Tipps für schönere Beine

Geschätzte Lesedauer 2 Minute(n)

Viele Menschen leiden unter Krampfadern, hier unterstützt die regelmäßige Einnahme von Magnesium. Diät ist die Krampfader-Prävention für die Beine, denn zu viele Kilos belasten das Nervensystem.

Beauty Tipps für die Beine

Schöne Beine einer Frau
Beauty Tipps für schöne Beine

Auch sollte Kleidung vermieden werden, die abschnürt, die die Bünde der Socken, Kniestrümpfe und Hüfthalter. Richtiges Schuhwerk ist auch sehr wichtig bei Krampfadern, immer Schuhe wählen, die die Bewegungen in Gelenken und Bein Muskulatur fördern. Auf keinen Fall High Heels tragen.

Um die Durchblutung zu fördern und den Stoffwechsel anzuregen, kann man unter der Dusche eine Bürstenmassage anwenden. In kreisenden Bewegungen immer zu Herzen hin.

Bei Cellulite Haut mit Körper Öl eincremen, dann die Hautzonen etwa 2 Minuten lang leicht mit Daumen und Zeigefinger zupfen, bis es richtig zwickt.

Eine weitere Möglichkeit ist das Cellulite Peeling. 1 EL Olivenöl mit einem TL Meersalz mischen und die Orangenhaut gründlich damit abreiben, dann Peeling abwaschen und mit Apfelessig auf einem Kosmetik-Pad die Zone einreiben.

Zur Entwässerung und Entschlackung Anti-Cellulite Tee trinken. Ein TL Birkenblättertee in aufgekochtem Wasser 5 Minuten ziehen lassen. 2 – 3 Wochen täglich 3-4 Tassen zwischen den Mahlzeiten trinken.

Auch eine kalte Beindusche ist zu empfehlen. Die Blutgefäße ziehen sich zusammen, der Kreislauf wird angekurbelt, das Gewebe wird stimuliert und die Haut gestrafft.

Für straffe Schenkel kräftig von unten nach oben (Knie bis Hüfte) streichen. Hände flach mit dem Daumen auf die Oberschenkel und Finger seitlich auf die Beine legen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.