Tipps gegen Langeweile – Entspannung

Nie mehr Langeweile

Wer kennt sie nicht, diese Tage, an denen man in der Arbeit so viel zu tun hat, dass man nicht einmal Zeit hat einen einzigen Schluck Wasser zu trinken. Ständig klingelt das Telefon und der Stapel Papier auf dem Schreibtisch wächst ins Unermessliche. Und kommt man nach Hause, sieht es auch nicht viel besser aus.

Nie mehr Langeweile
Tipps gegen Langeweile

Die Wocheneinkäufe wurden noch nicht erledigt, man hat tausend Besorgungen und Termine und die Wohnung sieht aus als hätte eine Bombe eingeschlagen. Solche Tage sind äußerst stressig und nervenaufreibend. Aber dann gibt es auch noch das komplette Gegenteil davon.

Hin und wieder (in der heutigen Zeit jedoch wohlbemerkt immer seltener) gibt es Tage, an denen man absolut gar nichts zu tun hat. Wer zum Beispiel als einziger in seinem Freundeskreis gerade Urlaub hatte, kennt das Problem nur zu gut. Man ist (nach ein paar Tagen der Erholung vom Alltagsstress) wieder voller Energie und Tatendrang und sprüht nur so vor tollen Ideen. Das Wetter ist perfekt und lädt zu unzähligen tollen Aktivitäten ein, für die man zuvor keine Zeit hatte.

Doch plötzlich scheint es, als wäre man ganz allein auf der Welt.

Alle Freunde müssen arbeiten oder haben schon etwas vor. Alleine möchte man natürlich nicht in das neue Restaurant, ins Kino oder den angesagten Club gehen. Ein paar Stunden allein vor dem Fernseher haben noch niemanden umgebracht. Aber mehrere Tage oder gar eine Woche können zur wirklichen Belastungsprobe werden. Je länger man allein ist, desto schlimmer. Man fängt an sich zu langweilen, weiß nicht wirklich was man tun soll. Vor allem Frauen, aber auch Männer neigen dann dazu, sich plötzlich gehen zu lassen.

Man fängt an, über gewisse Dinge nachzudenken. Sei es die Vergangenheit („Als ich mich letzte Woche mit meinem Freund gestritten habe – wie hat er mich da nochmal genannt?“) oder die Zukunft („In 3 Wochen ist Sommer aber ich habe noch immer keine Bikinifigur…“). Viele neigen dazu, in Selbstmitleid zu baden oder sich wegen Dingen aufzuregen, die schon lange vorbei sind und die sie sowieso nicht mehr ändern können.

Ob das sinnvoll ist? Natürlich nicht! Denn derartige Zustände können-auf Dauer gesehen-Depressionen oder Persönlichkeitsstörungen hervorrufen. Und dabei wollte man doch eigentlich nur seinen wohlverdienten Urlaub genießen. Aber…was tun bevor Langeweile und Negativität Besitz von einem ergreifen?

Zusammen – und weniger allein

Es gibt nur ein Mittel gegen Langeweile und das ist Beschäftigung – sowohl körperliche als auch geistige. Bevor man jedoch vorschnelle Entscheidungen trifft, sollte man noch einmal gut nachdenken.

Lässt sich meine Einsamkeit wirklich nicht vermeiden? Habe ich wirklich alle meine Freunde gefragt ob sie Zeit haben? Oder war es vielleicht doch nur der engste Freundeskreis? Oft vergisst man zum Beispiel alte Schulfreunde oder Kollegen, die man doch eigentlich sehr gerne mochte und mit denen man sich schon lange nicht getroffen hat weil man-da haben wir es wieder-keine Zeit hatte. Also, wie wäre es damit? Oder was ist mit der netten Nachbarin, mit der man stundenlang im Flur Gespräche über Gott und die Welt führen könnte? Wäre es vielleicht mal an der Zeit für ein Tässchen Kaffee? In der Nachbarschaft leben eher ältere Leute?

Einfach mal nachfragen ob Sie ihnen irgendwie behilflich sein können! Könnten Sie ihnen vielleicht etwas aus dem Supermarkt mitbringen oder ihre Sachen ebenfalls mit in die Reinigung bringen? Oft sind gerade ältere Menschen sehr einsam und freuen sich über Hilfe oder einen netten Gesprächspartner.

Ein gutes Verhältnis zu den Nachbarn bringt einige Vorteile mit sich, Sie werden schon sehen. Aber man muss auch nicht unbedingt in der Nachbarschaft suchen…wie sieht es denn mit der eigenen Familie aus? Wann haben Sie zum letzten Mal Ihre Eltern besucht oder mit ihnen telefoniert? Oder mit Ihren Geschwistern oder Cousins/Cousinen?

Es gibt weitaus mehr Menschen in Ihrem Umfeld als Sie denken, und seine freie Zeit mit Menschen zu verbringen, die man mag, ist eine der schönsten Sachen der Welt.

Aktivitäten

Sollte gerade wirklich niemand Zeit haben, oder Sie wollen einfach lieber allein sein, gibt es auch noch unzählige Aktivitäten, die vor Langeweile schützen. Wie wäre es mit einem Grundputz? Ordnung ist das halbe Leben und eine saubere Wohnung gibt einem ein Gefühl von Erleichterung und Befreiung.

Ihre Wohnung ist blitzblank? Trifft das auch auf Ihren Keller zu? Wie sieht es denn mit Ihrem Kleiderschrank aus? Hand aufs Herz: Sie tragen doch nicht wirklich alles, was sich darin befindet. Wie wäre es mal mit ausmisten? Kleidung, die man nicht mehr braucht oder will, kann man schließlich auch im Internet oder auf einem Flohmarkt verkaufen und so sein Budget etwas aufbessern.

Oder, wie wäre es damit Ihre alten Sachen zu spenden oder zu verschenken? Sie würden etwas Gutes tun und gleichzeitig jemandem eine große Freude bereiten. Vielleicht fällt ihnen beim Ausmisten auf, dass sie dringend neue Anziehsachen benötigen? Auf geht´s zum Shoppen!

Einfach erholt kreativ!

Das Wetter ist gut und Sie möchten es genießen? Dann tun Sie es! Sonnen Sie sich auf der Terrasse, gehen Sie mit ihrer Lieblingsmusik im Gepäck joggen oder machen Sie eine Radtour. Man kann auch allein Spaß haben! Es regnet, ist kalt oder Sie möchten einfach nicht nach draußen?

Lesen Sie ein Buch zu einem Thema, das Sie interessiert! Sie sind doch eher der Fernsehtyp? Na dann, schauen Sie doch mal was das Programm so hergibt. Oder überlegen Sie sich, welche Serien/Filme Sie schon immer sehen wollten und besorgen Sie sich diese in einer Videothek oder online.

Dazu noch eine Tasse Kakao und ein leckeres Gericht (vielleicht gibt es ja ein Rezept, das Sie schon vor langer Zeit ausprobieren wollten, aber einfach nie dazu gekommen sind?) Werden Sie kreativ! Mit Sicherheit haben Sie noch andere Hobbys, mit denen Sie sich beschäftigen können. Oder gibt es Dinge, die sie schon immer einmal lernen wollten? Wie wäre es mit Malen, Basteln, Stricken, Yoga oder dem Erlernen eines Instruments?

Besonders im Internet aber auch in Zeitschriften oder Büchern gibt es tolle Anleitungen für die verschiedensten Dinge.

Doch auch die Erholung sollte nicht zu kurz kommen. Wie wäre es mit einem schönen warmen Bad, einer entspannenden Massage oder gleich einem Termin im Spa? Könnten Sie die freie Zeit vielleicht nutzen um zum Frisör zu gehen oder zur Maniküre?

Gönnen Sie sich die Erholung, die Sie brauchen und lassen Sie sich verwöhnen – das haben Sie sich verdient!

Es gibt mit Sicherheit viele weitere Dinge, die Ihnen noch einfallen, setzen Sie sie in die Tat um! Es ist Ihre freie Zeit, nutzen Sie sie sinnvoll (mit Aktivitäten, die Ihnen Spaß bereiten) und machen sie das Beste draus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.