Weg zur Schule sicher gestalten

Geschätzte Lesedauer 2 Minute(n)

Sicherer Schulweg für Ihr Kind

Wählen Sie vor dem Schulstart einen Weg aus, der für Ihr Kind möglichst sicher ist. Vermeiden Sie schwierige Stellen wie enge Gehwege, unübersichtliche Kreuzungen und Einmündungen, Grundstücksein- und Ausfahrten und Stellen mit schlechter Sicht.

der sicherste Weg zur Schule
Der sichere Schulweg

Den Schulweg erleichtern Ampeln, Zebrastreifen, Inseln, sowie Unter- bzw. Überführungen. Im besten Fall, gibt es einen Schülerlotsen am Ort, diesen kann Ihr Kind schon einmal vor Schulbeginn kennenlernen.

In den ersten Tagen können Sie Ihr Kind begleiten. Danach still beobachten, loben und vertrauen. Treffen Sie sich in der Mitte, oder machen Sie einen Abhol- oder Bringtag. Manche Schulen geben übrigens schon zur Einschreibung einen Schulwegplan mit an die Hand und kümmern sich darum, dass Kinder die nahe zusammen wohnen in die gleiche Klasse kommen. Informieren Sie sich an Ihrer Schule über weitere Angebote zum Thema Sicherheit für Ihr Kind.

Mit gutem Beispiel voraus für einen sicheren Schulweg

In der ersten Klasse wird meist ein Schülertraining mit der Polizei angeboten. Dabei werden Merksätze gelernt, die man auch außerhalb der Schule beibehalten sollte. „Schaue links, schaue rechts, geh gerade aus – dann kommst Du sicher und gut nach Haus.“ Kinder lassen sich natürlich von Autoritätspersonen auch meist eher etwas beibringen, als von den eigenen Eltern. Der Staat fördert übrigens die Sicherheit der Schüler durch Schulung von Busfahrern, Schülerlotsen und Fahrradtrainings.

Sicher gekleidet für einen sicheren Schulweg

Helle und leuchtende Farben und Reflektoren an Kleidung und Schulranzen sind gerade in Herbst- und Wintermonaten ein Muss. Der ADAC stellte dieses Jahr für manche Schulen Sicherheitswesten zur Verfügung, ältere Mitschüler die sogenannten „Paten“, kümmern sich darum, dass die Westen auch getragen werden. Mit solchen Aktionen ist die Akzeptanz der ABC- Schützen für knallige Outfits auch größer und kann vielleicht sogar die Zusammengehörigkeit fördern.

Mit dem Auto unterwegs

Wird das Kind mit dem Auto zur Schule gebracht, muss es bis zum 12. Geburtstag und einer Größe von 150 cm unbedingt in geeigneten Kindersitzen gesichert werden. Und: Alleine mit dem Rad zur Schule sollte es erst ab dem 5. Schuljahr gehen.

Achtsamkeit gibt Sicherheit

Sorgen Sie für einen guten Start am Morgen. Stressfrei und ausgeschlafen sollte der Schultag durch frühzeitiges Aufstehen beginnen. Und wenn es mal knapp wird, nicht zu viel riskieren. Lieber mal eine Entschuldigung wegen zu spät Kommens, als einen Unfall zu riskieren.

Weiterführender Link: http://www.gib-acht-im-verkehr.de  – Quellen: Sicherer Schulweg, Kultusministerium Hessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.