Reiseland USA in Fotos

Geschätzte Lesedauer 2 Minute(n)

Was haben Los Angeles, New York City, Las Vegas und San Francisco gemeinsam? Richtig, bei allen handelt es sich um sehr große Städte, wenn nicht sogar Metropolen in den USA. Und was haben sie noch gemeinsam?

USA bereisen
Reiseland USA und fotografieren

Richtig, sie und viele andere Städte in den USA sind allesamt eine Reise wert. Wie vielfältig die USA tatsächlich ist und wo man sich einmal aufgehalten haben muss, damit das Betrachten der vielen dort gemachten Fotos hinterher wirklich Spaß macht und schöne Erinnerungen weckt, das zeigt sich jetzt.

Die USA, das Disney Land der Welt – Oder nur Orlando?

48 Millionen Besucher zählt die Metrolope Orlando in den USA Jahr für Jahr. Hauptursache dafür ist das Disneyland, und dieses macht Orlando gleich zu der Stadt, die auf dem zweiten Platz der am meistbesuchten Städte der Welt liegt. Doch in diesem Vergnügungspark kann man nicht nur eindrucksvolles erleben, sondern auch eindrucksvolle Fotos machen.

Der Klassiker: Fotos direkt vor dem Eingang mit dem prachtvollen Schloss im Hintergrund. Besonders zu später Stunde ein Highlight, wenn die Dämmerung einsetzt und der Himmel über Florida orangerot hinter dem Schloss hervor funkelt. Auch können ein paar Fotos mit Mickey und Mini Mouse selbst im Nachhinein noch sehr unterhaltsam sein.

Naturlandschaften der USA

Die USA ist natürlich nicht nur ob ihrer Vergnügungsparks eine Reise wert. Die bunten und verschiedenen Landschaften sprechen ihre eigene Sprache. So ist z. B. der Grand Canyon Nationalpark im US-Bundesstaat Arizona einer der am meistbesuchten Parks in den USA.

Bei einem Ausflug in den Grand Canyon zum Fotos machen, kann es übrigens kein schlechtes Wetter geben – die Fotomotive sehen bei jedem Wetter beeindruckend aus. Noch heißer werden die Fotomotive nur im Yellowstone-Nationalpark – und die Stimmung auch.

Unterirdisch brodelnde Vulkane die hin und wieder im wahrsten Sinne des Wortes Dampf ablassen und imposante Wasserfälle zwischen Steilhängen sind nicht nur Naturgegebenheiten, die man einmal gesehen haben muss, sondern liefern auch noch phänomenale Fotomotive.

Die Stadt, die niemals schläft

Wer in die USA fährt, für den ist die Stadt, die niemals schläft ein absolutes Muss. Egal, ob man zum Shoppen da ist oder um Sehenswürdigkeiten wie das Empire State Building, die Freiheitsstatue, das Museum of Modern Art oder des Times Square zu besuchen: Die Kamera sollte man dabei auf keinen Fall Zuhause lassen.

Wenn sich irgendwo in den USA schöne Fotomotive entwickeln lassen, dann hier. Ab und zu kann es aber trotz der attraktiven Umgebung, an die man sich gerne auch noch Jahre später erinnern möchte, nicht verkehrt sein, den Blick von der Kamera zu heben und einfach die Aussicht zu genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.