Kindergeburtstag Kegeln

Geschätzte Lesedauer 2 Minute(n)

Tipps für ein Kindergeburtstag mit Kegeln gehen

Wenn es draußen regnet oder schneit, muss der Kindergeburtstag nach drinnen verlegt werden. Indoorspielplätze sind dafür gut geeignet, doch es gibt noch andere Freizeitaktivitäten, die auf einem Kindergeburtstag richtig Spaß machen.

Eine Kegelparty lässt sich schnell organisieren und sorgt für Stimmung.

Kegeln gehen
Auf einem Kindergeburtstag Kegeln gehen

Schnelle und einfache Organisation

Viele Gaststätten verfügen über Kegelbahnen, die von jedem angemietet werden können. Je nachdem, wie groß die Anzahl der Kinder ist, sollte die Bahn für zwei bis drei Stunden angemietet werden. Bei der Anmeldung ist es ratsam, die Altersstufe der Kegelgruppe anzugeben, damit kleine Kugeln bereitgestellt werden.

Des Weiteren sollte bei der Anmeldung gleich abgeklärt werden, ob Chips und Süßigkeiten mitgebracht werden dürfen. Getränke müssen meist beim Anbieter der Kegelbahn gekauft werden. Dieser stellt meist, wenn erwünscht, auch Fingerfood zur Verfügung.

Kegelspiele

Das Kegeln mit Kindern darf nicht verbissen wie beim Sportkegeln gesehen werden. Die meisten Mitstreiter hatten vielleicht noch nie eine Kegelkugel in der Hand. Somit machen Kegelspiele am meisten Spaß. Hier einige der Spiele, die während des Geburtstags gespielt werden können.

Galgenmännchen

Dieses Spiel ist bekannt als Wortspiel. Ein Wort wird gesucht und derjenige, der es erraten muss, erhält einen Galgenstrich für jeden falsch geratenen Buchstaben. Beim Kegeln geht es um die gefallenen Kegel. Der erste Spieler fängt an und erzielt eine bestimmte Anzahl an Kegeln. Der nächste Spieler muss mehr erreichen und so weiter. Gelingt es einem Spieler nicht, eine höhere Punktzahl zu erreichen, erhält er einen Galgenstrich. Wer als Erstes am Galgen hängt, hat verloren.

Hausnummern kegeln

Hier werden drei Durchgänge gekegelt. Danach bestimmt jedes Kind, in welcher Reihenfolge seine Würfe aufgeschrieben werden sollen. Beispiel: Im ersten Wurf erzielt der Spieler eine 1, im zweiten eine 6 und im dritten einen Pudel, also eine 0. Nun wäre es ratsam, die Hausnummer 610 daraus zu bilden. Dann wird geschaut, wer die höchste Hausnummer gekegelt hat. Bei der Abwandlung dieses Spiels gewinnt die niedrigste Hausnummer. Hier zählt der Pudel allerdings dann neun Punkte.

Plus, minus, mal, geteilt

Ein Spiel für Schulkinder, die einfache Rechenaufgaben beherrschen. Jedes Kind hat fünf Würfe. Die ersten beiden Würfe werden zusammengezogen, der dritte Wurf wird von der Summe abgezogen, mit dem vierten Wurf wird mal genommen und durch den fünften wird die Summe geteilt. Das Kind mit der höchsten Endsumme gewinnt. Es macht aber auch Spaß, wenn der Gewinner mit der niedrigsten Endsumme gewinnt.

Sieger und Pudelkönig

Im Pokalshop können vorher Medaillen angefertigt werden oder auch kleine Pokale. Das Kind, das die meisten Spiele gewonnen hat, erhält beispielsweise einen Pokal. Der Pudelkönig, also das Kind, das die meisten Pudel geworfen hat, erhält einen kleinen Stoffpudel und alle anderen Kinder erhalten Medaillen fürs Mitspielen. Eine schöne Erinnerung für zu Hause. Wer weiß, vielleicht wird aus dem Pokal auch ein Wanderpokal, weil die nächste Geburtstagsparty wieder auf der Kegelbahn stattfindet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.