Weihnachten in Belgien und Niederlande

Geschätzte Lesedauer 1 Minute(n)

Die Weihnachtszeit beginnt bei unseren Nachbarn bereits Mitte November. Ab da stellen Kinder Schuhe vor dem Kamin oder der Heizung, in denen sie dann täglich kleine Süßigkeiten und Geschenke finden.

Wie feiert man Weihnachten in Belgien und den Niederlanden

Weihnachten in Belgien und den Niederlanden
Wie feiert man Weihnachten in Belgien und den Niederlanden

Am 5. Dezember in den Niederlanden und 6. Dezember in Belgien ist „Sinterklaasavond“ (Nikolausabend). Der „Sinterklaas“ (optisch mit unserem Nikolaus vergleichbar) kommt und es findet die Bescherung statt.

Die Ankunft des „Sinterklaas“ mit einem Dampfschiff aus Spanien ist dementsprechend ein Großereignis, welches an vielen Küstenorten nachgespielt und sogar im Fernsehen übertragen wird.

Begleitet wird der „Sinterklaas“ von einem Helfer, der „Zwarte Piet“ (Schwarzer Peter) heißt. Seine Aufgabe ist es, an die Kinder Pefferkuchen zu verteilen.

Die Weihnachtsbäume werden erst nach dem „Sinterklaasavond“ aufgestellt. Am 24. Dezember gehen viele Familien in den Weihnachtsgottesdienst am Nachmittag. Danach trifft man sich zu einem gemütlichen Essen. In vielen Familien gibt es seit einigen Jahren auch dann nochmal ein Geschenk.

Früher war das “Sinterklaasfeest“ in den Niederlanden und Belgien das Fest, auf das sich die Kinder das ganze Jahr gefreut haben. Doch seit einigen Jahren wird die Hauptbescherung immer mehr auf die Weihnachtstage, in den Niederlanden als „Keerstfeest” bekannt, verlegt.

Dies löst seit vielen Jahren mehr oder weniger heftig geführte Diskussionen aus, ob es angemessen ist, Weihnachten so zu feiern und es mit dem „Sinterklaasfeest“ gleichzusetzen.

Der Einzelhandel beginnt mit der lukrativen Weihnachtszeit gleich nach dem Nikolaustag (Dekorationen hängen meist schon vorher), während andere befürchten, dass das „fremde“ und „kommerzielle“ Weihnachten die Nikolausfeiern zu sehr beeinträchtigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.