Warum ist das Meer salzig? Kinderfragen

Geschätzte Lesedauer 1 Minute(n)

Wieso ist das Meer eigentlich so salzig?

Neulich am Strand: „Mama, warum ist das Meer salzig?“ Super! Ratlos sehe ich mich um und bekomme prompt Hilfe von dem netten Herrn neben mir, der aussieht wie ein Professor.

Warum ist das Meer salzig
Warum ist das Meer eigentlich so salzig?

„Ein Liter Meersalz enthält ungefähr drei Esslöffel Salz“, sagt er gewichtig. „Das sind 3,5 Prozent.“ Aber warum das Meer salzig ist, sagt er nicht. Ich frage Mr. Google, der netterweise mit im Urlaub ist.

Ich erkläre meiner Tochter, dass das Salz aus der Zeit des Urozeans stammt. Das war die erste Wasserhülle, die sich um die verfestigte Erdkruste gebildet hatte. Da Gestein verwittert, kommt auch ständig neues Salz aus Bächen und Füssen, die ins Meer fließen, hinzu. Darum ist das Meer auch salzig!

Welches Meer ist am salzigsten?

Warum wird das Meer dann nicht immer salziger?“ Meine Tochter sieht mich an. Gute Frage.

Mein Mann, der gerade mit dem Eis zurückkommt, kann sie beantworten. Von ihm erfahren wir, dass Sedimentgesteine in den Untergrund sinken, sie nehmen dabei stark salzhaltiges Wasser, das sie aufgenommen haben, mit sich und entziehen es dem Meer.

Auch der Wind nimmt Salz auf und sorgt dafür, dass das Meer nicht immer salziger wird. Warum das Meer salzig ist, haben wir geklärt.

Der Professor mischt sich wieder ein: „Die höchste Konzentration an Salz hat übrigens nicht das Tote Meer“, sagt er allwissend, „sondern der Don Juon Pond. Das ist ein ostantarktischer See. Sein Salzgehalt beträgt rund vierzig Prozent!“Ich wette, dass er das heimlich nachgegoogelt hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.