Liebesbeweise für den Partner

Liebesbeweise: witzig, originell, romantisch

Jede Beziehung, egal wie lang sie schon dauert, kann hier und da einen Liebesbeweis vertragen. Ein Blumenstrauß erfreut selbstverständlich zu jeder Zeit; es gibt jedoch noch viele weitere Möglichkeiten, seine Liebe und Zuneigung zum Partner auszudrücken. Was in den Wochen und Monaten der ersten Verliebtheit noch ganz normal ist, verliert sich in den Lasten und Tücken des alltäglichen Zusammenseins.

Liebesbeweise
Witzige, originelle und romantische Liebesbeweise

Das muss nicht so sein, denn mit wenig Aufwand und einem Schuss Fantasie erinnert man seine(n) Liebsten daran, warum man gerade sie oder ihn auserkoren hat.

Überraschende Liebesbeweise

Kein Jahrestag, kein Jubiläum, kein Geburtstag, kein Hochzeitstag: Einen ganz normalen Tag sucht man sich für überraschende Liebesbeweise aus.

Man besorgt sich Luftballons in Herzform  und schmückt sein Bad oder sein Schlafzimmer mit ihnen aus. Eine mechanische Luftpumpe unterstützt beim Aufblasen der Ballons. Sie können mit Klebefilm oder doppelseitigem Klebeband an Wänden und Schranktüren befestigt werden. Schnürbänder halten die Ballons an Lampen und anderen hoch gelegenen Gegenständen fest. Sie liegen auf dem Boden, auf dem Bett oder in der Badewanne. Wer möchte, beschriftet die Ballons mit kleinen Liebesbotschaften.

Eine andere Möglichkeit ist das Ausschneiden von Herzen aus Papier oder Karton. Die Herzen beschriftet man ganz nach Wunsch und Fantasie. Anschließend werden sie mit einem Locher gelocht und beispielsweise mit Geschenkband oder Schnur miteinander verbunden. Diese Herzensgirlande hängt man an gut sichtbarer Stelle auf.

Auch bei Haushaltspflichten kann man sehr gut Liebesbeweise unterbringen. Hier erledigt man einfach etwas, was normalerweise der Partner zu seinen Aufgaben zählt. Wäsche auf- oder abhängen, Fenster putzen, Kochen und Bügeln sind zugegebenermaßen nicht gerade die romantischsten Dinge der Welt; sind sie jedoch gemacht, und der Partner hat unerwartet freie Zeit, ist die Freude über die gelungene Überraschung umso größer.

Kleine Zettel mit Liebesbotschaften oder frechen erotischen Sprüchen verstaut man in Jacken- oder Hosentaschen und schaut, was passiert, wenn der Partner sie findet. Die Zettel sollte man so falten, dass nicht jeder Unbeteiligte gleich sieht, was darauf steht. Solche Zettel machen sich auch gut in Schubladen, zwischen Tellern im Küchenschrank und den Vorratsregalen.

Der Liebesbrief erotisch gewürzt

Der Liebesbrief ist neben dem Blumenstrauß wohl die klassischste Art des Liebesbeweises. Er braucht keine unzähligen DIN A4 Seiten, prall gefüllt mit Komplimenten und Aufzählungen. Wenige und dafür von Herzen kommende Worte reichen aus. Sie sind selbstverständlich mit der Hand geschrieben, nicht über den Computer ausgedruckt.

Eine Variante des Liebesbriefes ist der erotische Brief. Hier nimmt man Bezug auf das, was man am gemeinsamen Sex und am Körper des anderen liebt. Sehnsüchte und auch bislang geheime, unerfüllte Wünsche kann man in einem erotischen Brief zum Ausdruck bringen.

Man erzählt, wie erregend das Spüren der Haut des anderen ist. Wie man ihren Duft atmet und vermisst, wenn er nicht da ist. Wie sich der Busen anfühlt, wenn er sich unter zärtlichen oder festen Liebkosungen verändert. Wie herrlich das Gefühl ist, wenn der Mann auf ihre Streicheleinheiten mit Händen und Lippen reagiert. Wie von Minute zu Minute das Verlangen nacheinander steigt.

Wie sehr man das Kuscheln vor und nach dem Höhepunkt genießt. Der künstlerischen Freiheit ist keine Grenze gesetzt bei erotischen Liebesbriefen, und auch härtere Worte können Einzug halten in einen solchen Brief.

Liebesbeweise beim Sex

Hat man einen erotischen Liebesbrief erhalten, der die Neugier des Partners auf besondere Stellungen, Orte, Kleidung oder Spielzeuge beinhaltet, geht es an die Verwirklichung der Träume.

Am besten nimmt man sich hierfür Zeit und macht sich zunächst mit dem Neuen gedanklich vertraut. Wenn man sich beispielsweise Sex am Fenster vorstellen kann, ist es ein kleiner Schritt zur Durchführung.

Beim nächsten Mal macht man vielleicht schon das Licht an und genießt das prickelnde Gefühl, nicht zu wissen, wer zuschauen könnte.

Geht es um Spielzeuge und sexy Kleidung, ist der Sexshop eine Anlaufstelle zur Information. Sexshops sind weit entfernt vom Schmuddel-Image, sondern saubere, helle und doch diskrete Läden mit aufgeschlossenem und freundlichem Personal, das gern weiterhilft. Kleidung kann in Ruhe anprobiert werden. Es ist wichtig, dass man sich selbst wohl und sexy fühlt, wenn man neue Wege beschreiten will.

Das große Angebot an frecher Mode ermöglicht, einen Kompromiss zwischen dem Wunsch des Partners und dem eigenen Wohlgefühl zu finden. Und es ist durchaus möglich, dass man sich beim Tragen von sexy Wäsche so gut fühlt, dass man auf sie auch im Alltag nicht mehr verzichten möchte.

Das Testen von Spielzeugen bleibt den privaten vier Wänden vorbehalten. Die Fachleute im Shop erklären gern, wie sie funktionieren und wie sie genau angewendet werden. Experimente mit sich selbst machen Spaß und zeigen, wie die Spielgeräte sich anfühlen, wenn sie am Partner angewendet werden.

Hierbei hat schon so mancher seine eigene Leidenschaft für Besonderes entdeckt. Ganz nebenbei lernt man bei solchen Spielereien auch seinen Körper besser kennen. Neue Genusswelten können sich auftun, mit denen man nicht rechnet und mit denen man seinen Partner beim Liebesspiel überraschen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.