Salzburger Nockerl – Pfannkuchen

Salzburger Nockerl Rezept

Seit dem 17. Jahrhundert bekannt, ranken sich um die Entstehung dieses süßen Desserts lediglich Legenden. Danach soll Salome Alt, die Mätresse von Fürsterzbischof Wolf Dietrich von Raitenau (1559 – 1617) die Erfinderin sein.

Zutaten für drei Nockerl

  • fünf Eier
  • vier EL Puderzucker
  • ein EL Mehl
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • EL Milch mit etwas Rum
  • 3 EL Butter

Zubereitung Salzburger Nockerl

  1. Eier trennen, das Eiweiß mit Puderzucker zu „schmierigem“ Schnee schlagen.
  2. Drei Eigelb, Mehl und geriebene Zitronenschale unterheben
  3. Butter, Milch und restlichen Puderzucker vermengen und in der Pfanne schmelzen
  4. Drei Nockerl formen und auf die geschmolzene Masse setzen
  5. Im auf 220 Grad vorgeheizten Rohr bis 11 Minuten goldgelb backen
  6. Alternativ können die Nockerl auf Preisbeersauce gesetzt werden
  7. Als Beilage wird meist Himbeersauce gereicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.