Angst vorm Schwarzen Mann spielen

Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?

Dieses Spiel hat eine lange Geschichte und wird noch heute sehr gerne von Kindern gespielt. Ein kleines Problem liegt hierbei in der Anzahl der Mitspieler, denn damit „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?“ richtig Spaß macht, sind mehrere Mitspieler notwendig. Eine Spielerzahl von 8-10 Personen wäre ideal. Natürlich ist es möglich, dass sich noch mehr Kinder an diesem Spiel beteiligen. Jedoch sollte die Spieleranzahl nicht niedriger sein.

Zunächst wird ein Kind ausgewählt, das den in schwarze Kleidung gehüllten Mann verkörpert. Anschließend stellt sich dieses Kind den anderen Spielern gegenüber. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass ein entsprechender Abstand gewählt wird. Nach einem Sprechkommando beginnt das Spiel.

Die Kinder rennen auf die Seite des Schwarzen Mannes zu und versuchen, an diesem vorbeizukommen, ohne berührt zu werden. Wird eine vorher festgelegte Linie übertreten, so war die Runde erfolgreich. Berührt der Spieler, welcher den Schwarzen Mann spielt, ein anderes Kind, so gilt dieses als gefangen und spielt ab sofort auf der gegnerischen Seite.

Dadurch wächst die Seite des Schwarzen Mannes stetig an. Das Spiel geht so lange, bis nur noch ein freier Spieler übrig ist, welcher noch nicht von dem Team des Schwarzen Mannes gefangen wurde. Dieser Spieler gilt als Sieger. Natürlich wird für dieses Spiel ein wenig Platz benötigt. A

us diesem Grund eignet sich „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?“ hervorragend, um es unter freiem Himmel zu spielen. Neben diesem Laufspiel gibt es noch eine weitere Variante, die ebenfalls seit langer Zeit gespielt wird.

Vielen Dank für Ihre Kommentare!