Romantik am Abend mit dem Partner

Geschätzte Lesedauer 4 Minute(n)

Romantischer Abend: Ideen für romantische Stunden

Über Romantik braucht man sich nach erfolgreicher Partnersuche in der ersten Zeit der Verliebtheit meist wenig Gedanken zu machen – hier läuft noch alles fast wie von selbst. Ist dagegen der Alltag eingekehrt, bleibt die Romantik häufig auf der Strecke.

Romantische Momene
Romantische Momente mit dem Partner erleben

Heutzutage suchen viele im Internet nach Tipps, um einen perfekten romantischen Abend zu gestalten. Allerdings sollte man sich nicht zu sehr um Perfektion bemühen, da dies leicht nach hinten losgehen und der angestrebten romantischen Stimmung letztendlich einen Dämpfer verpassen kann.

Mit etwas Charme und Humor lassen sich kleine Pannen dagegen problemlos umschiffen – und kleine Fehler machen einen Menschen durchaus liebenswerter als glatte Perfektion.

Eine entspannte Atmosphäre ist für das Aufkommen von Romantik unerlässlich, auch die leistesten Anflüge von Stress sind hier fehl am Platz. Wichtiger als ein perfektes 5-Gänge-Menü wie vom Sternekoch ist die gemeinsam verbrachte Zeit.

Daher ist es viel sinnvoller, kulinarisch lieber bei etwas Altbewährtem zu bleiben und sich dafür beim liebevollen Drumherum mehr Mühe zu geben. Beim Essen ist es dagegen nur wichtig, dass es beiden schmeckt.

Etwas Dekoration gibt dem romantischen Essen den letzten Schliff. Dabei sollte man aber lieber den Geschmack der betreffenden Person im Auge haben, als blind Tipps aus dem Internet zu folgen.

Übertreiben muss und sollte man es dabei nicht: eine einzelne Blume in einer Vase bringt oft weitaus mehr romantisches Flair, als ein Berg von Dekoration oder ein riesiger Blumenstrauß. Außerdem wirkt ein Zuviel an Dekoration schnell unpersönlich. Darüber hinaus führt ein unnötig hoher Zeitaufwand schnell zu Stress, was dann der romantischen Atmosphäre wieder sehr abträglich wäre.

Kennt man bestimmte Vorlieben seines Partners, sollte man diese auch umsetzen. Mit gedämpften Licht oder Kerzenlicht lässt sich leicht eine schöne Atmosphäre zaubern. Ein sorgfältiges Decken des Tisches bringt ebenfalls schon sehr viel und kostet nur wenig Zeit und Mühe. Bei der Wahl des Getränks sollte man sich ebenfalls nicht von irgendwelchen Trends leiten lassen, sondern lieber danach gehen, was beiden schmeckt und was gut zum gewählten Essen passt.

Letztendlich ist das Gestalten eines gelungenen romantischen Abends keine große Zauberei – wichtig ist nur ausreichend Individualität und das Beachten persönlicher Vorlieben. Wenn man dann noch unnötigen Stress von vornherein vermeidet und mögliche Pannen humorvoll umschifft, steht der Romantik nichts mehr im Wege.

So gelingt ein romantischer Abend

Wenn nach erfolgreicher Partnersuche und der anschließenden Phase der ersten Verliebtheit allmählich der Alltag die Oberhand gewinnt, sind regelmäßige romantische Momente besonders wichtig. Der ein oder andere romantische Abend kann dafür sorgen, dass die Liebe nicht einschläft. Dafür sind einige wenige Vorbereitungen schon völlig ausreichend – Stress sollte dadurch nicht aufkommen.

Romantische Abend: Zweisamkeit schaffen

Sind Kinder im Haus, ist ein romantischer Abend trotzdem möglich. Hat man die Möglichkeit, die Kinder über Nacht zu einem guten Babysitter zu geben oder größere Kinder bei Freunden übernachten zu lassen, lässt sich der Abend besonders entspannt genießen. Bei kleinen Kindern ist das Fehlen eines Babysitters für einen romantischen Abend aber normal kein Hindernis. Schließlich gehen diese noch recht früh zu Bett, so dass die Romantik dann anschließend einkehren kann. Damit dann nicht zu viel Zeit auf der Strecke bleibt, sollte man die Vorbereitungen schon vorher treffen.

Zutaten für einen romantischen Abend

Nicht jeder hat die gleiche Vorstellung von Romantik. Entsprechende Musik und dezentes Licht sind aber unerlässlich. Bei Kerzen ist darauf zu achten, dass keine Brandgefahr entstehen kann. Eine Alternative bieten Lichterketten. Die neuen LED-Kerzen bieten ebenfalls eine sanfte Beleuchtung, sind aber nicht jedermanns Geschmack.

Gestaltungsmöglichkeiten

Eine immer gute Idee für einen romantischen Abend ist ein leckeres Abendessen zu zweit. Mit Kerzenlicht und einem guten Glas Wein kommt schnell eine schöne Atmosphäre auf. Durch einen besonders schön gedeckten Tisch schafft man schnell ein ganz anderes Ambiente als im Alltag.

Wer nicht extra kochen möchte, liegt aber auch mit einem Kuschelabend auf dem Sofa richtig. Mit dezenter Hintergrundbeleuchtung, etwas schöner Dekoration, einem passenden Getränk und ein wenig zum Knabbern ist für einen guten Start in den romantischen Abend gesorgt. Ob man dabei kuschelt, sich unterhält, Musik hört oder eine DVD anschaut, ist dabei Sache der persönlichen Vorlieben.

Unbedingt vermeiden

Damit die romantische Stimmung nicht kippt, sollte man einige Punkte vermeiden. Über Probleme und Sorgen sollte man sich auf keinen Fall unterhalten. Aufgeschoben heißt ja nicht aufgehoben – dafür gibt es dann an einem anderen Tag Zeit. Damit Küsse auch auf Gegenliebe stoßen, ist Mundgeruch zu vermeiden. Ein Essen mit Knoblauch oder Zwiebeln sollte deshalb besser nicht auf der Speisekarte stehen. Bei schlechter Laune wird es mit dem romantischen Abend ebenfalls wenig werden. Lässt sich diese nicht zeitnah ablegen, sollte man diesen besser verschieben.

Ganz wichtig ist Pünktlichkeit, damit der Abend auch wirklich romantisch und ohne Stress beginnen kann. Überstunden macht man also besser an einem anderen Tag. Und wenn mal wirklich etwas dazwischen kommt oder die Stimmung umschlägt, sollte man sich davon nicht gleich die Laune verderben lassen. Eine neue Gelegenheit für einen romantischen Abend kommt bestimmt bald wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.