Vegetarische Ernährung beim Baby

Geschätzte Lesedauer 2 Minute(n)

Vegetarische Ernährung für Babys kann, muss aber nicht unbedingt zu Mangelerscheinungen führen. Da der menschliche Körper Eisen aus tierischer Nahrung besser aufnehmen kann, ist der Verzicht auf Fleisch also in dieser Hinsicht ungünstig.

Ist vegetarische Ernährung für Babys geeignet?

Baby vegetarisch ernähren
Vegetarische Ernährung für Babys

Eine vegetarische Ernährung für Babys muss also von Anfang an versucht sein, den Eisenbedarf des Kindes zu decken.

Dies funktioniert mit Vollkorngetreide und eisenreichen Gemüsesorten wie Brokkoli, Artischocken und Erbsen. Um dem Körper bei der Eisenaufnahme zu unterstützen, hat sich Vitamin C bewährt.

Die Frage ist aber, wieso ein Baby unbedingt vegetarisch ernährt werden muss? Oft ist es die Einstellung der Eltern, aus gesundheitlichen oder ethischen Gründen, die für eine vegetarische Ernährung des Babys spricht.

Hier sollte gut abgewogen werden, ob man nicht zugunsten der kindlichen Gesundheit seine eigenen Vorstellung für ein Jahr – gerade in dem ersten Jahr wachsen Kindern ganz enorm – hintenanstellen kann.

Vegetarische Ernährung für Babys gut zusammenstellen

Wenn das Baby vegetarisch ernährt werden soll, ist es ratsam, dies mit einem Kinderarzt oder Ernährungsberater zu besprechen. Auch wenn Eltern denken, sie wüssten schon alles darüber, ist es sicher trotzdem angebracht, den Rat einer Fachkraft einzuholen, denn Babys sind schließlich keine kleinen Erwachsenen.

Vegetarische Ernährung für Babys muss anders aussehen als die der Eltern. Wichtig: Eine veganische Ernährung ohne Milch und Eier ist absolut ungeeignet für Kinder und führt ganz schnell zu erheblichen Mängeln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.