Pilz Rezept – Pilz Risotto

Für die leichte Küche: Rezept Pilz-Risotto

Zutaten

• 1 Zwiebel
• 2 Lauchzwiebeln
• 2 Knoblauchzehen
• 1 kleines Bund Petersilie
• 50 g magere Schinkenwürfel
• 250 g Risotto-Reis
• 500 g gemischte Pilze (z. B. Champignons, Pfifferlinge)
• 2 EL Olivenöl
• 600 ml Gemüsebrühe
• 200 ml trockener Weißwein

Rezept Pilz Risotto
Traditionelles Risotto mit Champignons, frischen Kräutern und Parmesan

Zubereitung

Dauer: 35 Minuten

1. Knoblauch und Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden. Etwas Öl in einem Topf erhitzen, Knoblauch und Zwiebeln glasig dünsten. Anschließend den Reis hinzugeben und einen Moment mit andünsten. 300 ml Brühe und 200 ml Wein zugießen, kurz aufkochen. Bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten zugedeckt garen.

2. Nach und nach die übrige Brühe zugießen, hin und wieder umrühren. Die Pilze putzen (eventuell waschen) und klein schneiden. Die Petersilie waschen, mit Hilfe eines Küchentuches trocken tupfen und von den Stielen zupfen. Blätter in Streifen schneiden.

3. Im nächsten Schritt werden die Lauchzwiebeln geputzt, gewaschen und in Ringe geschnitten. In einer Pfanne die Speckwürfel in etwas Öl kurz anbraten.

4. Nun die Pilze hinzugeben und bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten weiterbraten. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Zum Schluss die zerkleinerte Petersilie und die Lauchzwiebeln zufügen und noch zirka 2 Minuten mitgaren. Anschließend die Pilzmischung unter das Risotto heben, noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf Tellern anrichten. Zum Garnieren eignen sich Petersilien-Blätter.

Ernährungsinformation – für 4 Personen

• 10 Gramm Eiweiß
• 7 Gramm Fett
• 54 Gramm Kohlenhydrate
• 360 kcal (1.510 kJ)

TIPP: Champignons richtig putzen

Anhaftende Erde entfernt man bei Champignons am besten mit Küchenpapier. Eine leichte Verschmutzung lässt sich leicht abreiben. Alternativ oder bei stärkerer Verschmutzung hilft ein weicher Küchenpinsel, mit dem der Schmutz vorsichtig abgebürstet wird. Sollte es sich nicht vermeiden lassen, können die Champignons auch in einem Durchschlag oder Sieb kurz unter fließendem Wasser abgespült werden. Trockene Stielenden und dunkle Druckstellen sollten mit einem Küchenmesser entfernt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.