Glücklich werden – Wellness & Entspannung

Wie werde ich glücklich im Leben und mit mir selbst?

Wer kennt es nicht: Der Wecker klingelt in der Früh und man würde sich am liebsten die Decke über den Kopf ziehen und liegen bleiben. Doch da das leider nicht geht, steht man auf-und zwar schlecht gelaunt.

Wie werde ich glücklich im Leben?
(c) fotolia.de benik.at

Im Bad angekommen, blickt man in den Spiegel und die ohnehin schon miese Laune verschlechtert sich schlagartig. Jede Frau hat etwas an sich zu bemängeln, sei es die Figur, die Haut, die Frisur oder was auch immer. Nach einem kurzen Frühstück und wieder einiger Zeit im Bad macht man sich dann auf den Weg in die Arbeit-und zwar immer noch schlecht gelaunt und voller Selbstzweifel.

Bei der Arbeit angekommen läuft es auch nicht viel besser. Stress und die ebenfalls miese Laune des Chefs machen sich breit. Man wird sich bewusst, dass das, was man leistet, kaum gewürdigt und viel zu schlecht bezahlt wird. Und die neue Kollegin geht einem ebenfalls auf die Nerven.

Kommt man abends wieder nach Hause, ist man kaputt und müde und hat kaum noch Lust etwas zu unternehmen. Das eigentlich nette Date von gestern hat sich ebenfalls nicht gemeldet. Für das geplante Workout hat man nun weder Zeit noch Motivation und auch für die anderen hundert Dinge, die man noch erledigen sollte, kann man sich nicht mehr aufraffen.

Abends vor dem zu Bett gehen macht man sich noch einige Gedanken über den Tag, die Zukunft oder Gott und die Welt. Und ehe man sich versieht, ist es schon wieder viel zu spät geworden und man ärgert sich darüber, dass man wieder zu wenig Schlaf bekommen wird. Ach ja, und gerade weil man sich soeben aufgeregt hat, verzögert sich der Einschlafprozess noch mal um mindestens eine Stunde. Manchmal scheint das Leben wie ein einziges Desaster!

Alles, was nur irgendwie schiefgehen kann, geht schief! Alle anderen sind glücklich und man hat das Gefühl, dass all das Unglück dieser Welt auf einen niederprasselt wie ein Monsunregen, der niemals enden wird.

Aber ist das wirklich so? Ist unser Leben wirklich so schrecklich? Oder haben wir einfach verlernt glücklich zu sein?

Ändere, was Dich unglücklich macht!

Zuerst sollte man versuchen herauszufinden, was genau es ist, das einen unglücklich macht. Ist es die Arbeit? Vielleicht wäre ein Gespräch mit dem Chef oder Kollegen hilfreich. Lässt sich in dieser Hinsicht nichts erreichen und der Job raubt einem jeden Nerv und jegliche Lebensfreude, so sollte man ernsthaft über eine Kündigung nachdenken. Schließlich verbringt fast jeder mindestens die Hälfte seines Tages am Arbeitsplatz. Oft bringt einer neuer Job viele ungeahnte Möglichkeiten mit sich, und auch jede Menge neuer Kontakte und Freunde.

Du bist unzufrieden mit deiner Figur/deinem Aussehen? Rumjammern und sich selbst zu bemitleiden haben noch nie geholfen. Analysiere genau, was dich stört-und wie du dagegen vorgehen kannst. Hast du ein paar Kilo zu viel, so ist eine Kombination aus gesunder Ernährung und Sport die beste Möglichkeit diese wieder loszuwerden. Wichtig ist, dass du dir jedoch realistische Ziele setzt und diese auch verfolgst. Kein Meister ist jemals vom Himmel gefallen und 10 Kilo an einem Tag zu verlieren sind einfach unmöglich.

Viel besser: Trage dir 2 Tage im Kalender ein, an denen du z.B. joggen gehen möchtest. Hast du es getan, streichst du den Eintrag im Kalender durch. Dadurch wirst du dich erleichtert und besser fühlen.

Ordnung ist das halbe Leben!

Du hast zu selten Zeit für die Dinge, die du gern machst? Und es gibt viel zu viele Dinge, die du erledigen musst, obwohl du weder Zeit noch Lust hast? Hier funktioniert die Durchstreichmethode, bei der man sich die Dinge, die man zu tun hat, zuvor in den Kalender schreibt, ebenfalls.

Am besten machst du es an einem Sonntagabend: Überlege, was du die Woche alles zu erledigen hast (Zahnarzttermin, Sachen aus der Reinigung holen, Wocheneinkäufe…) und versuche diese Dinge gleichmäßig auf alle Tage zu verteilen.

Wichtig ist, dass du dir auf deine tägliche To-do-Liste noch etwas schreibst, das du gern machst und dir für jeden Tag fest vornimmst. Sei es ein Treffen mit der besten Freundin, ein gutes Buch, eine tolle Serie oder ein entspanntes Bad-nimm dir jeden Tag etwas vor, auf das du dich freust! Das ist dann sozusagen eine Belohnung für die Dinge, die du an diesem Tag erledigt hast.

Diese Methode hilft einem nicht nur seinen Alltag besser zu planen, sie wird dir jede Menge Stress ersparen und dir jeden Tag etwas geben, auf das du dich freuen kannst. Schaffst du es an einem Tag nicht, diese Liste abzuarbeiten, so streichst du die Dinge einfach durch und notierst sie für einen anderen Tag.

Mach dein Glück nicht von anderen abhängig!

Viele Frauen neigen dazu, ihr Glück von einer festen Beziehung oder generell Männern abhängig zu machen. Das ist ein riesengroßer Fehler! Oft sind sie nur glücklich, wenn sie einen festen Freund haben und sobald sie Single sind, fühlen sie sich wertlos.

Natürlich hat eine Beziehung viele Vorteile, sie ist aber nicht die Voraussetzung dafür, dass man glücklich ist! Du brauchst keinen Partner um dein Leben zu genießen! Tu was du gern machst, triff dich mit Freunden, die dir gut tun und genieße dein Leben! Die verzweifelte Suche nach einem Partner lässt viele Frauen zu etwas werden, das Männer ganz und gar nicht attraktiv finden, nämlich einem Häufchen Elend!

Und schließlich ist nichts anziehender als eine selbstbewusste, glückliche Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht.

Ändere deine Einstellung!

Du bist einfach generell unzufrieden mit der Gesamtsituation? Wie sagt man so schön? Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied! Natürlich bist du nicht für all die schlimmen Dinge, die in deinem Leben passiert sind, verantwortlich.

Aber du bist dafür verantwortlich, wie du damit umgehst!

Werde dir darüber klar, was du dir selbst zu verschulden hast und was du selbst wieder ändern kannst damit es besser wird. Du bist vielleicht auch unzufrieden mit deiner finanziellen Situation? Wie wäre es mit einem Nebenjob?

Vergiss aber nicht: Wenn du gesund bist, ein Bett hast, ein Dach über dem Kopf und etwas zu essen, dann geht es dir automatisch viel besser als einem Großteil der Menschen auf dieser Welt!

Schätze dich glücklich für diese Dinge und auch für die Menschen in deinem Leben! Sei dankbar, denn es könnte dir mit Sicherheit auch viel schlechter gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.