Zitate & Sprüche Alter

Geschätzte Lesedauer 22 Minute(n)

Zitate, Sprüche und Weisheiten über das Alter und das älter werden

Was ist eigentlich alt? Ist man so alt, wie man sich fühlt? Nun ja, diese Frage muss jeder für sich beantworten.

Per Definition versteht man unter dem Alter den Lebensabschnitt zwischen der mittleren Lebenserwartung und dem Tod. Das Älterwerden, auch Altern genannt, geht unweigerlich einher mit dem Nachlassen der körperlichen Leistungsfähigkeit. So ist das Leben.

zitate-alterStöbern Sie in unserer umfangreichen Sammlung zum Thema Alter und älter werden:

  • Ab 60 wird jeder zu einer Karikatur seiner selbst. Gerhard Kocher
  • Ab dreißig ändert sich das Gesicht. Sprichwort
  • Alle wollen alt werden, aber keiner will es sein! Gustav Knuth
  • Alles nimmt uns das Alter, sogar den Verstand. Vergil
  • Alles, was Spaß macht, hält jung. Curd Jürgens
  • Als David kam ins Alter, Da sang er fromme Psalter. Sprichwort
  • Als ich jung war, hielt ich 60jährige für eine andere Sorte Mensch. Jetzt glaube ich, 20jährige sind eine andere Sorte. Henry A. Kissinger
  • Alt ist man dann, wenn man an der Vergangenheit mehr Freude hat als an der Zukunft. John Knittel
  • Alt werden heißt sich selbst ertragen lernen. Hans Kudszus
  • Alt wird man wohl, wer aber klug? Johann Wolfgang von Goethe
  • Alte Dinge für die alten Leute, und neue Dinge für die neuen! Henry David Thoreau
  • Alte haben gewöhnlich vergessen, dass sie jung gewesen sind, oder sie vergessen, dass sie alt sind, und Junge begreifen nie, dass sie alt werden können. Kurt Tucholsky
  • Alte Herren und Kometen werden aus dem gleichen Grund verehrt: Wegen ihrer langen Bärte und der Behauptung, dass sie die Ereignisse voraussagen. Jonathan Swift
  • Alte Karren gerne knarren. Sprichwort
  • Alte Kirchen haben trübe Augen. Sprichwort
  • Alte Leute sind wunderlich: Wenn es regnet, wollen sie Heu machen. Sprichwort
  • Alte Leute sitzen gerne warm. Sprichwort
  • Alte Menschen gehen krumm und eingezogen, alte Bäume haben dürre, kahle Äste. Sprichwort
  • Alter hilft vor Torheit nicht. Sprichwort
  • Alter ist Freiheit, Vernunft, Klarheit, Liebe. Leo Tolstoi
  • Alter ist immer noch das einzige Mittel, das man entdeckt hat, um lange leben zu können. José Ortega y Gasset
  • Alter ist kein Zustand der Aufgabenlosigkeit und der passiven Ruhe. Norbert Blüm
  • Alter ist Würze für den Weisen, der Weise ist die Nahrung des Alters. Titus Maccius Plautus
  • Alter liebt das Wenig, Jugend das Zuviel. Joseph Joubert
  • Alter macht so manchen weiß, aber nicht besser. Sprichwort
  • Alter macht zwar immer weiß, aber nicht immer weise. Sprichwort
  • Alter schadet der Torheit nicht, Jugend schadet der Weisheit nicht. Sprichwort
  • Alter Schlauch hält neuen Most nicht. Sprichwort
  • Alter schützt vor Liebe nicht, aber Liebe schützt bis zu einem gewissen Grade vor Alter.  Jeanne Moreau
  • Alter schützt vor Liebe nicht, aber Liebe vor dem Altern. Coco Chanel
  • Alter spielt sich im Kopf ab, nicht auf der Geburtsurkunde. Martina Navratilova
  • Älter werden heißt auch besser werden. Jack Nicholson
  • Alter wünscht jedermann, und so es kommt, haßt man’s. Sprichwort
  • Ältere Leute sollten sich geistig jung halten: täglich zwei bis drei Sätze aus der Zeitung auswendig lernen. Inge Meysel
  • Ältere Menschen glauben gern an sich selbst. August Strindberg
  • Altern ist eine schlechte Gewohnheit, die ein beschäftigter Mann gar nicht erst aufkommen läßt. André Maurois
  • Alternde Menschen sind wie Museen: Nicht auf die Fassade kommt es an, sondern auf die Schätze im Innern. Jeanne Moreau
  • Altsein hat auch seine Vorteile. Für so manche Sünde ist man einfach zu alt. Tom Borg
  • Altsein heißt für mich immer: Fünfzehn Jahre älter als ich. Bernard Mannes Baruch
  • An diesem Bangen, an diesem Verwelken der Sinne, an dieser Grabessehnsucht fühl‘ ich es, daß mir nicht fern das Ende der Tage! Franz Grillparzer
  • An Höfen fällt es schwer, hohes Alter zu erreichen. Sprichwort
  • Armut im Alter ist ein großes Unglück. Ist diese gebannt und die Gesundheit geblieben, so kann das Alter ein sehr erträglicher Teil des Lebens sein. Arthur Schopenhauer
  • Auch als Sechzigjähriger kann man noch 40 Jahre alt sein, aber nur noch eine halbe Stunde am Tag. Anthony Quinn
  • Auch das hohe Alter hat seine Blüte. Johann Wolfgang von Goethe
  • Auch ein alter Büffel hat schöne Hörner. Sprichwort
  • Auch in Frauen bewahrt das Alter vieles, was man in ihrer Jugend vergeblich suchen würde. Wilhelm von Humboldt
  • Auch wenn der Apfel schrumpelig wird, verliert er nicht seinen guten Duft. Sprichwort
  • Auf den Winter folgt ein Sommer, aber alte Leute werden nie wieder jung. Sprichwort
  • Bedenkt: Der Teufel, der ist alt; So werdet alt, ihn zu verstehn. Johann Wolfgang von Goethe
  • Bei beiden Geschlechtern ist das Schicksal des hohen Alters davon abhängig, wie man seine Jugend angewandt hat; das bewahrheitet sich vor allem bei den Frauen (…), mit zwanzig Jahren schmeichelt man ihr, wenn sie vierzig ist, kümmert sich kein Mensch mehr um sie. Stendhal
  • Bei den Großvätern ist die Weisheit und der Verstand bei den Alten. Bibel

Bei dieser körperlichen Untätigkeit ist indes meine Seele noch tätig, noch erzeugt sie Gefühle und Gedanken, und ihr inneres, moralisches Leben scheint durch das Absterben alles irdischen und zeitlichen Interesses noch zugenommen zu haben. Jean-Jacques Rousseau

  • Besser ist’s, man hat in der Jugend zu kämpfen als im Alter. Gottfried Keller
  • Bevor ich ein alter Mann wurde, war ich darauf bedacht, würdig zu leben. Jetzt, im Alter, richtet sich mein Streben darauf, würdig zu sterben. Lucius Annaeus Seneca
  • Da steh ich, ein entlaubter Stamm. Friedrich von Schiller
  • Das aber ist des Alters Schöne, Dass es die Saiten reiner stimmt, Dass es der Lust die grellen Töne, Dem Schmerz den herbsten Stachel nimmt. Ferdinand von Saar
  • Das Alter der Liebe wie des Lebens bringt uns Leid, aber keine Freude. François de La Rochefoucaul
  • Das Alter eines Menschen ist eine statistische Fiktion. Ich kenne viele freudlose Dreißigjährige, die viel älter sind als wir. Thornton Wilder
  • Das Alter erfährt alle Tage eine neue Zeitung. Sprichwort
  • Das Alter gehört in den Rat. Sprichwort
  • Das Alter geht vor. Sprichwort
  • Das Alter gräbt uns mehr Falten in den Geist als in das Gesicht. Michel Eyquem de Montaigne
  • Das Alter hat auch gesundheitliche Vorteile: Zum Beispiel verschüttet man ziemlich viel von dem Alkohol, den man trinken möchte. André Gide
  • Das Alter hat den Kalender am Leib. Sprichwort
  • Das Alter in den Rat, Die Frau ins Bad. Sprichwort
  • Das Alter ist an sich selbst eine Krankheit. Sprichwort
  • Das Alter ist der Übel höchstes; denn es beraubt den Menschen aller Genüsse, läßt ihm aber das Verlangen danach, und bringt alle Leiden mit sich. Giacomo Graf Leopardi
  • Das Alter ist die Hölle der Frauen. François de La Rochefoucauld
  • Das Alter ist ein Schiffbruch. Charles de Gaulle
  • Das Alter ist ein Tyrann, der alle Freuden der Jugend bei Todesstrafe verbietet. François de La Rochefoucauld
  • Das Alter ist nur eine zweite Kindheit. Aristophanes
  • Das Alter ist wie die Woge im Meer. Wer sich von ihr tragen läßt, treibt obenauf. Wer sich dagegen aufbäumt, geht unter. Gertrud von Le Fort
  • Das Alter macht aus Blumen Wachs. Sprichwort
  • Das Alter macht uns leichtsinniger und vernünftiger. François VI. Herzog von La Rochefoucauld, Prince de Marcillac
  • Das Alter muß doch einen Vorzug haben, daß, wenn es auch dem Irrtum nicht entgeht, es doch sich auf der Stelle fassen kann. Johann Wolfgang von Goethe
  • Das Alter nimmt dir nichts, was es dir nicht erstattet. Friedrich Rückert
  • Das Alter raubt dem geistreichen Menschen nur die für die Weisheit zwecklosen Eigenschaften. Joseph Joubert
  • Das Alter schützt nur dann vor Torheit, wenn man für sie zu schwach ist. Alan Ayckbourn
  • Das Alter soll man ehren, Der Jugend soll man wehren. Sprichwort
  • Das Alter umgibt einen wie ein Panzerschrank. Hermann Kesten
  • Das Alter, das den Menschen der Lächerlichkeit aussetzt, nimmt ihm zugleich auch das Gefühl für diese Lächerlichkeit. Sully Prudhomme
  • Das beste Altersheim ist die Familie. Heinrich Lübke
  • Das Beste am Altsein: endlich hast Du Ruhe vor Leuten, welche dir eine Lebensversicherung aufschwatzen wollen. Gerhard Kocher
  • Das Erlebte weiß jeder zu schätzen, am meisten der Denkende und Nachsinnende im Alter; er fühlt mit Zuversicht und Behaglichkeit, dass ihm das niemand rauben kann. Johann Wolfgang von Goethe
  • Das Greisenalter ist ein Tyrann, der bei Todesstrafe alle Freuden der Jugend verbietet. François de La Rochefoucauld
  • Das Gute an der Senilität ist, dass sie einen selbst hindert, sie zu bemerken. Alfred Polgar
  • Das ist der Vorteil im Alter: dass man alles weglassen, dass man sich so sehr in einen anderen Menschen hineinversetzen kann, dass es keiner besonderen Anstrengung zur Charakterisierung mehr bedarf. Heinz Rühmann
  • Das Leben kann und soll im Alter immer schöner und großartiger werden, leichter aber wird es nicht. Carl Hilty
  • Das Leben wird gegen Abend, wie die Träume gegen Morgen, immer klarer. Karl Julius Weber
  • Das reife Alter ist aller Freuden des blühenden Jugendalters fähig und das hohe Alter aller Freuden der Kindheit. Joseph Joubert
  • Dem Alter mangelt es an Herzenswärme wie der Trockenheit am Tau. Sprichwort
  • Dem Alter nicht, der Jugend sei’s geklagt, Wenn uns das Alter nicht behagt. Gotthold Ephraim Lessing
  • Den Göttern nur Naht nie das Alter, ihnen naht niemals der Tod. Doch alles andre stürzt die Allgewalt der Zeit. Sophokles
  • Denn niemand ist so alt, dass er nicht glaubte, noch ein Jahr leben zu können. Marcus Tullius Cicero
  • Denn wenn dem früheren Alter Tun und Wirken gebührt, so ziemt dem späteren Betrachtung und Mitteilung. Johann Wolfgang von Goethe
  • Der alte Ingwer ist der schärfste. Sprichwort
  • Der Gesunde zählt seine Jahre nicht. Sprichwort
  • Der Greis, der nicht alt werden will, ist keine Gestalt der Hoffnung, sondern eher der Prototyp der Angst. Norbert Blüm
  • Der größte Irrtum junger Menschen ist ihre Vorstellung vom Alter. Ein gesunder alter Mann liebt wie mit zwanzig. Hermann Kesten
  • Der größte Wahnsinn ist, sich das Alter wegoperieren zu lassen. Erika Pluhar
  • Der Junge soll seine Kraft auf die Vorbereitung, der Alte auf die Nutzung verwenden. Michel Eyquem de Montaigne
  • Der Langlebige hat wenigstens über eines der Hindernisse triumphiert, die dem Menschen von Anfang an im Wege stehen: die Kürze des Lebens. Vita Sackville-West
  • Der maßvolle Mensch aber kommt stets wieder auf seine alten Gepflogenheiten zurück und verliert auch in seinem Alter nicht den Geschmack an den Vergnügungen, die er als Kind liebte. Jean-Jacques Rousseau
  • Der Rost macht erst die Münze wert – Johann Wolfgang von Goethe
  • Der Tod muss dem alten Mann so vor Augen sein wie dem jungen: Nicht nämlich werden wir aufgerufen nach der Altersliste. Lucius Annaeus Seneca
  • Der Vorteil des Alters ist, daß man die Dinge nicht mehr begehrt, die man sich früher nicht leisten konnte. Walter Matthau
  • Der zweite Frühling kommt mit den dritten Zähnen. Walter Matthau
  • Die Alten lieben den Bart, die Jungen den Zopf, und die dazwischen – lange Fingernägel. Sprichwort
  • Die Alten sind zäh, geben tut ihnen weh. Sprichwort
  • Die drei grossen Freuden des Alters: In Erinnerungen schwelgen, über die Jungen schimpfen und von den Krankheiten reden. Gerhard Kocher
  • Die ersten vierzig Jahre unseres Lebens liefern den Text, die folgenden dreißig den Kommentar dazu. Arthur Schopenhauer
  • Die große Chance des Älterwerdens ist die, daß es einen Wurscht sein kann, was die Leute sagen. Udo Jürgens
  • Die Jugend ist ein Rosenkranz, das Alter ist ein Domenkranz. Talmud
  • Die Jungen lieben Kleider, die Alten lieben das Essen. Sprichwort
  • Die letzten Stichworte in einem richtig geführten menschlichen Leben müssen Friede und Güte heißen. Carl Hilty
  • Die Mängel des Verstandes mehren sich im Alter wie die Falten des Gesichts. François de La Rochefoucauld
  • Die nicht zivilisierte, unverdorbene Welt ist das beste Verjüngungsmittel. Paul Gauguin
  • Die Tragödie des Alters ist nicht, daß man alt ist, sondern das man jung ist. Oscar Wilde
  • Die Ungeduld des Alters ist etwas, das die Jugend nicht versteht. Ferdinando Galiani

 Die Welt vergöttert die Jugend, aber regieren lässt sie sich von den Alten. Henry de Montherlant

  • Du hättest nicht alt werden sollen, ehe du klug geworden warst. William Shakespeare
  • Du schaust in den Spiegel und merkst, daß dir was fehlt. Und spürst, daß es deine Zukunft ist. Woody Allen
  • Du triffst Vorsorge für das Alter, damit dem Körper nichts fehle. Solltest du dir nicht Gedanken darüber machen, ob der Seele etwas fehlt? Erasmus von Rotterdam
  • Ehre das Alter! Adolf Friedrich Ludwig Freiherr von Knigge
  • Ehre, Geiz, Leid, Wein und Liebe sind des Menschen Lebensdiebe. Friedrich Freiherr von Logau
  • Ein alter Mann führt nicht unbedingt einen alten Pinsel. Sprichwort
  • Ein großer Vorteil des Alters liegt darin, dass man nicht länger die Dinge begehrt, die man sich früher aus Geldmangel nicht leisten konnte. Charlie Chaplin
  • Ein gut Alter ist besser denn eine böse Jugend. Sprichwort
  • Ein hohes Lebensalter bedeutet nicht, dass das Alter von Natur kurz wäre und künstlich verlängert werden müsste, sondern dass die von Natur gesetzten Grenzen erreicht werden. Lü Bu We
  • Ein leeres Vorurteil ist das Alter, die schnöde Frucht von dem tollen Wahn, dass der Geist abhänge vom Körper. Friedrich Ernst Daniel Schleiermacher
  • Ein Mann ist oft noch zu jung, um zu heiraten, aber nie zu alt, um zu lieben. Sprichwort
  • Ein Mann mit weißen Haaren ist wie ein Haus, auf dessen Dach Schnee liegt. Das beweist aber noch lange nicht, dass im Herd kein Feuer brennt. Maurice Chevalier
  • Ein Mann, der über sechzig Jahre ist und dem Arzt noch die Hand hinhält, ist belachenswert. Claudius Nero Tiberius
  • Ein Mensch in verschiedenen Lebenszeiten ist sich nicht gleich, denkt anders, nachdem er anders empfindet. Johann Gottfried von Herder
  • Ein Pferd von dreißig Jahren verändert nicht mehr seinen Gang. Sprichwort
  • Ein rosiges Gesicht gleicht einem Baum im Frühling. Die Jahre verrinnen, wie ein Weberschiffchen flitzt. Sprichwort
  • Ein sicheres Zeichen für das Alter eines Mannes ist, wenn er vergisst, seinen Hosenschlitz zu schließen. Die richtigen Probleme kommen aber erst, wenn er vergisst, ihn zu öffnen. Ephraim Kishon
  • Eine alte Katze und ein alter Hund denken an ihr Heim. Sprichwort
  • Eine Familie, zu der ein Greis gehört, besitzt einen Schatz. Sprichwort
  • Eine Frau ist ein Engel mit zehn, eine Heilige mit fünfzehn, ein Teufel mit vierzig und eine Hexe mit achtzig. Sprichwort
  • Eine Gesellschaft, die das Alter nicht erträgt, wird an ihrem Egoismus zugrunde gehen. Willy Brandt
  • Eine gute Leibesbeschaffenheit in der Jugend ist die Grundlage eines guten Alters. Plutarch
  • Eine Krone der Alten sind Kindeskinder. Bibel
  • Einem alten Hund kannst du keine neuen Tricks beibringen. Sprichwort
  • Einen alten Hund kann man schwer an die Leine legen. Sprichwort
  • Einen grossen Teil eines verpassten Lebens kann man ab 65 noch nachholen, aber es eilt – und wie! Gerhard Kocher
  • Einen verdienten Mann im Alter seinem Schicksal zu überlassen, ist eine Undankbarkeit, von der auch die Wilden nichts wissen, bei denen das Alter geehrt ist und der Jugend mit seinem geprüften Rate dienet. Johann Gottfried von Herder
  • Erfahren kommt mit den Jahren. Sprichwort
  • Erst das Alter verhärtet gewöhnlich das Herz der Minister. Voltaire
  • Erst wenn ein Anzug abgetragen ist, beginnt seine „Glanzzeit“. Heinz Rühmann
  • Es gibt ein Alter, in dem man Erfahrungen sammelt, ein anderes für die Erinnerung. Die Empfindung vergeht am Ende, die empfindsame Seele aber bleibt bestehen. Jean-Jacques Rousseau
  • Es gibt eine Art, das Leben zu verlängern, die ganz in unserer Macht steht: Früh aufstehen, zweckmäßiger Gebrauch der Zeit, Wählung der besten Mittel zum Endzweck und, wenn sie gewählt sind, muntere Ausführung. Georg Christoph Lichtenberg
  • Es gibt kaum Menschen, die beim ersten Nahen des Alters nicht erkennen lassen, woran ihr Geist oder Körper zugrunde gehen wird. François VI. Herzog von La Rochefoucauld, Prince de Marcillac
  • Es gibt Leute, von denen man annehmen kann, dass sie gar nicht so alt werden, wie sie jetzt schon aussehen. Robert Lembke
  • Es gibt mehr alte Weintrinker als alte Ärzte. Sprichwort
  • Es gibt nichts Älteres als einen jungen Franzosen. Sie alle sind geistig vorzeitig gealtert. Sir Peter Ustinov
  • Es ist besser, ein junger Maikäfer als ein alter Paradiesvogel zu sein. Mark Twain
  • Es ist bitter, sich sagen zu müssen, dass man zwischen 35 und 45 zu erledigen hat, was man zwischen 45 und 60 hätte sollen erledigen können. Christian Morgenstern
  • Es ist ein Jammer, dass die Zeit so kurz ist zwischen der Spanne, wo man zu jung, und jener, wo man zu alt ist. Charles Baron de Montesquieu
  • Es ist kein Kinderspiel, wenn alte Leute auf Stecken reiten. Sprichwort
  • Es kann so schön sein, alt zu werden, das Gefühl zu haben, das fast schon ein Glück ist, mehr von jenen Dingen zu wissen, an die man früher nicht einmal gedacht hat. Weil man angeblich keine Zeit hatte – Heinz Rühmann
  • Es tritt ein Alter ein, wo die Kräfte unseres Körpers sich in unseren Geist verschieben und zurückziehen. Joseph Joubert
  • Es wäre nicht so schlimm zu altern, wenn alle ersten Lieben in ewiger Jugend blühten. Ludwig Marcuse
  • Feigherzig und geschwätzig ist das Alter. Friedrich von Schiller
  • Forcierte Jugendlichkeit macht nur noch viel älter. Fanny Gräfin zu Reventlow
  • Frauen fürchten nicht das Alter. Sie fürchten nur die Meinung der Männer über alte Frauen. Jeanne Moreau
  • Frauen im mittleren Alter sollten nicht traurig sein – auch in der Geschichte kommt nach dem Mittelalter die Neuzeit. Vera Tschechowa
  • Gerade wenn man älter ist, muss man den Partner öfter umarmen. Barbara Bush
  • Gesundheit im Alter gleicht Frost im Frühling oder Wärme im Spätherbst. Sprichwort
  • Gold und Lachen können das Alter zur Jugend machen. Talmud
  • Gott schickt am End uns Leiden, auf daß uns diese Welt, wenn wir nun von ihr scheiden, nicht mehr so mächtig hält. Justinus Andreas Christian Kerner
  • Gott wird mich bewahren vor der Schwäche oder dem Stolz vieler Alter, die jeden für einen Esel halten, der nicht grau ist. Karl Julius Weber
  • Graues Haar ist eine prächtige Krone. Bibel
  • Greise geben gern gute Ratschläge, um sich damit zu trösten, dass sie kein böses Beispiel mehr geben können. François VI. Herzog von La Rochefoucauld, Prince de Marcillac
  • Greisenantlitz oft verkündigt, Was der Jüngling einst gesündigt. Jüdische Weisheit
  • Hängen in der Halle keine alten Bilder, ist die Familie nicht alt. Sprichwort
  • Hätt ich nur Gott gedient mit halb dem Eifer, Den ich dem König weiht‘, er gäbe nicht Im Alter nackt mich meinen Feinden preis. William Shakespeare
  • Hätt‘ ich für Altern auch ein Salben, ich wollt‘ mich salben allenthalben. Sprichwort

Gerne fügen wir unserer Sammlung weitere Zitate, Sprüche und Weisheiten über das Alter und das Älterwerden hinzu!

  • Ich bin dem lieben Gott dankbar, dass er mich so alt werden ließ. In den letzten Jahren habe ich Dinge erlebt, die ich so noch nicht kannte. Heinz Rühmann
  • Ich bin in einem Alter, in dem man Jugendsünden gestehen sollte, bevor man sie vergisst. Ephraim Kishon
  • Ich fühle mich wie immer, ich kümmere mich nicht ums Alter. Johnny Hallyday
  • Ich habe für diese Welt nichts mehr zu hoffen noch zu fürchten, und ich bin in der Tiefe des Abgrundes ruhig, ein armer unglücklicher Sterblicher, aber unerschütterlich wie Gott selbst. Jean-Jacques Rousseau
  • Ich habe keine Angst vorm Alter und finde, jede Falte in meinem Gesicht ist eine Erzählung aus meinem Leben. Peter Maffay
  • Ich kann auch nicht alt werden, es geht einfach nicht. Fanny Gräfin zu Reventlow
  • Ich wollt`, es gäb` kein Alter zwischen 16 und 23, oder die jungen Leute würden`s überschlafen; denn dazwischen gibt`s nichts als Jungfern Kinder machen, dem Alter Schabernack antun, stehlen und raufen. William Shakespeare
  • Im Alter nimmt nicht die Fülle der Ideen ab, nur die Lust, sie auszusprechen. Karl Ferdinand Gutzkow
  • Im Alter waren wir jung. Im Neuen werden wir alt sein. Walther Rathenau
  • In der Kindheit wünscht man sich alles, im Jugend- und Mannesalter etwas ganz Bestimmtes, im Alter nichts. Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
  • In der Tat spinnen wir Alten bisweilen. Titus Maccius Plautus
  • In Zeiten, in denen niemand etwas weiß über das hinaus, was er gesehen hat, sollte man das Alter höher ehren. Joseph Joubert
  • Je älter ich werde, desto absurder kommt mir das Leben vor, und diese Absurditäten lassen sich nur mit Humor ertragen. Sir William Gerald Golding
  • Je älter ich werde, desto mehr hört man mir zu, obwohl ich, meiner Meinung nach, das Gleiche sage wie immer. Sir Peter Ustinov
  • Je älter ich werde, desto weniger Zeit habe ich, sachlich zu bleiben. Dieter Hildebrandt
  • Je älter man wird, desto mehr braucht man einen Weißt-du-noch-Freund. Tilla Durieux
  • Je älter man wird, desto mehr Freunde verwandeln sich in Straßenschilder. Gilbert Becaud
  • Je grauer, je schlauer. Sprichwort
  • Jedem Alter des Menschen antwortet eine gewisse Philosophie. Johann Wolfgang von Goethe
  • Jedes Alter hat seine Torheiten. Sprichwort
  • Jedes Alter hat seine Vergnügungen, seinen Geist und seine Sitten. Nicolas Boileau-Despréaux
  • Jedes Alter hat seine Weise. Sprichwort
  • Jedes Alter kann einen guten Gebrauch vom Leben machen, aber man kennt die Möglichkeiten nur, wenn man dieses Alter durchlebt hat. Sully Prudhomme
  • Jetzt bin ich in einem Alter, in dem gute Laune lebensnotwendig ist. Nadja Tiller
  • Jetzt schon sei im starken Gemüte des Alters Kraft, dass sie dir erhalte die Jugend, damit später die Jugend dich schütze gegen des Alters Schwäche. Friedrich Ernst Daniel Schleiermacher
  • Jimmy Carter hat zu mir gesagt: „Ich habe dich im Fernsehen wieder einmal auf einem Pferd gesehen. Wie kommt es bloß, daß du so jung aussiehst?“ Darauf ich: „Das ist ganz einfach, Jimmy – ich nehme nur alte Pferde.“ – Ronald Wilson Reagan
  • Jugend hat viel Herrlichkeit, Alter Seufzen viel und Leid. Wolfram von Eschenbach
  • Jugend heißt stolpern, Mannheit heißt kämpfen, Alter heißt bedauern. Benjamin Disraeli, Earl of Beaconsfield
  • Jugend verlache kein graues Haupt, denn wie lange bleibt eine Blume rot und frisch? Sprichwort
  • Jugendgefährdend heißt: Die Alten sind so gefährdet, dass sie sich hinter der Jugend verstecken müssen. Ludwig Marcuse
  • Junge Leute zwingen uns, vorwärts auf ein Leben voll Mühe und Anstrengung zu blicken. Alte Leute erlauben uns, rückwärts auf ein Leben zu schauen, dessen Mühen endgültig vorüber sind. Vita Sackville-West
  • Junger Schlemmer, alter Bettler. Sprichwort
  • Jüngling wirst du nicht wieder noch Mann, wenn das Haar sich dir bleichte, aber sobald du nur willst, wirst du von neuem ein Kind. Christian Friedrich Hebbel
  • Jungsein ist kein Verdienst. So mancher 18-jährige kommt mir vor wie achtzig. Alice Schwarzer
  • Kalbfleisch und Kuhfleisch kochen nicht zugleich. Sprichwort
  • Keine Grenze verlockt mehr zum Schummeln als die Altersgrenze. Karl Kraus
  • Komische Junge sind viel seltener als komische Alte. Kurt Tucholsky
  • Kosmetik ist die Kunst, den Geburtsschein zu dementieren. Olga Tschechowa
  • Kraft und Wohlgestalt sind Vorzüge der Jugend, der des Alters aber ist Blüte der Besonnenheit. Demokrit
  • Leidenschaftlichkeit, die sich im Alter steigert, grenzt an Narretei. François de La Rochefoucauld
  • Man fürchtet das Alter, ohne dass man weiß, ob man alt werden wird. Jean de La Bruyère
  • Man hofft, alt zu werden, und fürchtet sich doch davor: Das heißt, man liebt das Leben und flieht den Tod. Jean de La Bruyère
  • Man kann dem Alter vorlaufen, aber nicht vorraten. Sprichwort
  • Man lacht nicht, weil du alt, glaub mir, man lacht allein, weil du, die doch so alt, durchaus nicht alt willst sein. Andreas Gryphius
  • Man muss alt geworden sein, also gelebt haben, um zu erkennen, wie kurz das Leben ist. Arthur Schopenhauer
  • Man muss den Mantel konkreter Tätigkeit im Alter dichter um die Schultern ziehen, um bei herandringender Weltraumkälte bestehen zu können. Heimito von Doderer
  • Man muss keine Jugendfehler ins Alter hineinnehmen, denn das Alter führt seine eigenen Mängel mit sich. Johann Peter Eckermann
  • Man müßte nochmals zwanzig sein – mit den Adressen von heute … Harald Juhnke
  • Man sagt, ich sei dreißig Jahre alt. Wenn ich aber drei Minuten in einer gelebt habe – bin ich dann nicht neunzig Jahre alt? Charles Baudelaire
  • Man schont die Alten, wie man die Kinder schont. Johann Wolfgang von Goethe
  • Man selbst bleibt ja derselbe – nur die anderen finden einen peinlicherweise alt. Alice Schwarzer
  • Man spricht viel von der Erfahrung des Alters. Das Alter nimmt uns die Torheit und Fehler der Jugend, aber es gibt uns nichts. Charles Baron de Montesquieu
  • Man weigert sich, solange man im jugendlichen Drang den wechselvollen Alltag genießt, in den Greisen das eigene Schicksal zu sehen. Simone de Beauvoir
  • Man wird alt, wenn die Leute anfangen zu sagen, dass man jung aussieht. Karl Dall
  • Manche Laster lassen mit dem Alter nach, andere werden ärger. Erasmus von Rotterdam
  • Mancher wird auch für seine Wahrheiten und Siege zu alt; ein zahnloser Mund hat nicht mehr das Recht zu jeder Wahrheit. Friedrich Wilhelm Nietzsche
  • Manchmal wollt ich, ich wäre alt, und alles schwiege schon in mir. Fanny Gräfin zu Reventlow
  • Meine Ethik sagt mir, daß man Wohnungen für alte Leute mitten ins Leben setzen muß. Renzo Piano

Mit 15 strebte ich nach Wissen, mit 30 war ich in mir selbst gefestigt, mit 40 gab es keinen Zweifel mehr, mit 50 kannte ich des Himmels Willen, mit 60 war mein Ohr ein willig Ding, aus allem nur herauszuhörn das Wahre, mit 70 könnt ich unbedenklich folgen des Herzens Wünschen, ohne je das rechte Maß zu übertreten. Konfuzius

  • Mit 60 Jahren fühlt man sich wie früher – es strengt nur mehr an. Autor ubekannt
  • Mit dem Alter werden Kunst und Leben eins. Georges Braque
  • Mit den späten Jahren kommt die Erfahrung. Ovid
  • Mit der Verdrängung der Alten verzichtet die Gesellschaft auf Erfahrung, Erinnerung und Geschichte. Sie muss das Defizit an Lebenserfahrung durch die Bereitstellung von Experten ausgleichen. Norbert Blüm
  • Mit zwanzig Jahren ist der Mensch ein Pfau, mit dreißig ein Löwe, mit vierzig ein Kamel, mit fünfzig eine Schlange, mit sechzig ein Hund, mit siebzig ein Affe, mit achtzig – nichts. Baltasar Gracián
  • Naht der Tod wirklich, dann freut jeder sich zu sterben, und des Alters Last bedünkt ihn leicht. Euripides
  • Nicht die jungen Glieder sind’s, in denen sich ein Witterungswechsel meldet. Die alten Knochen spüren ihn zuerst. Christian Friedrich Hebbel
  • Nicht empfinde ich in meiner Seele des Alters Einbuße, obwohl ich sie empfinde am Körper. Lucius Annaeus Seneca
  • Nichts gibt Frauen eine königlichere Haltung als das Bewusstsein, dass sie ihr Alter besiegt haben. Arthur Schnitzler
  • Nichts macht so alt wie der ständige Versuch, jung zu bleiben. Robert Mitchum
  • Nichts verächtlicher als ein brausender Jünglingskopf mit grauen Haaren. Gotthold Ephraim Lessing
  • Niemand ist so alt, dass er unbilligerweise einen weiteren Tag erhofft. Lucius Annaeus Seneca
  • Nimm die Erfahrung und die Urteilskraft der Menschen über 50 heraus aus der Welt, und es wird nicht genug übrigbleiben, um ihren Bestand zu sichern. Henry Ford
  • Noch keiner starb in der Jugend, Wer bis zum Alter gezecht. Friedrich Martin von Bodenstedt
  • Nur den Göttern ist des Alters Bürde fremd. Sophokles
  • Nur der vollkommene Künstler bleibt vor dem Alter bewahrt. André Gide
  • Nur zwei Dinge behält die Frau verbissen für sich: ihr Alter und was sie selbst nicht weiß. Sprichwort
  • Pariserinnen sind wahrhaft elegant. Sie bekommen keinen Schreck, wenn sie dreißig werden. Sir Peter Ustinov
  • Pläne schmieden ist keine Kunst des Alters. Sprichwort
  • Schweigend Zeit vergehen lassen macht einzelne Menschen und Völker wieder jung. Cesare Pavese
  • Schwere Arbeit in der Jugend ist sanfte Ruhe im Alter. Sprichwort
  • Seit ich alt bin, verwechsle ich die Menschen, beispielsweise meine Kinder. Ich verwechsle auch fremde Menschen, die zum selben Typ gehören oder in meinem Gehirn als Typ registriert sind. Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
  • Selten ist derselbe Mensch glücklich und alt. Lucius Annaeus Seneca
  • Selten ist jüngeres Alter verständig. Homer
  • So lenkt ein Irrwisch unsre Schritte, Und erst in unsers Lebens Mitte Steckt die Vernunft ihr Lämpchen an. Gottlieb Konrad Pfeffel
  • So lohnt die Welt für unsre Sorge: Sie saugt uns aus und findet uns dann welk, indes sie prangt mit unsern besten Kräften. Franz Grillparzer
  • So wie ein Baum mit der Zeit von selbst gerade wächst, kommt der Mensch im Alter zur Vernunft. Sprichwort
  • Solange man bewundern und lieben kann, ist man immer jung. Pablo Casals
  • Soll eine Sache recht gelingen, lass dir Rat von drei Alten bringen. Sprichwort
  • Torheit schützt vor Alter nicht. Alfred Polgar
  • Über ein altes Weib geht nichts als ein Mann, der ein altes Weib ist. Johann Nestroy
  • Und das Alter streckt aus die Hand, die Schönheit zerstört, und kommt herbei mit lautlosem Schritt. Ovid
  • Uns Alten ist’s so eigen, wie es scheint, Mit unsrer Meinung übers Ziel zu gehn, Als häufig bei dem jungen Volk der Mangel an Vorsicht. William Shakespeare
  • Unser Körper erinnert uns täglich daran, daß er älter und alt wird; unser Geist spiegelt uns vor, daß er immer jung bleibe. Johannes Gross
  • Verlang ich Rat von einem alten Weibe? Johann Wolfgang von Goethe
  • Viele der Dreißigjährigen in Deutschland sind sehr ergraut an den Schläfen, denken alle an Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und an ihre Rente. Ich habe noch nie so viele alte Menschen um die 30 gesehen wie in Deutschland. Thomas Kielinger
  • Von einem bestimmten Alter an erscheint jeder kluge Mensch gefährlich. Elias Canetti
  • Von einem bestimmten Alter an sollte man lernen, sich seine Feinde auszusuchen. Hildegard Knef
  • Von vierzig bis fünfzig ist die beste Lebenszeit. Theodor Fontane
  • Vor einem grauen Haupte sollst du aufstehen und die Alten ehren. Bibel
  • Vor Eintritt in das Alter sorgte ich dafür, gut zu leben, im Alter, gut zu sterben: Gut zu sterben heißt aber, gern zu sterben. Lucius Annaeus Seneca
  • Warum kann man mit fünfunddreißig Jahren nicht so gut anfangen wie mit zehn? Fanny Gräfin zu Reventlow
  • Warum nun aber erblickt man im Alter das Leben, welches man hinter sich hat, so kurz? Weil man es für so kurz hält, wie die Erinnerungen desselben sind. Arthur Schopenhauer
  • Was blüht uns auf dem Weg in die Hexenstunden des Alters? Das Feigenblatt der ewigen Jugend ist verwelkt. Wolf Wondratschek
  • Was drei Greise sagen, gilt so viel wie das Wort eines Mandarins. Sprichwort
  • Was einer „an sich selbst hat“, kommt ihm nie mehr zugute als im Alter. Arthur Schopenhauer
  • Was fühlt ein Mensch, der an seinem Lebensabend in die Heimat seiner Jugendjahre zurückkehrt? Er kommt sich wie ein Narr vor, der auf der Straße einen Gegenstand sucht, den er vor dreißig Jahren verloren hat. Ephraim Kishon
  • Was für eine Zauberei darin liegt, wenn einer alten Frau unter das Kinn gegriffen wird. Franz Kafka
  • Was hilft es, seinen Wagen besser lenken zu lernen, wenn man am Ende der Fahrt ist? Jean-Jacques Rousseau
  • Was kann, wenn man nahe dran ist, diese Welt zu verlassen, tröstender sein, als zu sehen, daß man nicht umsonst gelebt habe, weil man einige, wenngleich nur wenige, zu guten Menschen gebildet hat! Immanuel Kant
  • Was sich nie und nirgends hat begeben, Das allein veraltet nie! Friedrich von Schiller
  • Was wir in späteren Jahren Frohes und Glückliches erleben, das erinnert uns nur zu bald an schönere Stunden, die wir schon erlebt haben. Karl Ferdinand Gutzkow
  • Weder das Alter noch die Jugend sind im mindesten ein Verdienst noch ein Vorzug, ja nicht einmal eine Eigenschaft, sondern einfach ein Zustand. Man ist jung oder alt, so wie man gesund oder krank ist. Carl Spitteler
  • Weisere Fassung ziemet dem Alter. Friedrich von Schiller
  • Weisheit kommt nicht vor den Jahren. Sprichwort
  • Weiße Haare sind die Schaumspitzen, die das Meer nach dem Sturme bedecken. Carmen Sylva
  • Welcher Hundertjährige erlebte schon sechsunddreißigtausend frohe Tage? Sprichwort
  • Wenn alte Gäule in Gang kommen, sind sie nicht mehr zu bremsen. Christoph Lehmann
  • Wenn das Alter stark und die Jugend klug war, das war Gelds wert. Martin Luther
  • Wenn das Ende nicht glücklich sein kann, dann soll es wenigstens zum Kichern sein. George Tabori
  • Wenn der Mensch fühlt, dass er nicht mehr hinten hoch kann, wird er fromm und weise; er verzichtet auf die sauren Trauben der Welt. Dieses nennt man innere Einkehr. Kurt Tucholsky
  • Wenn die alten Kühe tanzen, so klappern ihnen die Klauen. Sprichwort
  • Wenn ein alter Gaul in Gang kommt, so ist er nicht mehr zu halten. Sprichwort
  • Wenn ein Wasserstrahl gleichmäßig fließt, scheint es, er stehe still. Genau so erscheint uns unser Leben und das Leben allgemein. Aber dass der Strahl nicht still steht, sondern fließt, merkt man, wenn er schwächer wird. Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
  • Wenn eine Alte tanzt, wirbelt sie viel Staub auf. Sprichwort
  • Wenn ich auch alt würde und einmal mit alten Augen das alles schauen müsste – ich bin doch durch das Leben gegangen, habe alle seine Rätsel und Schauer und Tiefen gelernt und gelebt und vielleicht gelöst und möchte nie mehr wünschen, nicht gelebt zu haben. Fanny Gräfin zu Reventlow
  • Wenn ich so zurückdenke an meine einstige Jugend, so ist es mir: Wo sind denn die Jahre hingekommen, und wie bin ich denn so alt geworden? Da ist noch alles so schön wie gestern – die Berge stehen noch, die Sonne strahlt auf sie herunter, und die Jahre sind dahin als wie ein Tag. Adalbert Stifter
  • Wenn man alt ist, denkt man über die weltlichen Dinge anders, als da man jung war. Johann Wolfgang von Goethe
  • Wenn man älter wird, muss man mit Bewusstsein auf einer gewissen Stufe stehen bleiben. Johann Wolfgang von Goethe
  • Wenn man auf einmal feststellt, daß man zu den Älteren gehört, muß man zuerst einmal damit umzugehen lernen. Johannes Rau
  • Wenn man einen Alten höflich und glimpflich um das Leben bringen will, so soll man ihm ein junges Weib geben. Friedrich III.
  • Wenn man fünfzig Jahre alt ist, fangen die Siebziger an. Knut Hamsun
  • Wenn wir alles an uns so lassen, wie es eben ist, altern wir am schönsten. Erika Pluhar
  • Wer ’s Alter nicht ehrt, Ist des Alters nicht wert. Sprichwort
  • Wer Alter gleichsetzt mit Passivität und Abbau von Fähigkeiten, hat ein falsches Bild vom Altwerden und Altsein. Die schöpferischen Impulse in jedem Menschen sind nicht an die Lebensjahre gebunden. Hannelore Rönsch
  • Wer behauptet, das Älterwerden ist eine einfache Sache, der lügt. Ich kenne keine Frau, der es angenehm ist, Falten zu kriegen und das, was man an äußerlicher Attraktivität einbüßt, durch sogenannte innere Werte zu ersetzen. Unsere Jugendkult-Gesellschaft hat keinen Respekt vor dem Alter. Benoîte Groult
  • Wer den Lebensbecher bis auf den Grund ausleeren will, muss sich vernünftigerweise auf die gewöhnliche Hefe gefasst machen. Karl Julius Weber
  • Wer im Alter gesund ist, stirbt so ungern. Ein Nachteil des Vorteils. Manfred Rommel
  • Wer im Alter jung sein will, muß in der Jugend alt sein. Sprichwort
  • Wer jung nichts taugt, bleibt auch im Alter ein Taugenichts. Sprichwort
  • Wer könnte den Gedanken des Todes ertragen, wenn das Leben eine Freude wäre? So aber hat jener immer noch das Gute, das Ende des Lebens zu sein, und wir trösten uns über die Leiden des Lebens mit dem Tode und über den Tod mit den Leiden des Lebens. Arthur Schopenhauer

Wer lange lebt, hat viel erfahren, Nichts Neues kann für ihn auf dieser Welt geschehn.
Johann Wolfgang von Goethe

  • Wer mit dreiundsiebzig oder vierundachtzig nicht zum Höllenfürsten gerufen wird, stirbt von allein. Sprichwort
  • Wer nicht alt werden will, mag sich jung hängen lassen. Sprichwort
  • Wer nicht den Sinn seines Alters begreift, hat alles Unglück seines Alters. Voltaire
  • Wer nur darauf baut, schön und begehrenswert zu sein, ja, der hat es natürlich schwer beim Älterwerden. Witta Pohl
  • Wer will vergnüglich alten, soll mit niemand Feindschaft, mit jedermann Freundschaft, mit wenigen Gemeinschaft, mit vielen Kundschaft halten und lassen Gott dann walten. Georg Rodolf Weckherlin
  • Werde klüger, so wie du älter wirst. Johann Wolfgang von Goethe
  • Wie alt wirst du sein, wenn du wartest, bis der Gelbe Fluss klar geworden ist? Sprichwort
  • Wie es der Jugend Freude bereitet, sich ihres Wachstums bewusst zu werden, muss es für das Alter eine Freude sein, die einengenden Grenzen fallen zu sehen. Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
  • Wie fangen wir’s an? Das sage mir einer! Lang leben will jedermann, Alt werden keiner. Eduard von Bauernfeld
  • Wie für unterschiedliche Jahreszeiten, so ziemt sich auch für unterschiedliche Lebensalter eine andere Handlungsweise. Titus Maccius Plautus
  • Wie gar manches in der Welt einen umgekehrten Gang nimmt, so häufen sich die Forderungen, die an uns geschehen, mit dem Alter, das uns, ihnen genug zu tun, unfähiger macht. Johann Wolfgang von Goethe
  • Wie geheimnisvoll ist alles für alte Menschen und wie klar alles den Kindern! Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
  • Wie jede schöne Daseinsblume verwelkt im Alter auch der Ehrgeiz; perennierend aber ist die elende Klette Eitelkeit. Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach
  • Wie mürrisch doch das Alter stets die Menschen macht Und ihren Blick verdüstert! Euripides
  • Wille ist keine Sache des Alters, ein Willenloser wird umsonst hundert Jahre alt. Sprichwort
  • Willst du alt werden, so werde balde alt. Behalt den Kragen warm, fülle nicht zu sehr den Darm, mache dich der Greten nicht zu nah, also wirst du langsam grau. Martin Luther
  • Willst du wissen, wie alt du bist, so frage nicht die Jahre, die du gelebt hast, sondern den Augenblick, den du genießt. Arthur Schnitzler
  • Wir schätzen die Zeit erst, wenn uns nicht mehr viel davon geblieben ist. Leo Nikolajewitsch Graf Tolstoi
  • Wir wollen uns dessen aber nicht rühmen, dass wir die Ältesten sind, sondern darauf bedacht sein, stets die Gerechtesten zu sein. Voltaire
  • Wo das Alter einzieht, da zieht es nicht wieder aus. Sprichwort
  • Zahnreihen aber, junge, neidlos anzusehn, Das ist die größte Prüfung mein, des Alten. Johann Wolfgang von Goethe
  • Zu den Vorteilen des fortgeschrittenen Alters gehört offenbar, daß ich im Kino wie auch privat als eine Art Weiser betrachtet werde. Sir Sean Connery
  • Zucker in der Jugend macht faule Zähne im Alter. Sprichwort
  • Zwei Dinge können im Alter Talent und Lebensgenuß zur Not ersetzen: Ruf oder Reichtum. Luc de Clapiers Vauvenargues

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.