Kindergeburtstag Mottopartys

Geschätzte Lesedauer 2 Minute(n)

Mottoparty Kindergeburtstag: Feenparty

Feen sind die Zauberwesen des Waldes, die Wünsche erfüllen und den Zauberstab schwingen. Ein Feentreffen zum Geburtstag sollte Anlass genug sein, damit die kleinen Fabelwesen ihren Zauberstab putzen und sich zum Plausch und Spiel treffen.

Ideen für eine Mottoparty Feen und Elfen
Mottparty Feen und Elfen für den Kindergeburtstag

Für die Einladungskarten benötigt man buntes Tonpapier. Dieses mit Bildern wie Bäume, Feen und Blumen bemalen oder bekleben und mit Feenstaub zum Glitzern bringen. Auf die Rückseite schreibt die einladende Fee nun ihren Text.

Beispiel: Liebe Zauberwesen des Waldes. Am 14.01.13 feiere ich meinen 8. Geburtstag und erhalte an diesem Tag meinen neuen magischen Zauberstab.
Bitte kommt vorbei und feiert mit mir dieses tolle Ereignis. Tragt Euer schönstes Feenkleid und erhaltet selbst einen Zauberstab an diesem Tag.

Die Partydekoration

Luftballons, Kerzen, Servietten, Trinkbecher oder Teller, all dies kann in Rosa sein, da alle Mädchen diese Farbe lieben. Damit Waldstimmung aufkommt, können überall im Raum Zweige, Blätter und Blumen verteilt werden. Konfetti sorgt dafür, dass die Dekoration noch ein wenig bunter wird. Tüll ist der Lieblingsstoff kleiner Zauberfeen, daher darf er großzügig an Wänden und auf dem Tisch verteilt werden.

Basteln auf der Feenparty

Mädchen basteln sehr gerne und vor allem Kronen, Zauberstäbe, Hüte oder Feenflügel. Wer also noch nicht im vollen Feenoutfit zum Geburtstag erschienen ist, der kann sich die fehlenden Accessoires selbst basteln. Hier zwei Beispiele:

Für den Feenstab nimmt man rosa Tonkarton, auf dem zwei Sterne aufgezeichnet, bemalt und mit Glitter verziert werden. Anschließen werden die Sterne ausgeschnitten, ein Stab dazwischen gelegt und zusammengeklebt. Wer mag, kann den Stab noch mit Tüll und Schleifchen versehen.

Für den Feenhut wird ein großer Kreis auf Tonkarton gemalt und danach ausgeschnitten. Ein kleines Dreieck wird nun in den Hut geschnitten, sodass der Kreis nicht mehr vollständig geschlossen ist. Nun werden die Enden zusammengezogen, bis sich ein Trichter bildet. Die Enden verkleben und den Hut mit Tüll, Sternen und Glitter verzieren. Anschließend darf das Schminken natürlich nicht fehlen.

Feenspiele für die Party

Eine Schatzsuche im Zauberwald darf auf der Feenparty nicht fehlen. Hierfür werden im Vorfeld viele Sterne ausgeschnitten und mit einem farbigen Punkt markiert. Die Sterne werden im Garten versteckt und die kleinen Feen müssen sie suchen. Für jeden farbigen Punkt gibt es einen Preis. So erhalten die kleinen Feen auch gleich ein Geschenk, das sie mit nach Hause nehmen können.

Essen müssen die Feen natürlich auch auf der Feenparty

Beim Essen und Trinken ist es wichtig, die Speisen und Getränke entsprechend der Mottoparty zu benennen. Waldmeisterbrause wird zum Waldzaubertrunk, Obstspieße werden zu Feenstäben und Hackbällchen zu Wunschbomben. Süße Speisen werden mit Lebensmittelfarbe, Liebesperlen und Zuckerguss verziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.