Puzzlen mit Kindern – Spielen

Geschätzte Lesedauer 2 Minute(n)

Was fördert Puzzle bei Kindern?

Wer glaubt, Puzzles seien veraltet und langweilig, der irrt sich gewaltig, denn Puzzles sind auch noch heute bei jungen und alten Menschen sehr beliebt.

Puzzeln mit Kindern
Ist Puzzlen noch eine zeitgemäße Beschäftigung für Kinder?

Der Markt bietet jedem Menschen, in der heutigen Zeit, ein breites Spektrum an verschiedenen Puzzlevarianten, sodass für jeden Geschmack genau das Richtige dabei ist. Gerade für kleine Kinder bis zum Alter von 6 Jahren eignen sich Bodenpuzzle hervorragend.

Kinder wollen sich immer bewegen. Sie mögen es einfach nicht still zu sitzen. Bei einem Bodenpuzzle kommen Kinder voll und ganz auf ihre Kosten. Sie müssen dabei nachdenken, wie sie die Teile legen müssen und können sich dabei auch noch bewegen. Durch die großen Puzzleteile werden die motorischen Fähigkeiten besonders gefördert. Sie haben viel Freude daran, weil solche Puzzles keine unlösbare Aufgabe für sie darstellen.

Kinder in einem fortgeschrittenerem Alter benötigen natürlich anspruchsvollere Puzzles. Auch da gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie Puzzlebälle, Würfelpuzzle und 3D-Puzzle. Je älter Kinder sind, umso kleiner sollten die Teile des Puzzles sein, damit die motorischen und kognitiven Fähigkeiten geschult werden.

Natürlich sind Puzzles nicht nur bei Kindern sehr beliebt, sondern sie werden auch gern als geistiges Training für ältere Menschen eingesetzt. Gerade bei Demenz ist es wichtig, kognitive Fähigkeiten zu erhalten und zu fördern. Puzzles sind hierfür eine sehr geeignete Möglichkeit.

Wie beginnt man am besten mit einem Puzzle

Man sollte systematisch vorgehen und mit dem Rahmen beginnen. So hat man die grobe Struktur und kann sich dann nach innen arbeiten. Wenn man an einem Puzzle arbeiten möchte, sollte man damit anfangen, die Randteile heraus zu sammeln. Hat man dies getan, kann man nun die einzelnen Teile zusammensetzen. Wer so vorgeht wird viel Freude an seinem Puzzle haben und nicht gleich zu Beginn resignieren.

Puzzles sind jedoch nicht nur geeignet um die kognitiven und motorischen Fähigkeiten zu trainieren, sondern sie dienen ebenso der seelischen Entspannung. Man kann sich vollkommen vertiefen, das bedeutet, dass jeder Mensch so den Stress und die Sorgen des Alltags hinter sich lassen kann. Kinder die zu nervösem Verhalten neigen, sollten regelmäßig puzzeln, um einen Ausgleich zu erhalten.

So sind Puzzles also nicht nur ein schöner Zeitvertreib, sondern sie können nachweislich auch eine positive Auswirkung, auf die Psyche eines Menschen, haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.