Kresse Eier für Ostern basteln

Geschätzte Lesedauer 1 Minute(n)

Kresse-Eier mit Kindern basteln

Kresse-Eier mit Kindern zu basteln, macht Spaß und lässt die Zeit bis zum Osterfest noch schneller vergehen und hat einen ganz besonderes Erfolgserlebnis für die Kinder, wenn dann kurzfristig die Kresse wächst.

KresseEier
Kresse-Eier mit Kindern basteln

Man benötigt für die Kresse-Eier nur wenige Dinge, die im Haushalt leicht aufzutreiben sein werden:

  • einen leeren Eierkarton (sehr gut eignet sich der von Löffeleiern),
  • vier weiße Eierschalen (am besten jeweils die untere Hälfte eines Eies verwenden),
  • Acrylfarben nach Wunsch,
  • Pinsel,
  • Erde und
  • Kressesamen.

Zuerst mischt man die Acrylfarbe (falls man einen Ton wie Lila, Grün oder Orange erzeugen möchte) und malt dann damit sehr vorsichtig die vier halben Eierschalen an. Die vier Hälften anschließend gut durchtrocknen lassen, am besten stülpt man sie kopfüber auf einen Stift.

Danach malt man den Karton in der gleichen Farbe, oder auch einer anderen, je nach Belieben, an. Jetzt füllt man die Erde in die Eierhälften und streut sie Kresse hinein. Fertig sind die Kresse-Eier.

Kresse-Eier für das Osterfrühstück

Natürlich kann man für die Kresse-Eier auch Watte verwenden. Das ist Geschmackssache, spielt aber für das Wachstum der Samen keine Rolle. Nur sollte man unbedingt darauf achten, die Kressesamen feucht zu halten.

Gerade Kindern macht das tägliche Beobachten und Befeuchten der Kresse-Eier viel Freude und besonders schön ist es natürlich, wenn man die Kresse-Eier beziehungsweise die Kresse so aussät, dass sie pünktlich zum Osterfrühstück fertig gekeimt und essbar ist!

Kleiner Tipp: Besonders toll und ein richtiger Blickfang werden die Kresse-Eier in ihrem Karton, wenn man sie auf ein Stück „Kunstrasen“setzt. Den gibt es in jedem Dekoladen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.