Kräuterwanderung mit Kindern

Mit einer Kräuterwanderung mit Kindern die Natur entdecken

Die Natur entdecken und dabei wilde Kräuter kennenlernen, das macht nicht nur Kindern Spaß, sondern ist auch ein netter Zeitvertreib mit der ganzen Familie. Kräuterwanderungen werden immer beliebter und sorgen dafür, dass immer mehr Menschen die Naturapotheke für sich entdecken.

KRäuterwanderung
Gerüche und Geschmack von Kräutern durch eine Kräuterwanderung

Wer seine Kinder zur Kräuterwanderung mitnimmt, sorgt dafür, dass sie spielerisch mit der Kräuterheilkunde aufwachsen.

Jedoch sollte dabei eine kindgerechte Kräuterwanderung ausgesucht werden, denn nicht jeder Naturexperte kann sein Wissen leicht und in verständlichen Worten Kindern nahebringen.

Das Geheimnis der Kräuter

Kräuter wurden nicht nur als Heilmittel eingesetzt. Es ranken viele Mythen und Märchen um sie herum. Kinder möchten natürlich wissen, ob es wirklich Kräuterhexen gibt und ob sie einen magischen Zaubertrank mixen können.

Auch dies gehört zu einer kindgerechten Kräuterwanderung hinzu, dass die Magie der alten Geschichten spannend mit eingebunden wird, damit Kinder die Lust am Kräutersammeln nicht so schnell verlieren.

Die Neugierde der Kinder wecken

Kinder sind von Natur aus neugierig und möchten ihr Umfeld erforschen. Bei einem Waldspaziergang lernen sie die unterschiedlichen Baumarten kennen und bestaunen die vielen Kräuter und Wildblumen, die am Wegesrand wachsen und die voller heilender Energie stecken.

Wer keine kindgerechte Kräuterwanderung in seiner Nähe findet, kann den Besuch eines Kräutergartens in Erwägung ziehen. Diese gibt es in fast jeder Stadt und oftmals werden auch hier kindgerechte Führungen am Wochenende angeboten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.