Schoko Parfait Rezept

Rezept für ein Schokoparfait – Schokoladige Verführung

Heute verrate ich euch das Rezept für ein wunderbares Schoko-Parfait, leicht herzustellen, schnell und preisgünstig. Und dazu verführerisch; ihr wisst ja: Schokolade soll eine aphrodisierende Wirkung haben.

Kürbisparfait
Winter Dessert: Kürbis-Parfait mit Gewürzen

„Parfait“ ist übrigens Französisch und bedeutet übersetzt „perfekt“. Die Basismasse besteht aus Zucker und Sahne, meist auch als Eigelb (es geht aber auch ohne Ei).

Zusätzlich könnt ihr für dieses Schokoparfait mit jeder Art von Fruchtpüree/Pulp experimentieren, ganz nach eurem Geschmack oder mit den Früchten der Saison.

Man kann geraspelte Schokolade oder Gewürze zufügen, Kaffee, Zimt, Keksstückchen, Cornflakes, Pistazien, gehackte Mandeln oder wie hier bei diesem Rezept Vanille.

Der klassische Arbeitsgang eines Parfaits sieht vor, Zucker und Eigelb im Wasserbad cremig zu schlagen, danach die übrigen Zutaten zu zufügen und zuletzt die Schlagsahne sanft unterzuheben.

Klasse finde ich beim Parfait, dass keine Eismaschine benötigt wird. Die Konsistenz ist dann eisig-knackig-knusprig. Beim Frosten wird nicht gerührt. Ach ja, noch etwas: Parfait sollte nicht mehr eingefroren werden.

Zutaten:

  • 4 Eier (ihr benötigt das Eigelb)
  • 125 g Puderzucker
  • ½ Liter Sahne, steif schlagen
  • Mark einer Vanilleschote (notfalls Aroma oder Vanillzucker, das Mark schmeckt aber wesentlich besser)
  • 2 cl Cointreau (notfalls Kirschwasser, Cognac, Rum)

Arbeitsaufwand: etwa 15 Minuten, dazu eine Ruhzeit von vier Stunden.
Schwierigkeitsgrad einfach.

Zubereitung

  • Im Wasserbad schlage ich Zucker und Eigelbe mit einer dicken Creme. ACHTUNG: Das Wasser darf nicht zu heiß werden, sonst gerinnt die Masse).
  • Nun vom Wasserbad nehmen und auf Eis solange rühren, bis die Masse kalt ist.
  • Vanillemark und Cointreau unterrühren, zum Schluss die Sahne sanft unterheben, nicht mehr rühren (die Masse soll schön fluffig bleiben.
  • In geeignete Behälter füllen und im Freezer durchfrieren lassen.
  • Das Parfait etwa zehn Minuten vor dem Genießen aus dem Gefrierfach nehmen und bei Zimmertemperatur antauen lassen.
  • Ich fülle Parfaits gerne in eine Kastenform oder eine Terrine; sogar ein Backblech funktioniert. Nachdem Herausnehmen aus dem Freezer stürze ich die Form auf eine schöne Glasplatte und schneide dicke Scheiben.
  • Ihr könnte das Parfait natürlich auch in hübsche Schälchen als Einzelportionen geben.

Kokosparfait mit weißer Schokolade

Zutaten Kokosparfait

  • 50 g Kokosraspel
  • 300 g weiße Schokolade
  • 250 g Schlagsahne
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Limone (ersatzweise Orange, Zitrone)

Zubereitung Kokosparfait

  • Kokosraspel ohne Fett in einer Pfanne anrösten, herausnehmen, abkühlen lassen.
  • Schokolade grob zerkleinern und in einer Schüssel im Wasserbad schmelzen.
  • Sahne steif schlagen, Vanillemark, abgeraspelte Limonenschale und Kokosmilch zugeben.
  • Nun löffelweise die Schokolade unterrühren und die Kokosraspel.
  • In eine Form füllen und mindestens 4 Stunden frosten.
  • Als Deko benutze ich hier gern frische Früchte plus weitere Kokosraspeln.

Zartbittere, verführerische Schokoparfait Version

Zutaten und Zubereitung

Benutzt das obige Grundrezept, zusätzlich

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 1 EL Honig
  • abgeraspelte Orangenschale

 

  • Zartbitterschokolade grob zerbrechen und im Wasserbad schmelzen.
  • Sahne steif schlagen, Vanille, Honig und Orangenschale zugeben (1 winzige Prise Salz verfeinert den Geschmack!)
  • Schoko löffelweise unterheben In Form füllen und mindestens 4 Stunden frosten.

Ein Gedanke zu „Schoko Parfait Rezept“

  1. Ich finde das Rezept richtig kalsse. Wir haben uns einwenig mehr getraut und eine geschmackliche Verstärkung hinzugefügt „Cognac“ . Parfaits sind nicht allzu schwer zu zubereiten und Sie benötigen für die perfekte Zubereitung keine spezielle Maschine 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.