Warum haben Marienkäfer Punkte Kinderfragen

Geschätzte Lesedauer 2 Minute(n)

Warum haben Marienkäfer eigentlich Punkte?

„Warum haben die Marienkäfer Punkte auf ihrem Rücken und ich nicht?“, fragt meine Jüngste mich, während wir zusammen ein paar Blumen im Garten pflanzen.

Warum haben Marienkäfer Punkte
Warum haben Marienkäfer eigentlich Punkte?

Hah! Diese Frage kann ich endlich einmal beantworten, ohne etwas nachzulesen. „Anna meint, es würde das Alter anzeigen. Mama, dann hättest du aber viele Punkte, wenn du ein Marienkäfer wärst!“ Mir persönlich wären Punkte auf dem Rücken lieber als Falten im Gesicht! „Das mit dem Alter ist ein Gerücht“, erkläre ich ihr und erzähle ihr dann von den unterschiedlichen Arten der Käfer.

Allein in Deutschland gibt es nämlich 80 verschiedene! Je nach Art hat der Marienkäfer beinahe von Geburt an seine meist schwarzen Punkte auf dem Rücken. Es gibt die niedlichen Käfer nicht nur in Rot, sondern auch in Gelb oder Schwarz.

Der Siebenpunkt-Marienkäfer ist der, den wir am meisten zu Gesicht bekommen, da er Obstanlagen und Gärten liebt. Aber: Warum der Marienkäfer Punkte hat, ist damit noch nicht beantwortet!

Feinde aufgepasst! Die Punkte des Marienkäfers schrecken ab!

Warum der Marienkäfer Punkte hat, liegt auf der Hand. Niemand lässt sich gerne fressen. Ein einfarbiger Marienkäfer-Rücken hätte auf seine Feinde wie Vögel, Eidechse und Laufkäfer wohl kaum eine Wirkung.

Die Punkte auf dem Rücken des Marienkäfers dienen also quasi als Warnsignal und täuschen eine gewisse Gefährlichkeit vor. Nebenbei bemerkt schmeckt er auch nicht besonders gut und kann bei Gefahr im Verzug eine stinkende Flüssigkeit absondern.

Den Grund für die Punkte auf dem Marienkäfer kennt meine Tochter jetzt. Gemeinsam stellen wir an diesem Nachmittag noch fest, dass die Punkte immer symmetrisch angeordnet sind. Aber in diesem Fall trifft das Sprichwort: „Auch ein schöner Rücken kann entzücken“ ganz und gar nicht zu. Zumindest nicht, wenn man die Feinde des Marienkäfers fragen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.