Märchenhafte Ideen für das Kinderzimmer

Welches Kind träumt nicht davon, einmal in seiner eigenen Märchenwelt zu leben? Mit etwas handwerklichem Geschick und Kreativität lassen sich Wohnideen einfach und günstig umsetzen und das Kinderzimmer in eine Märchenwelt umgestalten. 

Handwerk gepaart mit Phantasie

Kinderzimmer Mädchen
Kinderzimmer mit Märchenmotiven gestalten

Eine Spanplatte lässt sich einfach in Figuren aus der Märchenwelt umgestalten. Mit einer Stichsäge schneidet man sich Drachen, Prinzessinnen oder Zwerge zurecht, malt diese aus, befestigt sie an der Wand, dem Schrank oder am Bett und kann die ersten Bewohner der Märchenwelt im Kinderzimmer begrüßen.

Durch Tücher, Vorhänge oder Bettlaken verwandelt sich das Kinderzimmer in eine orientalische Märchenwelt, einen Palast oder eine Räuberhöhle.

Dabei reicht es bereits aus, ein paar Haken an der Decke zu befestigen und das Tuchwerk nach Wunsch aufzuhängen.

Mit Wandmalereien zaubert man Berge, Schlösser oder Wälder aus der Märchenwelt in das Kinderzimmer. Dabei ist zeichnerisches Können ein Vorteil, jedoch nicht zwingend notwendig, da sich mit der Hilfe eines Projektor eine Folie mit einem Motiv der Märchenwelt an die Wand werfen lässt, welche einfach abgepaust und später mit Farbe gefüllt wird.

Um dem Kinderzimmer Licht aus der Märchenwelt zu schenken, bastelt man sich aus Plastikröhrchen einen Traumfänger und platziert diesen dicht am Fenster. Das Sonnenlicht wird sich darin brechen und für ein Lichtspiel aus der Märchenwelt im Kinderzimmer sorgen.

Auch die Natur bietet Möglichkeiten um das Kinderzimmer in eine Märchenwelt umzugestalten. Vor allem zur Dekoration: Ein Ast wird zum Zauberstab, Eicheln und Kastanien verwandeln sich in kleine Tiere oder Federn zu Vögeln. Der Kreativität sind bei diesen Wohnideen für das Kinderzimmer keine Grenzen gesetzt.

Doch sollten man bei allem eines nicht vergessen: Die Sicherheit des Kindes!

Ecken und Kanten sollten abgerundet werden, spitze Gegenstände verschwinden und jede Verletzungsgefahr ausgeschlossen sein.

Das Kind bei der Umgestaltung einbeziehen

In die Verwirklichung der Wohnideen für das Kinderzimmer sollte man sein Kind mit einbeziehen. So lernt es spielend handwerkliche oder künstlerische Gestaltungsmöglichkeiten, fördert die eigene Kreativität und besonders das Vertrauen zur Erziehungsperson.

Von der Umsetzung der Wohnideen, ein Kinderzimmer in eine Märchenwelt zu gestalten, profitieren also alle Seiten. Und Spaß hat man dabei auf jeden Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.