Maibowle – Bowle für Kinder

Geschätzte Lesedauer 1 Minute(n)

Maibowle für Kinder einfach zubereitet

Eine Maibowle für Kinder mit echtem Waldmeister ist ganz schnell selbst gemacht, erfrischt und sorgt wegen der grünen Farbe schnell für Begeisterungsrufe. Waldmeister wächst in Laubwäldern, man kann ihn aber auch im Supermarkt kaufen.

Wichtig beim Selbstpflücken ist, dass man den Waldmeister für die Maibowle für Kinder vor dem Blühen erntet, denn sonst drohen durch den erhöhten Cumaringehalt Kopfschmerzen und sogar Schwindel. Vor der Verwendung sollte man den Waldmeister für die Kinder-Maibowle einen Tag ruhen lassen, so wird der Geschmack intensiver.

Waldmeister-Maibowle für Kinder– so wird’s gemacht!

Man benötigt für die Kinder-Maibowle

  • einen Bund Waldmeister (Achtung, immer nur Blätter verwenden, sonst wird der Geschmack zu intensiv!)
  • eine Flasche Mineralwasser
  • je nach Geschmack noch ein bis zwei Liter Apfelsaft.

Wer die Kinder-Maibowle mit Waldmeister lieber süßer mag, nimmt statt Mineralwasser Zitronenlimonade. Am besten richtet man sich hier nach den Kinderwünschen und lässt diese abschmecken. Der Waldmeister wird vor der Zubereitung etwa einen halben Tag – oder auch einen ganzen – in den Apfelsaft gegeben.

Wer ganz auf Nummer sicher gehen will oder gerade keinen Waldmeister für die Kinder-Maibowle im Geschäft oder Wald findet, besorgt sich Waldmeistersirup und mischt davon eine halbe Flasche auf eine Flasche Zitronenlimo und zwei Liter Apfelsaft. Auch wenn die Maibowle für Kinder dann eben nicht ganz stilecht ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.