Veganes Spielzeug im Kinderzimmer ihrer Kinder

Weihnachten ist nicht mehr weit weg. Es hat etwas mit unserer Weihnachtsvorfreude zu tun, schon jetzt ein wenig im Internet zu stöbern und vielleicht das eine oder andere Geschenk für unsere Kinder oder Enkelkinder in aller Ruhe aussuchen.

Veganes Spielzeug aus Holz für ein gesundes Kinderzimmer

Und wir möchten gerade zu Weihnachten auch gern etwas ganz Besonderes verschenken, das nicht schon morgen unbeachtet in einer Ecke des Kinderzimmers verstaubt. Nicht etwas, was das Kind schon in einigen Varianten dastehen hat, das daher nur kurz Freude bereitet und dann auch schnell wieder vergessen ist.

Veganes Holzspielzeug
Holzspielzeug im Kinderzimmer

Immer mehr Eltern kaufen ihren Kindern veganes Holzspielzeug

Die Gründe sind sicher sehr verschieden. Nachhaltig hergestellte Holzspielsachen enthalten natürlich keine Weichmacher oder andere chemische giftige Stoffe, die für die Gesundheit unserer Kinder schädlich sind. Auch wenn das bei modernem Kunststoff nicht mehr immer der Fall ist, erfreut sich Spielzeug aus Holz besonders wachsender Beliebtheit.

Woran liegt das? Welche Vorteile bietet Holzspielzeug?

Die Langlebigkeit

Klassisches Spielzeug aus Holz ist sehr stabil und robust, daher auch besonders langlebig. Und wenn das Lieblingsstück unserer Kinder doch mal kaputtgehen sollte, dann lässt es sich oft sehr gut reparieren. Man kann es ausbessern und oft wieder verleimen. Bei Plastikspielzeug ist das dann nicht mehr möglich. Das landet dann im Müll.

Und das Tolle an Holzspielzeug ist: Gut verarbeitete Holzspielzeuge können von Generation zu Generation weitergereicht werden. Langlebiges Holzspielzeug zu schenken, bedeutet auch Emotionen zu verschenken und zu erhalten. Wer erinnert sich nicht gern an ein geliebtes Holzschaukelpferd oder an die einfachen Holzbausteine, die man in der Kindheit hatte?

Der nachwachsende Rohstoff Holz

Sie können Ihrem älteren Kind oder Enkelkind auch erklären, woher das Holz kommt und wie sein Spielzeug gefertigt wurde. Bei einem gemeinsamen Spaziergang in die Natur zeigen Sie ihm Bäume und erklären ihm, dass sein Schaukelpferd aus so einem Baum in einer Werkstatt entstanden ist.

Wie lange es gebraucht hat, bis der Baum groß genug war. Was später alles nötig war, bis daraus das geliebte Schaukelpferd entstanden ist. Wieviel Mühe es gemacht hat, das Pferd, die Kugelbahn, den Kaufmannsladen oder den Kochherd aus Holz herzustellen.

Das Kind lernt so den Rohstoff Holz kennen, besser schätzen und achten. Außerdem werden Ihre Kinder ihre Spielzeuge danach sicher auch sorgsamer behandeln.

Die Holzoberfläche ist eine eigene haptische Erfahrung für das Kind

Holz fühlt sich mit seiner natürlichen Struktur warm an und mit seiner Maserung anders als die künstliche, glatte Oberfläche von Plastik. Kinder erfühlen ihre Umwelt, lernen die verschiedenen Oberflächen kennen und ordnen Material zu einem Gefühl zu.

Meistens lieben Kinder die angenehme Oberflächenbeschaffenheit von Holz und spielen sehr gern damit. Einfache, geradlinige Formen aus Holz regen die Fantasie und Kreativität des Kindes an. Der Klang von Holz auf Holz hört sich auch ganz besonders an, z.B. wenn Bausteine aufeinander fallen und der Baustein-Turm immer wieder umfällt.

Langanhaltende Spielfreude mit ökologischer Nachhaltigkeit und veganer Verarbeitung verbinden

Alle, die auch zu Weihnachten ihren ökologischen Fingerabdruck mit ihrer Liebe zu gutem kinderfreundlichem Design und aber auch langanhaltendes Interesse unserer Kleinen am Geschenkten vereinbaren wollen, ist es eine gute Wahl zu hochwertigem Holzspielzeug aus nachwachsenden Naturmaterial der zertifiziert nachhaltigen Forstwirtschaft in unseren einheimischen Wäldern zu greifen.

Holzspielzeug ohne Farben oder Lacke sind meistens unbedenklich, aber Sie müssen nicht auf Farbigkeit im Kinderzimmer verzichten. Kinder mögen ja das Bunte…

Aber Sie sollten darauf achten, dass die verwendeten Lacke und Farben grundsätzlich speichelecht, abriebfest und gesundheitlich absolut unbedenklich sind. Wie wir wissen, „erkunden“ kleinere Kinder auch schon mal mit dem Mund, wie sich das „Neue“ anfühlt.

Kinder lernen beim Spielen

Bunte Murmelbahnen aus Holz mit verschiedenen Spielfiguren, die schneller oder langsamer die Bahn herunterkugeln, unterwegs die eine oder andere Karambolage auslösen, bringen eine Menge Spaß ins Kinderzimmer. Dazu gibt es bunte kleine Männchen, verschiedenfarbige Ufos, einen Stern oder Boote aus Buchenholz, die wunderbar die Bahn herunter kollern können und sich lustige Verfolgungsjagden liefern.

Da kommt buntes Leben ins Kinderzimmer! Und Ihr Kind lernt ganz nebenher etwas über Geschwindigkeiten und Farben. Motorische Fähigkeiten, kreatives und logisches Denken werden durch gelegentliches Stoppen der Spielfiguren und Herbeiführen von kleinen „Unfällen“ gefördert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.