Laufschuhe für Anfänger finden

Eine gemütliche Joggingrunde nach der Arbeit kann befreiende Wirkung haben. Der Alltagsstress wird verdrängt und der Kopf frei für schöne Dinge. Für andere wiederum ist ein zügiger 10 km Lauf mit Tempowechseln morgens vor der Arbeit der optimale Einstieg in den Tag.

Bei Laufschuhen ist der Wohlfühleffekt entscheidend

Den richtigen Laufschuh finden
Welcher Laufschuhe sind die richtigen für mich?

Manche bevorzugen den Wald, andere sind lieber auf Feldwegen unterwegs und auch in städtischen Parks kann man sich laufend entspannen. So unterschiedlich wie die Läufer und ihre Bedürfnisse, sind auch die im Handel angebotenen Runningschuhe.

Für jeden Jogger die passenden Laufschuhe

Begriffe wie Minimalschuhe, Neutralschuhe oder Stabilitätsschuhe, Dämpfung und Sprengung begegnen einem in jedem gut sortierten Fachgeschäft. Die verschiedenen Schuhtypen haben ihre Vor- und Nachteile und sind daher für manche Läufer besser geeignet als für andere.

Minimalschuhe simulieren das Barfußlaufen und fördern die Entwicklung der Fußmuskulatur und natürliche Bewegungsabläufe. Sie können für kürzere Läufe oder gelegentliche Joggingrunden genutzt werden. Für intensives Lauftraining sind sie weniger geeignet, da schnell Überlastungssyndrome auftreten können.

Ähnlich verhält es sich mit Stabilitätsschuhen. Bei sportlichen Menschen mit gesunden Füßen kann eine unnötige Pronationsstütze Knieprobleme herbeiführen. Schweren Menschen mit einem ausgeprägten Knick-Senk-Fuß und einer Achillessehnenentzündung kann ein solcher Stabilitätsschuh gute Dienste leisten. Eine starke Dämpfung ist für Läufer mit höherem Körpergewicht von Vorteil, da die Gelenke geschont werden.

Ultraläufer mit sehr hohen Laufumfängen tendieren eher zu einem passiveren Laufstil, auch sie profitieren von einer ausgeprägten Dämpfung. Eine aktive Lauftechnik hingegen leidet unter zu hoher Dämpfung, da das Gefühl für den Untergrund reduziert wird. Mit der Sprengung wird der Höhenunterschied zwischen Ferse und Vorfuß bezeichnet. Je höher dieser Absatz ist, umso stärker verändert sich die natürliche Körperhaltung, was diverse Reizungen zur Folge haben kann.

Ausgiebige Beratung führt zum passenden Laufschuh

Viele Fachgeschäfte bieten eine Laufanalyse an. Der kompetente Fachverkäufer wird am Fußaufsatz und dem Abrollverhalten erkennen, welcher Schuhtyp infrage kommt. Auskünfte zum Laufuntergrund, Trainingsumfang und -intensität liefern zusätzliche wichtige Hinweise.

Die gebrauchten Laufschuhe verraten ebenfalls viel über das individuelle Laufverhalten. Die Anprobe sollte vorzugsweise abends oder nach dem Lauftraining erfolgen, damit die richtige Größe ermittelt werden kann. Die gewohnten Socken spielen ebenfalls eine Rolle. Farbe und Aussehen sollten hingegen weniger Beachtung finden.

Im kostenlosen Ratgeber von Laufschuhe24.com finden Sie noch mehr Tipps zum Finden des passenden Modells. Wer viel im Dunkeln läuft, wird sich zwar über reflektierende Elemente am Laufschuh freuen, Leuchtbänder können diese Sicherheitsfunktion allerdings genauso gut erfüllen.

Ausschlaggebend sollte letztendlich der Komfort sein, schließlich sollen Sie sich in Ihren neuen Joggingschuhen rundum wohlfühlen. Das kann auch im Vorjahresmodell der Fall sein, dann freut sich der Geldbeutel gleich mit, da diese oft zu reduzierten Preisen angeboten werden.

Der Schuh läuft nicht von allein

Wenn der Schuh irgendwo drückt, ist kein technisch sauberes und erholsames Laufen möglich. Insofern ist der Laufschuh das wichtigste Utensil eines Joggers.

Um ein möglichst verletzungsfreies und gesundes Training zu absolvieren, sollten jedoch noch ein paar weitere Details berücksichtigt werden, wie abwechslungsreiches Training und eine gute Lauftechnik, lauffreie Tage zur Regeneration, kurze Barfußläufe auf Rasenflächen nach dem Training zur Kräftigung und Mobilisation der Füße und Fußgelenke.

Wenn Sie regelmäßig joggen gehen, sollten Sie mehrere Laufschuhe zum Wechseln haben, damit die Füße vielseitig gefördert und unterschiedlich belastet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.