Spargel richtig einfrieren

Geschätzte Lesedauer 2 Minute(n)

Kann man Spargel einfrieren?

Viele Händler bieten zum Saisonende den Spargel in der Regel preisgünstiger an. Hier ist es dann ratsam sich einen kleinen Vorrat anzulegen. Dazu kann man verschiedene Konservierungsmöglichkeiten nutzen.

Spargel richtig einfrieren
Kann man Spargel einfrieren

Praktisch und einfach: Spargel einfrieren

Manchmal ist der Appetit auf das königliche Gemüse größer, als es die rund 10-wöchige Spargelsaison erlaubt. Sie endet in Deutschland mit dem 24. Juni. + Wer auch danach köstlichen Spargel verzehren möchte, kann ihn ohne Bedenken einfrieren.

Spargel vor dem Einfrieren auf keinen Fall blanchieren

Entgegen den Tipps in einigen Ratgebern: Spargel sollte vor dem Einfrieren weder blanchiert noch gekocht werden. Wenn das Gemüse zuvor erhitzt wurde, schmeckt es nicht so aromatisch und ist weniger bissfest. Auch gehen durch das Blanchieren Vitamine verloren. Den Arbeitsgang des Blanchierens oder Kochens kann man also getrost vergessen.

Spargel portionsweise einfrieren

Die weißen oder grünen Stangen werden gewaschen und geschält. Das Schälen ist bei grünem Spargel nur am unteren Ende notwendig. Nicht vergessen, die holzigen Enden zu entfernen. Die Stangen werden entweder ganz oder in Stücke geschnitten in Beuteln à 500 Gramm eingefroren oder aber in einem großen Gefäß, aus dem sie portionsweise entnommen werden können. Dabei sollten die Herstellerangaben des Tiefkühlers beachtet werden. Bei etwa 18 Grad minus hält sich der eingefrorene Spargel sechs bis acht Monate, häufig auch noch länger.

Eingefrorenen Spargel verwenden

Das Gemüse sollte nicht aufgetaut werden, ehe es zum Kochen oder Braten verwendet wird, sondern direkt ins kochende Wasser oder heiße Fett gegeben werden. Auf diese Weise bleibt der Spargel bissfest und aromatisch und behält seinen Biss. Wenn er als Beigabe zu einem Frikassee oder einer Suppe dienen soll, gibt man ihn direkt in die köchelnde Flüssigkeit.

Spargel einkochen statt einfrieren

Für eine längere Zeit kann der Spargel auch durch Einkochen konserviert werden. Wie schon beim Einfrieren muss auch hier der Spargel gewaschen, geschält und die Schnittenden entfernt werden. Im Anschluss daran kommen die Spargelstangen dann stehend in ein sauberes Glas. Die Spargelköpfe zeigen nach oben und bis zum Glasrand muss 1 cm frei bleiben.

Nun wird dann aufgekochtes Salzwasser aufgegossen. Dazu werden 10 g Salz in einem Liter Wasser aufgelöst und kurz aufgekocht. Die Gläser werden bei 100 °C für 90 Minuten sterilisiert. Es können auch hier Spargelabschnitte eingekocht werden.Der Spargel hält sich über mehrere Jahre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.