Geschwister im gleichen Zimmer

Ein Zimmer für Geschwister

Wenn eine Familie mit zwei oder mehr Kindern in einer kleinen Wohnung oder in einem kleinen Haus lebt, kann der Fall eintreten, dass sich die Geschwister ein Zimmer teilen müssen, da es aus Platzgründen einfach nicht anders möglich ist. Das Zusammenleben mit den Geschwistern bringt Vor- und Nachteile mit sich.

Kinderzimmer für Geschwister
Tipps zur Gestaltung des Kinderzimmers für Geschwister

Kleine Kinder genießen es häufig, viel Zeit mit ihren Geschwistern verbringen zu können, doch wenn der Nachwuchs heranwächst, besteht oftmals der Wunsch, ein eigenes Zimmer zu beziehen, um auf diese Art und Weise mehr Privatsphäre zu erhalten.

Leider ist es nicht immer machbar, dem Wunsch des Kindes nach einem eigenen Zimmer nachzukommen. Wenn eine Wohnung nicht genügend Platz bietet, kann ein Umzug in ein größeres Zuhause die Lösung des Problems sein.

Leben die Geschwister in einem Zimmer zusammen, kann dies den Zusammenhalt der Geschwister stärken. Irgendwann kommt der Nachwuchs jedoch in ein Alter, in welchem es sinnvoll ist, den Wunsch nach einem eigenen Zimmer zu erfüllen.

Nahe bei den Geschwistern sein

Wenn sich die Kinder ein Kinderzimmer teilen, haben sie die Möglichkeit, ganz nahe bei ihren Geschwistern zu sein. Gerade, wenn sich der Nachwuchs gut versteht, ist dies eine wunderbare Gelegenheit, um den Kindern die Chance zu geben, viel Zeit zusammen zu verbringen.

Natürlich gibt es auch Geschwister, die sich von Zeit zu Zeit streiten und sich während einer Streitphase nicht gut verstehen. In diesem Fall kann es problematisch sein, wenn die Geschwister gemeinsam in einem Zimmer wohnen, denn bei einem Streit haben die Kinder nicht die Chance, sich in ihr Zimmer zurückzuziehen. Stattdessen verbringen sie die Zeit im selben Raum, wodurch sich der Streit möglicherweise weiter aufheizen kann. Sollten sich die Kinder während der meisten Zeit gut vertragen, ist das Teilen eines Kinderzimmers jedoch eine sehr schöne Möglichkeit, um die Bande zwischen den Geschwistern zu stärken. Es ist nicht selten, dass sich junge Kinder ein Zimmer teilen.

Oftmals sind es zwei Kinder, die gemeinsam ein Kinderzimmer bewohnen. Selbstverständlich sollte der Raum groß genug sein, sodass jedes Kind seine eigenen Bereiche in dem Zimmer zur Verfügung hat. Immerhin hat jedes Kind eigene Sachen, für die es Platz braucht. In dem Raum muss zum Beispiel ausreichend Platz vorhanden sein, um mindestens zwei Betten und weitere Möbel unterbringen zu können. Junge Geschwister freuen sich oftmals darüber, wenn sie zusammen Zeit verbringen können, aber wenn Kinder älter werden, kommt es vor, dass sie etwas Abstand zu ihren Geschwistern haben möchten, da sie auch mal Zeit für sich benötigen, in welcher sie alleine sein können.

Das Zusammenleben mit den Geschwistern fällt vielen Kindern mit zunehmendem Alter schwerer

Wenn Kinder zu Jugendlichen heranwachsen wünschen sie sich häufig mehr Privatsphäre und wissen es zu schätzen, wenn sie die Zimmertür schließen können, um etwas alleine zu sein. Vor allem wenn Freunde zu Besuch da sind, freuen sich Jugendliche, wenn sie die Möglichkeit haben, ungestört zu sein. Irgendwann kommt der Zeitpunkt, an welchem sich der Nachwuchs für das andere Geschlecht interessiert und die erste Freundin oder den ersten Freund mit nach Hause bringt.

Spätestens dann ist es eine gute Sache, wenn der Nachwuchs etwas Privatsphäre erhält, indem er sich in sein eigenes Zimmer zurückziehen kann. Selbstverständlich gibt es auch Geschwister, die mit zunehmendem Alter nicht darauf verzichten möchten, weiterhin viel Zeit zusammen zu verbringen und auf die Bedürfnisse des anderen Familienmitglieds Rücksicht nehmen, sodass keine oder nur wenige Streitigkeiten entstehen.

Kein Platz für eigene Zimmer vorhanden?

Was tun, wenn nicht genügend Platz vorhanden ist, um den Kindern eigene Zimmer zu bieten? In diesem Fall gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Möglichkeiten. Es ist zum Beispiel möglich, nach einem neuen Zuhause Ausschau zu halten, in welchem die Familie mehr Platz zur Verfügung hätte und dem Nachwuchs eigene Zimmer bieten könnte. Diese Möglichkeit wird von vielen Familien in Betracht gezogen, wenn der Nachwuchs mit der Zeit älter wird und sich ein eigenes Zimmer wünscht. Bei vielen Familien kommt es vor, dass sich die jungen Kinder zunächst ein Kinderzimmer teilen, ehe sie zu einem späteren Zeitpunkt ein eigenes Zimmer in der Wohnung oder im Haus erhalten, das sie ganz alleine nutzen können.

Ein gemeinsames Zimmer kann den Zusammenhalt stärken

Wenn sich der Nachwuchs ein Kinderzimmer teilt, hat dies vor allem einen Vorteil. Die Kinder verbringen Zeit miteinander und erleben einen großen Teil ihrer Kindheit gemeinsam. Dies kann dafür sorgen, dass ein starkes Band zwischen den Geschwistern entsteht, was im späteren Leben vorteilhaft sein kann, falls eines der Geschwister eine schwere Zeit durchmacht und auf seinen Bruder oder auf seine Schwester zählen kann. Wenn der Bruder oder die Schwester mit im selben Zimmer wohnt, hat der Nachwuchs stets jemanden, mit dem er spielen oder sich unterhalten kann.

Teilen sich Geschwister während ihrer Kindheit ein Kinderzimmer, können sich Vor- und Nachteile ergeben. Bei Geschwistern, die sich ohnehin sehr gut verstehen und mit Freude Zeit zusammen verbringen, ist die Unterbringung im selben Kinderzimmer in den meisten Fällen überhaupt kein Problem, da sie gerne zusammenleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.