Stillen in der Öffentlichkeit – Tabu oder erlaubt?

Geschätzte Lesedauer 1 Minute(n)

Stillen in der Öffentlichkeit

Diskussionen zur Frage, ob Stillen in der Öffentlichkeit erlaubt ist oder ein Tabu darstellt, gab es auch hier in der Redaktion als wir folgenden Text erhielten:


Stillen in der Öffentlichkeit
Das Baby in der der Öffentlichkeit stillen

Man sieht sie in Cafés oder an anderen öffentlichen Plätzen, Mütter die ihre kleinen Kinder stillen.

Nicht jeder befürwortet die nackte Brust. Manche Betreiber von öffentlichen Einrichtungen sprechen bereits ein Verbot in ihren Geschäften aus.

Ist es in Ordnung in der Öffentlichkeit zu stillen?

Es ist verständlich, dass nicht jeder das Stillen in der Öffentlichkeit wahrnehmen möchte. Deshalb können Mütter auch nicht unbegrenzt da stillen wo sie wollen. Es gibt genügend Rückzugsräume, in denen niemand gestört wird.

Bei aller (Mutter-)liebe – Frauen sollten sich das zu Herzen nehmen!

Die Mehrheit hier befürwortet Stillen in der Öffentlichkeit, sofern „es“ nicht so bewusst zur Schau gestellt wird.

Aber ein grundsätzliches Verbot von Stillen in der Öffentlichkeit?

Stillen ist eine der natürlichsten Sachen der Welt.

Und nur weil eine nackte, überwiegend bedeckte Brust zu sehen ist, fühlen siche so viele Leute gestört? Warum eigentlich? Hilfe!

2 Gedanken zu „Stillen in der Öffentlichkeit – Tabu oder erlaubt?“

  1. Hallo,

    gibt es denn noch immer diese Ressentiments gegenüber dem Stillen in der Öffentlichkeit? Das hat mich sehr gewundert. In meinem privaten und beruflichen Umfeld wird Stillen als völlig natürlich, auch in der Öffentlichkeit, gesehen. Ein Verbot desselben wird als ziemlich abwegig empfunden. Allerdings wird keine der mir bekannten stillenden Mütter völlig barbusig im Restaurant oder in der Fußgängerzone stillen. Selbst in den einschlägigen Stillcafés wird frau sich nur soweit entblößen, so dass das Baby die stillende Brust gut erreichen kann. Und das ist auch völlig in Ordnung so.

  2. Diese Diskussion ist sowas
    von unnötig. Nacktslalom, Plakate mit halbnackten Frauen sind normal, aber stillende Mütter sollen stigmatisiert werden? Dann bitte auch zukünftig Hunden das Kacken in der Öffentlichkeit verbieten. ist auch nicht jedermanns Sache..nur so als Beispiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.