Weihnachten in England und Irland

Geschätzte Lesedauer 1 Minute(n)

In der Vorweihnachtszeit ziehen die „Christmas Carols“, kleine Gesangsgruppen, von Haus zu Haus und stimmen auf das Weihnachtsfest ein.

Wie feiert man Weihnachten in England und Irland

Weihnachten in England und Irland
Wie feiert man Weihnachten in England und Irland

Die Häuser und Wohnungen werden mit bunten Papiergirlanden, Lichterketten, Weihnachtsgrußkarten, Stechpalmenzweigen und Misteln geschmückt.

Mit dem Mistelzweig verbindet man einen besonders schönen Aberglauben. Wer unter einem Mistelzweig geküsst wird, hat im neuen Jahr besonders viel Glück. Eine andere Variante sagt, dass ein Single denjenigen heiraten wird, der ihn unter einem Mistelzweig küsst.

An „Christmas Eve“ (Heiligabend) kommt der „Father Christmas“ (der Weihnachtsmann) durch den Kamin und legt die Weihnachtsgeschenke unter dem bereits prächtig geschmückten Weihnachtsbaum.

Am 25. Dezember, den „Christmas Day“ dürfen die Kinder ihre Geschenke dann endlich öffnen. Es kommen Familien und auch Freunde zu dem traditionellen Weihnachtsmahl, dem Truthahn und Plum-Pudding, zusammen.

Zu Weihnachten wird durchschnittlich häufiger als den Rest des Jahres ferngesehen und die Weihnachtstage sind für viele Fernsehstationen die quotenträchtigsten Tage des Jahres. Viele Briten verfolgen auch heute noch mit der gesamten Familie die jährliche Weihnachtsansprache der Queen um 15 Uhr. Sehr beliebt ist auch der seit Jahrzehnten am Nachmittag live übertragene Gottesdienst „Nine Lessons and Carols“ aus dem King’s College in Cambridge.

Am 26. Dezember wird auch noch gefeiert. Am „Boxing Day“ ist im Vereinigten Königreich die ersehnte Bescherung für die Angestellten und Arbeiter. An dem Tag geben die Arbeitgeber ihren Leuten die Weihnachtsgeschenke. In Irland heißt der Tag „St.Stephens Day“ und wird als eine Erweiterung des Weihnachtsfestes gesehen, welches aber historisch gesehen seine tiefreligiösen Wurzeln im Gedenken am heiligen Stephanus hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.