Tipps für die Sauberkeitserziehung von Kleinkindern

Geschätzte Lesedauer 1 Minute(n)

Tipps für die Sauberkeitserziehung sollten zunächst einmal ganz allgemein gesehen werden. Es gibt kein spezielles Alter, ab dem man beginnen muss, denn jedes Kind hat seine eigene Entwicklungsphase und wird dementsprechend etwas früher oder später auf die Windel verzichten können.

Tipps für die Sauberkeitserziehung im Allgemeinen

Sauberkeitserziehung von Kleinkinden
Tipps zur Sauberkeitserziehung

Oft wohlgemeinte Ratschläge und Tipps von Müttern, deren Kinder bereits ab eineinhalb Jahren sauber sind, darf man zwar gerne beherzigen, aber man sollte sich nicht davon unter Druck gesetzt fühlen.

In der Regel zeigt sich nämlich, dass fast alle Kinder zum Kindergartenalter hin sauber sind und auf die Windel verzichten können.

Kinder, deren Mütter damit besonders früh anfangen, brauchen meist länger als Mütter, deren Kinder später sauber werden – hier geschieht es fast von heute auf morgen. Tipps für die Sauberkeitserziehung sind trotzdem nützlich, egal, wann Kinder diesen Entwicklungsschritt angehen.

Tipps für die Sauberkeitserziehung ganz konkret

Ein buntes Töpfchen kann Wunder wirken und bei Kindern eine ganz eigene Motivation auslösen. Am besten sollten die Kinder es selbst mit aussuchen dürfen, dann ist der Erfolg sicher noch größer.

Auch ein schöner Tipp für die Sauberkeitserziehung sind ältere Geschwister, die – ohne Rivalität natürlich – als Vorbilder herangezogen werden können. Da die jüngeren oft den älteren Geschwistern alles gleichtun wollen, werden sie ihnen sicher auch in puncto Sauberkeitserziehung in nichts nachstehen wollen.

Der wichtigste Tipp aber ist, Geduld zu haben. Wenn es nicht sofort klappt, auf gar keinen Fall schimpfen oder Strafen androhen, denn das wäre kontraproduktiv!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.