Notfallapotheke Hund und Katze

Notfallapotheke

Eine Notfallapotheke sollte in jedem Haushalt vorhanden sein. Mit nur wenigen Ergänzungen, kann man sie auch für Notfall am Tier ausstatten. Allerdings sollte dies keine Aufforderung zu Behandlungsversuchen am geliebten Vierbeiner sein.

Hund und Katze erste Hilfe
Notfallapothke auch für Hund und Katze ausrüsten

Bei einem Notfall am Tier sollte auf alle Fälle immer ein Tierarzt hinzugezogen werden. Wie auch die Bestandteile der Haus- oder Autoapotheke sollte der Inhalt regelmäßig auf Verwendbarkeit überprüft und falls nötig dann auch erneuert werden.

Mit einigen Packungen Diätfutter, Trinkwasser und einem Durchfallpräparat wird die Notfallapotheke übrigens ganz problemlos zur Reiseapotheke, am besten in einem kleinen Koffer, der dann auch überallhin mitgenommen werden kann. Idealerweise sollte man auf Reisen immer auch eine Taschenlampe, sowie eine Decke dabei haben.

Ausrüstung der Notfallapotheke

Mullbinden

Sie eignen sich nicht nur zum Anlegen eines Wundverbandes, sondern auch zusammengerollt für einen Druckverband.

Sterile Tupfer

Diese bekommt man entweder beim Tierarzt oder auch abgepackt in der Apotheke.

Selbstklebende Binde

Mit elastischen Binden, die von selbst haften, können im Notfall sehr rasch Verbände befestigt werden. Dabei sollte man aber an den Pfoten dann niemals ein Wattepolster vergessen.

Gewebeverstärktes Klebeband

Es eignet sich besonders für Pfotenverbände, die dadurch besser vor Feuchtigkeit geschützt sind.

Pflaster- oder Verbandswatte

Watte in Rollenform ermöglicht das schnelle Anlegen von gut gepolsterten Verbänden. Herkömmliche Watte in Plastikbeutel eignet sich allerdings auch gut.

Wundreiniger

Beim Tierarzt erhält man hier ein geeignetes Mittel, mit dem sich die Wunden im Notfall desinfizieren und behandeln lassen. Wichtig ist dabei, dass es die Haut nicht reizt.

Jodlösung

Diese wird zur Desinfektion von verunreinigten Wunden benötigt. Allerdings ist hiermit Vorsicht bei Katzen geboten. Es sollten hier nur ausgewiesene Präparate Verwendung finden, welche den Einsatz bei Katzen erlauben. Die Jodlösung ist nicht bei größeren Wunden einzusetzen.

Wundsalbe

Für die Nachbehandlung offener Wunden eignet sich sehr gut eine Sulfonamid Lebertransalbe oder ähnliches Präparat. Diese sind beim Tierarzt erhältlich.

Ringer-Lösung

Eine sterile Elektrolyt-Lösung ist ideal, um Wunden zu reinigen und Fremdkörper aus dem Auge zu spülen.

Verbandschere

Diese sollte eine abgerundete Spitze haben, um die Verletzungsgefahr gering zu halten.

Thermometer

Am besten eignen sich hier Digitalthermometer, die auch mit biegsamer Spitze erhältlich sind. Allerdings muss man hier regelmäßig die Batterien testen, damit es mit Notfall auch einsatzbereit ist.

Zeckenzange

Damit lassen sich die Zecken ganz einfach herausdrehen.

Pinzette

Sie dient u.a. zur Entfernung von Splittern und Dornen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.