephraim Lessing
  • Der Mensch ist Mensch, und das bisschen Verstand, das einer haben mag, kommt wenig oder nicht in Anschlag, wenn Leidenschaft wütet. Johann Wolfgang von Goethe
  • Der Orient ist das Vaterland der heißesten Leidenschaften und Schwärmereien und daher auch das Vaterland unserer Religionen, Wissenschaften, Künste und Erfindungen. Karl Julius Weber
  • Die beste Verwahrung gegen Leidenschaft aller Art ist nahe, gründliche Bekanntschaft mit dem Gegenstand. Johann Gottfried Seume
  • Die Dauer unserer Leidenschaften hängt nicht mehr von uns ab als die Dauer unseres Lebens. François VI. Herzog von La Rochefoucauld, Prince de Marcillac
  • Die Leidenschaft ist der Pöbel im Menschen, der einen Aufruhr gegen seine Vernunft herbeiführt. William Penn
  • Die Leidenschaft ist immer ein Leiden, auch die befriedigte. Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach
  • Die Leidenschaft macht die besten Beobachtungen und die elendsten Schlüsse. Sie ist ein Fernrohr, dessen Feld desto heller, je enger es ist. Jean Paul
  • Die Leidenschaften der Jugend sind der Gesundheit kaum mehr entgegengesetzt als die Lauheit des Alters. François VI. Herzog von La Rochefoucauld, Prince de Marcillac
  • Die Leidenschaften sind den Empfindungen, was der Regen dem Thau und das Wasser dem Dunste ist. Joseph Joubert
  • Die Leidenschaften sind Mängel oder Tugenden, nur gesteigerte. Johann Wolfgang von Goethe
  • Die Liebe aus Leidenschaft ist die Liebesform heroischer Zeiten. Franz Blei
  • Die meisten Leidenschaften scheuen den Tag und sind schon gefährlich genug; aber furchtbar verheerend sind die, die in der Finsternis geboren werden und sich am Sonnenlicht nähren: Ruhmsucht und Herrschsucht. Johann Gottfried Seume
  • Durch die Leidenschaften lebt der Mensch; durch die Vernunft existiert er bloß. Chamfort
  • Ein Raum, der sich leicht erwärmen läßt, wird auch leicht kalt. Sprichwort

 Es gibt nur eine Leidenschaft, nämlich glücklich zu sein. Sie heißt je nach den Objekten anders: Laster oder Tugend, gemäß der Heftigkeit, den Mitteln und Effekten. Denis Diderot

  • Es ist ein Glück, seine Leidenschaften und nicht seine Kräfte zu überleben. Joseph Joubert
  • Feuer läutert, verdeckte Glut frißt an. Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach
  • Große Leidenschaften sind wie Naturkräfte. Ob sie nützen oder schaden, hängt von der Richtung ab, die sie nehmen. Johann Jakob Mohr
  • Heftige Feuer brennen bald sich aus. Ein sanfter Schau’r hält an, ein Wetter nicht. Wer frühe spornt, ermüdet früh sein Pferd, und Speis‘ erstickt den, der zu hastig speist. William Shakespeare
  • Je leidenschaftlicher der Genius im Menschen, je mehr wird ihm Seligkeit Bedürfnis. Bettina von Arnim
  • Kein Toter ist so gut begraben wie eine erloschene Leidenschaft. Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach
  • Leidenschaft begeht keine Sünde, nur die Kälte. Christian Friedrich Hebbel
  • Leidenschaft ist der Strom, Vernunft das Ufer, aber verdammt holländisch flach. Karl Julius Weber
  • Leidenschaft ist in der moralischen Welt, was in der physischen die Bewegung. Karl Julius Weber
  • Leidenschaft macht häufig einen fähigen Mann zum Dummkopf, aber die Dümmsten fähig. Françoisde La Rochefoucauld
  • Leidenschaft nur Leiden schafft. Sprichwort
  • Leidenschaften der Regierungen zeugen von Schwäche, Leidenschaften des Volkes aber zeugen von Stärke. Ludwig Börne
  • Leidenschaften gleichen Blendlaternen. Sie werfen alles Licht nach einer Richtung, während alles andre rings im Dunkel bleibt. Peter Sirius
  • Leidenschaften mißhandeln die Lebenskraft. Friedrich von Schiller
  • Leidenschaften sind die Pferde am Wagen des Lebens; aber wir fahren nur gut, wenn der Fuhrmann Vernunft die Zügel lenkt. Karl Julius Weber
  • Leidenschaften: je ausgelassener sie sind, desto besser sind sie zum Bewältigen da, nicht zum Üben. – So machst du’s ja auch mit den Hengsten, Tscherkasse. Wie wirfst du sie! Peter Hille
  • Leidenschaftliche Wärme – leidenschaftliche Kälte. Novalis
  • Man heilt Leidenschaften nicht durch Verstand, sondern nur durch andere Leidenschaften. Ludwig Börne
  • Nie brennt der Jugend Blut so wild empört wie strenger Ernst, wenn Mutwill‘ ihn empört. William Shakespeare
  • Niemand kann seinen Leidenschaften und seinem Nutzen zur gleichen Zeit dienen. Mark Aurel
  • Oft neutralisieren sich zwei große Eigenschaften und ergeben als Reinertrag eine mittelmäßige Leidenschaft. Théodore Simon Jouffroy
  • Sanfte Leidenschaften erheitern den Horizont des Daseins; bewegen, ohne zu ermüden; erwärmen, ohne zu verzehren. Ernst Freiherr von Feuchtersleben
  • Schlimm ist es, wenn man in seine eigenen Hände fällt. Hubert Ries
  • Sich über das gelinde Feuer der ehelichen Liebe lustig zu machen, um zum Preise der leidenschaftlichen Flammen Kantaten zu singen, ist ein beliebtes Thema lyrischer Jugendlichkeit, die weder die Flamme noch das Feuer kennt. Franz Blei
  • So war der Mensch zu allen Zeiten, so ist er jung, so bleibt er alt; Heiß ist er gegen Kleinigkeiten und gegen große Dinge kalt. Magnus Gottfried Lichtwer
  • Spielwut und Sparwut sind nur verschiedene Grade derselben Passion. Theodor Herzl
  • Stärker ist eine Leidenschaft, wenn sie ruhiger ist. Johann Wolfgang von Goethe
  • Traue niemandem in Angelegenheiten, die seine Leidenschaft sind. Philip Dormer Stanhope Graf von Chesterfield
  • Tue nie etwas halb, sonst verlierst du mehr, als du je wieder einholen kannst. Louis Armstrong
  • Unsere Leidenschaften sind wahre Phönixe. Wie der alte verbrennt, steigt der neue sogleich wieder aus der Asche hervor. Johann Wolfgang von Goethe
  • Unter allen Leidenschaften steht den Frauen die Liebe noch am besten. François VI. Herzog von La Rochefoucauld, Prince de Marcillac
  • Weibern und dem Spiel zuliebe wurde mancher Mann zum Diebe. Freidank
  • Wenn alte Gäul in Gang kommen, sind sie nicht zu halten. Christoph Lehmann
  • Wenn wir unsern Leidenschaften widerstehen, danken wir es mehr ihrer Schwäche als unserer Stärke. François VI. Herzog von La Rochefoucauld, Prince de Marcillac
  • Wer den Affekten nachhängt, der läßt die Wahrheit fahren und vergaukelt das Recht zu Unrecht. Christoph Lehmann
  • Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung. Hans Kasper
  • Wer seine Neigungen stutzt, schafft Triebe. Charles Regnier
  • Wie unbedeutend erscheint dem Menschen in leidenschaftlichen Augenblicken alles, was ihn umgibt! Johann Wolfgang von Goethe
  • Wird Liebe zur Leidenschaft, so ist ihr bekanntlich nichts so peinlich, als für die lodernde Flamme nicht immer neue Nahrung zu haben. Karl Ferdinand Gutzkow
  • Zu grelles Licht gefährdet das Sehen. Übermäßiger Lärm betäubt das Gehör. Zu stark Gewürztes verdirbt den Geschmack. Übergroße Erregung stumpft das Gefühl. Lao-Tse

Gerne fügen wir unserer Sammlung weitere Zitate, Sprüche und Weisheiten über die Leidenschaft bei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.