Kinderteppiche – Kinderzimmer

Geschätzte Lesedauer 3 Minute(n)

Kinderteppiche für jedes Alter

Bunt, fröhlich, angenehm weich und dennoch robust: Ein schöner Kinderteppich gehört als Grundausstattung in jedes Kinderzimmer.

Kinderzimmer Teppiche
Was ist der ideale Teppich für das Kinderzimmer?

Den richtigen Teppich zu finden, der Groß und Klein gleichermaßen gefällt, alle Ansprüche erfüllt und zudem noch eine gute Qualität mitbringt, ist aber oftmals gar nicht so einfach.

Denn sowohl in Fachgeschäften als auch online finden Eltern eine breite Auswahl an Kinderteppichen  für den Nachwuchs.

Gute Qualität und frei von Schadstoffen

Eines der wichtigsten Kriterien für einen geeigneten Kinderteppich ist sicherlich die Qualität. Dass der Teppich frei von Schadstoffen ist, sollte selbstverständlich sein. Denn schließlich müssen sich die Kinder auf dem Boden so richtig austoben können. Vom Krabbeln, über die ersten Gehversuche bis hin zum Spielen und Toben macht ein Teppich so Einiges mit. Dass er nicht abfärbt, robust ist und zudem möglichst leicht zu reinigen, ist deshalb ebenfalls wichtig.

Für jedes Alter den passenden Teppich

Doch nicht nur an die Qualität stellen Eltern hohe Anforderungen. Auch optisch soll er natürlich gefallen und sich gut in die restliche Kinderzimmereinrichtung einfügen. Bunte Kinderzimmerteppiche, mit fröhlichen Motiven, auf denen es viel zu entdecken gibt, sind immer eine gute Wahl. Um das Design zu finden, das am besten passt, kommt es jedoch auch darauf an, für wen genau der Teppich gedacht ist.

Für ein Baby wird in der Regel ein anderer Teppich ausgewählt als für ein Kleinkind oder gar für ein Jugendzimmer. Auch ob das Kinderzimmer von einem Jungen oder von einem Mädchen bewohnt wird, spielt oft eine große Rolle bei der Wahl des Motivs.

Schon allein das Material beziehungsweise die Art, wie sich die Kinderteppiche anfühlen, wird meistens je nach Alter des Kindes unterschiedlich ausgesucht. Wenn beispielsweise ein Babyzimmer eingerichtet wird, in dem das Kleine früher oder später auf dem Boden herumkrabbelt, sollte der Teppich besonders weich sein, um dem Winzling Geborgenheit und Wärme zu vermitteln. Weil kleine Kinder ihre Umgebung gern mit allen Sinnen erkunden und gern mal Dinge ablecken oder in dem Mund nehmen, sollte der Teppich keinesfalls stark fusseln.

Bei älteren Kindern darf der Kinderteppich natürlich ebenfalls weich sein. Da jetzt aber viel gerannt, gehüpft und schon mal wilder gespielt wird, sollte er vor allem robust sein und viel aushalten.

Das richtige Motiv für den Kinderteppich finden

Bunte und lustige Motive kommen immer gut an. Eltern sollten sich am besten an den Vorlieben ihrer Kinder orientieren. Kleine Mädchen mögen beispielsweise häufig die Farben Rosa und Pink. Auch an Glitzer oder verträumten Motiven mit Pferden, Einhörnern, Blumen, zauberhaften Feen oder einem Prinzessinnenschloss haben Mädchen meistens ihre Freude.

Kinderteppiche für Jungen sind hingegen oft in kräftigen Farben wie Blau oder Grün gehalten. Als Motive werden klassischerweise Piraten, Ritter, Indianer, Autos oder Cowboys angeboten.

Teppiche mit Tiermotiven sind für beide Geschlechter gleichermaßen gut geeignet. Niedliche Hundewelpen, süße Kätzchen, exotische Tiere wie Giraffen, Elefanten und Löwen oder gleich ein ganzer Zoo mit vielen verschiedenen Tierarten bringen eine freundliche und fröhliche Atmosphäre ins Kinderzimmer. Auch angesagte Filme, Bücher oder Comics werden gern als Motive für Kinderzimmerteppiche verwendet. Wenn der Nachwuchs vielleicht Fan von einer bestimmten Serie, einem Kinofilm oder einer Bücherreihe ist, kann der Teppich ihn seinen Helden noch näher bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.