Reiseland Europa in Fotos

Europa: Ein Schmelztiegel der Kulturen

Auf dem europäischen Kontinent leben die verschiedensten Völker mitsamt ihrer Kulturen auf verhältnismäßig engem Raum. Während Männer und Frauen auf dem bayrischen Oktoberfest in Lederhose und Dirndl feiern, heißt es für die Spanier in der heißen Mittagssonne „Siesta“ machen.

Wo die unterschiedlichsten Regionen und Multikulti aufeinander treffen, dort schlägt auch das Herz eines jeden Fotografen.

Schiefer Turm von Pisa
Junge Frau vor dem Schiefen Turm in Pisa

Viele Menschen zieht es für ihren Urlaub in die Wärme der Karibik oder zu den nordamerikanischen Metropolen. Andere wiederum entdecken neue Kulturen in Asien oder Afrika. Dabei vergessen viele Reisende jedoch, dass schon die Welt vor unserer Haustür eine Vielfalt zu bieten hat, wie man sie wohl auf keinem anderen Kontinent der Welt findet.

Traumhafte Landschaften in einer entspannten Atmosphäre hat Skandinavien zu bieten. Insbesondere Reisende, die auf der Suche nach Ruhe und Entspannung sind, um ihrem hektischen Alltag zu entkommen, sind im europäischen Norden richtig.

Ob ein Foto eines Elchs in der Wildnis oder ein Panaromabild eines Sonnenuntergangs, der sich in einem der vielen Seen Skandinaviens spiegelt, atemberaubende Aufnahmen sind in Schweden, Norwegen und Finnland garantiert.

Wem der Norden jedoch selbst im Sommer noch zu mild ist, der kann die europäischen Südstaaten entdecken. Spanien, Italien und Portugal haben nicht nur Sonne und Strand zu bieten, sie haben auch eine faszinierende Kultur und Geschichte, die entdeckt werden will.

Für grandiose Fotos werden sich zahlreiche Gelegenheiten bieten

Fernab der Touristenstrände und den riesigen Hotels können Reisende gerade im Landesinneren das jeweilige Land von einer ganz neuen Facette kennenlernen, die einem der All-inclusive-Urlaub vorenthält. Wie wäre es also mit einer kleinen Mietswohnung in den Pyrenäen mit einigen Wanderungen und Ausflügen?

Natürlich haben auch die europäischen Großstädte eine Menge zu bieten. Paris und London ist für uns Europäer verhältnismäßig nah und trotzdem haben die wenigsten Menschen die Städte schon gesehen. Während Amerikaner oder Asiaten einen teuren interkontinentalen Flug nehmen müssen, kostet uns ein Ausflug in die besagten Städte nur einige Stunden und auch weniger Geld.

Auch machen sich Fotos vom Pariser Eifelturm, dem Big Ben in London oder anderen Sehenswürdigkeiten wie das römische Kolosseum natürlich hervorragend für das Social-Media-Profil, das klassische Fotoalbum oder die heimische Leinwand.

Selbst die aufgezählten Möglichkeiten spiegeln nur einen kleinen Ausschnitt dessen wieder, was in Europa tatsächlich entdeckt werden kann. Wer weiß schließlich schon wie es wirklich in Island, Litauen oder Estland ist? Am besten findet man es im nächsten Urlaub einfach selbst heraus und hält seine Erinnerungen auf Fotos fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.