Online Dating Tipps – Internet

Beim Flirten im Internet passiert es nicht selten, dass man sich online erst super mit dem neuen Kontakt versteht. Beim ersten Treffen im realen Leben bekommt das Bild vom potentiellen Partner jedoch oft schnell Risse, und man fragt sich, was das Gegenüber mit dem netten Online-Kontakt überhaupt gemeinsam hat.

Vier Regeln für erfolgreiches Online Dating

Regeln für's Online Dating
Regeln für ein erfolgreiches Online Dating

Wenn man aber einige wichtige Tipps beachtet, klappt es mit der Partnersuche im Internet gleich viel besser.

Nur Positives im eigenen Profil

Eine positive Ausstrahlung im Online-Profil ist das A und O. Wer nur jammert oder sich selbst schlecht macht, braucht sich über mangelnde Resonanz oder falsche Kontakte nicht zu wundern. Ein strahlendes Lächeln wertet jedes Profilfoto auf. Wer seinem Profil kein Bild verpasst, bekommt oft nur 10% der Klicks von Profilen mit Bild.

Stellt man, aus welchem Grund auch immer, kein Profilbild online, muss man unter Umständen damit rechnen, nach Zustandekommen eines Kontakts und dem dann erfolgenden Zusenden eines Fotos bei Nichtgefallen „abserviert“ zu werden.

Manchmal kann ein fehlendes Bild aber auch von Vorteil sein, zum Beispiel, wenn man mehr Wert auf gemeinsame Interessen und Vorlieben legt als auf bloße Oberflächlichkeiten. Daraus kann sich so mancher interessante Kontakt ergeben, zumindest, wenn dann in der ersten Nachricht etwas anderes kommt als „Hallo, würdest du mir bitte dein Foto schicken“.

Unpassendes gleich aussortieren

Eine Vorselektion wird man, sofern vorhanden, meist schon automatisch anhand der Profilfotos vornehmen. Doch auch der gewählte Nickname kann einiges über die dahinter steckende Person verraten. Gerade bei zweideutigen Pseudonymen ist meist Vorsicht geboten.

Ebenfalls ein No-Go sind lieblose Kontaktaufnahmen. Wenn sich die Nachricht wie ein Massenanschreiben liest und nicht auf das eigene Profil eingeht, legt der Verfasser vermutlich mehr Wert auf oberflächliche, kurze Kontakte als auf eine langfristige Beziehung. Das andere Extrem sind User, die schnell klammern. Auch von diesen sollte man sich am besten gleich vor dem ersten realen Treffen trennen.

Wer ist der Mensch am anderen Ende?

Vor dem ersten Treffen lassen sich schon über Google und diverse Social-Media-Netzwerke einige Informationen über den Online-Flirt sammeln. Gerade unter den Usern ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass auch anderswo im Netz Informationen über den Betreffenden verstreut sind. Ein lohnenswerter Kontakt geht außerdem auf Dinge ein, die man geschrieben hat, und meldet sich regelmäßig. Um vor dem ersten Treffen dann ganz sicher zu gehen, empfiehlt es sich, vorab zu telefonieren.

Nicht zu lange mit dem ersten Date warten

Durch einen langen Online-Kontakt entsteht zwar eine große Vertrautheit, allerdings wächst damit auch die Erwartungshaltung. Wenn diese dann nicht haargenau mit der Realität übereinstimmt, zieht man sich schnell enttäuscht zurück groß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.