Langeweile im Liebesleben mit dem Partner

Wenn der Zahn der Zeit und die alltäglichen Aufgaben am harmonischen Miteinander in Sachen Sex nagen, sollte man etwas unternehmen, um das partnerschaftliche Sexualleben wieder in Schwung zu bringen.

Prickelnde Tipps für dauerhafte Beziehungserotik

Oft fehlt die Fantasie oder die Zeit, sich Gedanken zu machen. Das haben andere Menschen getan und hilfreiche Tipps zusammengestellt, die für mehr Erotik in der Beziehung sorgen.

Düfte erregen die erotische Aufmerksamkeit

Langeweile und Routine beim Sex
Gegen die Langeweile im Liebesleben

Gewohnheiten sind es, die traute Zweisamkeit verhindern. Es gilt also, Dinge einmal anders zu machen als üblich. Da Männer naturgemäß nicht immer einen Blick für die neue Frisur der Dame haben, müssen seine anderen Sinne angesprochen werden. Optische Reize müssen drastisch ausfallen, und das ist nicht jeder Dame Sache. Ein neuer Duft hingegen fällt auf. Auch wenn das gewohnte Parfum ein Geschenk des Partners war, darf man hier neue Wege gehen.

Die Orientierung am Geschmack des Partners bei Duftrichtungen sollte man berücksichtigen. Eine verführerische Raumatmosphäre zaubert man mit Duftkerzen oder Räucherstäbchen.

Kräuteraromen machen Appetit auf erotische Stunden, genau wie Jasmin, Vanille und Moschus. Weniger ist mehr, ein Raum sollte einen dezenten Hauch verströmen und nicht die Atemluft mit Aromen schwängern.

Das Schlafzimmer erotisch gestalten

Für die meisten Paare ist das Schlafzimmer der Schauplatz für intime Spiele. Man hat sich irgendwann für die Einrichtung entschieden und sich an sie gewöhnt. Mit wenig Aufwand kann die Atmosphäre im Schlafzimmer verändert werden. Kerzen statt elektrisches Licht machen einen großen Unterschied. Wenn die Bauart der Lampen es erlaubt, können diese mit Schals oder Tüchern abgedeckt werden. Farbige Glühbirnen geben ebenfalls neue Lichteffekte. Sie gibt es in allen Fassungsgrößen und Stärken. Zu hell sollten diese Birnen nicht sein.

Frische Bettwäsche, vielleicht sogar neue aus edler Seide oder glänzendem Satin, in gedeckten dunklen Farben lädt zum Kuscheln ein. Experimentierfreudige Paare entscheiden sich vielleicht für ein Laken aus Latex oder Gummi. Massagen mit duftenden Lotionen und Ölen machen auf diesen ganz besonders viel Spaß. Wenn beide Partner Musik mögen, sollte man sich vor der auserkorenen Nacht zur Untermalung ein Programm zusammenstellen, das nicht von Aufstehen und dem Wechsel von CDs und anderen Tonträgern unterbrochen werden muss.

Gewürze als Vorspeise zu einer erotischen Nacht

Die richtigen Kräuter und Gewürze machen Lust. Basilikum ist ein sehr beliebtes und einfach zu besorgendes Gewürz, das zu vielen Gerichten passt. Mit Mineralwasser, etwas Zitronensaft und Eiswürfeln (und eventuell Zucker) werden zerstoßene Basilikumblätter zu einem erfrischenden und köstlichen Getränk.

Ingwer und Chili regen den Kreislauf an und fördern die Durchblutung auch der unteren Körperpartien. Auch Pfeffer dient diesem Zweck, und sparsam verwendet, veredeln diese Gewürze das Abendessen vor der Nacht. Knoblauch und Zwiebeln eignen sich weniger, denn empfindliche Nasen stören sich an den Aromen, die unweigerlich bei zärtlichen Küssen entstehen.

Körperkontakte auf neue Art

Ein ausgiebiges Bad mit schönem Schaum und anregenden Düften kann der Vorbereitung zu einer romantischen Nacht dienen. Unterhaltsamer wird das Bad und auch eine gemeinsame Dusche, wenn vorher Farben im Spiel waren.

Seine künstlerischen Fähigkeiten bei gegenseitiger Bemalung unter Beweis zu stellen, ist ein herrlicher Spaß.

Dazu benötigt man nur einen Tuschkasten, (warmes) Wasser und weiche Pinsel, keine borstigen. Spezielle Bodypainting-Farben sind nicht notwendig. Die Berührung der Pinsel und kitzelnde Wasserspuren sorgen für genug intensive Momente. Schwämme und Berührungen der warmen Hände beseitigen alle Spuren beim heißen Bad.Anschließend liegen am Bett weitere Dinge bereit: Federn, Tücher, Blüten, vielleicht sogar Eiswürfel, mit denen man den Partner verwöhnt.

Kleine Naschereien wie Pralinen, Eiscreme, Sahne oder Früchte schmecken besonders gut, wenn ein Partner nur seinen Geruchs- und Geschmackssinn zum Erkennen nutzen darf, sprich, er hat die Augen verbunden. Flüssige Schokolade, je nach Vorliebe auch sehr warm, und kalte, sprudelnde Getränke wie Sekt oder Champagner bereiten angenehmes Kribbeln auf der Haut. Ganz Mutige probieren aus, wie sich Tropfen von Kerzenwachs auf der Haut anfühlen.

Tücher als erotische Hilfsmittel

Leichte Sommertücher hat jeder Zuhause. Mit ihnen hat man viele Möglichkeiten, den Partner zu verwöhnen. Das Verbinden der Augen lässt die Erregung steigen. Vertrauen muss hier vorausgesetzt werden. Gleiches gilt für die sanfte, aber bestimmte Fesselung der Arme und mit Einverständnis auch der Beine. Der Partner kann auf dem Bauch oder auf dem Rücken liegen, das sollte man ihm überlassen.

Der aktive Partner kann dann Dinge machen, die er oder sie schon immer einmal ausprobieren wollte und sich im Angesicht des anderen nicht traute. Es spricht nichts dagegen, die Rollen zu tauschen, wenn die Nacht einfach zu schön ist, um sie zu beenden. Sex in völliger Dunkelheit hat ebenfalls seinen Reiz. Hier kann man sich ganz und gar dem Fühlen hingeben.

Diese Tipps können alle gemeinsam und auch einzeln ausprobiert werden. Man kann sie beliebig kombinieren, ganz nach der Stimmung, aus der heraus ein erotischer Abend erfolgen soll. Viel Vorbereitung ist für alle Tipps nicht nötig, nur ein wenig Fantasie und Kreativität. Wer sich in seinem Haushalt einmal genau umschaut, findet viele Inspirationen. Große finanzielle Investitionen braucht es nicht, um seine Beziehung in sexueller Hinsicht wieder zu beleben.

2 Gedanken zu „Langeweile im Liebesleben mit dem Partner“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.