Die besten Tipps zum Englisch-Vokabeln lernen

Geschätzte Lesedauer 1 Minute(n)

Englisch Vokabeln muss jeder lernen – das verstehen sogar Kinder. In einer Welt, in der gechillt wird, in der man Updates und On-Off-Freundschaften pflegt, ist die Weltsprache Nummer eins fast nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken.

Englisch-Vokabeln lernen ist ein Muss

Vokabeln und Grammatik
Englisch Lernen in der Schule

Spätestens ab Klasse drei haben alle Schüler Englisch-Unterricht und lernen die ersten Englisch-Vokalen.

Aber nicht jedem geht das Lernen leicht von der Hand. In Klasse fünf werden im Gymnasium pro Tag zehn neue Vokabeln eingeführt. Nebenbei ist Englisch auch nicht mehr die einzige Sprache, die in der fünften Klasse neu dazukommt.

Einige Kinder starten durchaus auch mit Latein/Englisch oder Französisch/Englisch. Grund genug, sich zum Englisch-Vokabeln lernen, ein paar neue Techniken anzueignen.

Spielend Englisch-Vokabeln lernen

Das Mittel der Wahl ist beim Englisch-Vokabeln lernen natürlich immer das Schreiben der neuen Wörter.

Prinzipiell gilt: Erst einmal durchlesen und laut sprechen, dann mindestens zweimal schreiben und im letzten Durchgang die falsch geschriebenen Vokabeln noch einmal wiederholen.

Noch dazu sollten die Vokabeln vom Vortag ebenfalls wiederholt werden.

Am Ende der Woche sollte eine kurze Auffrischung aller Vokabeln der letzten fünf Schultage stattfinden.

Wer über den akustischen Lernkanal am besten Neues aufnimmt, sollte die neuen Wörter beim Englisch-Vokabeln lernen immer mehr als einmal laut vor sich hinsagen.

Und beim Lernen der Englisch-Vokabeln, die partout nicht ins Gedächtnis Einzug halten wollen, hilft folgender Trick: die Wörter wöchentlich auf einem Blatt auflisten und dort hinhängen, wo man sich oft aufhält: Badezimmerspiegel, Laptop oder neben das Bett, ganz egal, Hauptsache, der Blick fällt oft genug darauf.

Oder wie wäre es, so eine Vokabel als Passwort zu benutzen – so bleibt sie garantiert in Erinnerung.

2 Gedanken zu „Die besten Tipps zum Englisch-Vokabeln lernen“

  1. Ich bin Englischlehrerin. Alle meine Kunden lernen auf ihre eigener Weise und am Anfang versuchen wir herauszufinden, was am Besten für sie funktioniert. Einige mögen Apps auf dem Smartphone, andere haben Vokabelhefte usw.
    Ich arbeite hauptsächlich mit Erwachsenen, die selber auswählen können, welche Wörter sie lernen wollen. Auf meinem Blog gibt es einen Beitrag zum Thema Vokabeln lernen. Im Beitrag geht es um Themen wie „welche Wörter soll ich lernen“ und „wie sorge ich dafür, dass ich die neue Wörter nicht vergesse?“
    https://englishwithkirsty.com/2014/08/08/how-can-i-remember-the-new-words-that-i-learn/

  2. Man lernt so nicht nur englisch sondern jede Sprache. Ich weiss tatsächlich, dass für manche Menschen es einfacher ist, und für einige andere ist es schwerer eine neue Sprache zu lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.